> Luther > AT > Psalm > Kapitel 111

Psalm 111

Preis der Segnungen Gottes

1Halleluja! Ich danke dem HERRN von ganzem Herzen im Rat der Frommen und in der Gemeinde. 2Groß sind die Werke des HERRN; wer ihrer achtet, der hat eitel Lust daran. (Ps. 104,24) 3Was er ordnet, das ist löblich und herrlich; und seine Gerechtigkeit bleibt ewiglich. 4Er hat ein Gedächtnis gestiftet seiner Wunder, der gnädige und barmherzige HERR. 5Er gibt Speise denen, die ihn fürchten; er gedenkt ewiglich an seinen Bund. (Ps. 145,15) 6Er läßt verkündigen seine gewaltigen Taten seinem Volk, daß er ihnen gebe das Erbe der Heiden. 7Die Werke seiner Hände sind Wahrheit und Recht; alle seine Gebote sind rechtschaffen. 8Sie werden erhalten immer und ewiglich und geschehen treulich und redlich. 9Er sendet eine Erlösung seinem Volk; er verheizt, daß sein Bund ewiglich bleiben soll. Heilig und hehr ist sein Name. 10Die Furcht des HERRN ist der Weisheit Anfang. Das ist eine feine Klugheit, wer darnach tut, des Lob bleibt ewiglich. (Spr. 1,7)

Psalm 110 <<<   Psalm 111   >>> Psalm 112

Zufallsbilder

Biblische Orte - Petra (al-Batra)
Biblische Orte - Heshbon
Biblische Orte - Heshbon
Orte in der Bibel: Jerusalem - Gef├Ąngnis Jesu
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Beit Gemal, Die Steinigung des Stphanus
Tiere in der Bibel - Eidechse
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Stra├če der Fassaden
Biblische Orte - Heshbon
Biblische Orte - Emmaus - Tal der Quellen

 

Zufallstext

25Also gab David Ornan um den Platz Gold, am Gewicht sechshundert Lot. 26Und David baute daselbst dem HERRN einen Altar und opferte Brandopfer und Dankopfer. Und da er den HERRN anrief, erhörte er ihn durch das Feuer vom Himmel auf den Altar des Brandopfers. 27Und der HERR sprach zum Engel, daß er sein Schwert in sein Scheide kehrte. 28Zur selben Zeit, da David sah, daß ihn der HERR erhört hatte auf der Tenne Ornans, des Jebusiters, pflegte er daselbst zu opfern. 29Denn die Wohnung des HERRN, die Mose in der Wüste gemacht hatte, und der Brandopferaltar war zu der Zeit auf der Höhe zu Gibeon. 30David aber konnte nicht hingehen vor denselben, Gott zu suchen, so war er erschrocken vor dem Schwert des Engels des HERRN. 1Und David sprach: Hier soll das Haus Gottes des HERRN sein und dies ist der Altar zum Brandopfer Israels. 2Und David ließ versammeln die Fremdlinge, die im Lande Israel waren, und bestellte Steinmetzen, Steine zu hauen, das Haus Gottes zu bauen.

1.Chron. 21,25 bis 1.Chron. 22,2 - Luther (1912)


Die Welt der Bibel