Luther > AT > Sacharja 🢞 Luther mit Strongs

Der Prophet Sacharja

Sacharja 1
1, 1: Die Geschichte der Väter mahnt zur Buße.
1, 7: Die erste Vision: der Mann auf dem roten Pferd.
 
Sacharja 2
2, 1: Die zweite Vision: die vier Hörner und die vier Schmiede.
2, 5: Die dritte Vision: der Mann mit der Messschnur.
2, 10: Die neue Zeit für Israel und die Völker.
 
Sacharja 3
3, 1: Die vierte Vision: der Hohepriester Jeschua.
 
Sacharja 4
4, 1: Die fünfte Vision: der goldene Leuchter und die zwei Ölbäume.
4, 6: Verheißung über Serubbabel.
4, 11: Deutung der fünften Vision.
 
Sacharja 5
5, 1: Die sechste Vision: die fliegende Schriftrolle.
5, 5: Die siebente Vision: die Frau in der Tonne.
 
Sacharja 6
6, 1: Die achte Vision: die vier Wagen.
6, 9: Die Krönung Jeschuas.
 
Sacharja 7
7, 1: Am bloßen Fasten hat Gott kein Gefallen.
7, 7: Gottes Gericht über die Unbrüderlichkeit.
 
Sacharja 8
8, 1: Das künftige Heil für das Volk Gottes.
8, 20: Das künftige Heil für die Völker.
 
Sacharja 9
9, 1: Läuterung der heidnischen Nachbarn Judas.
9, 9: Verheißung des messianischen Friedensreiches.
9, 11: Die Heimkehr der Gefangenen.
 
Sacharja 10
10, 1: Der rechte Helfer.
10, 3: Gott rüstet sein Volk zum Kampf und führt es heim.
 
Sacharja 11
11, 1: Der Zusammenbruch der Weltmacht.
11, 4: Gegen die treulosen Hirten des Volkes.
11, 15: Wider die untreuen Hirten.
 
Sacharja 12
12, 1: Gottes Schutz für Jerusalem.
12, 9: Klage über den Durchbohrten.
 
Sacharja 13
13, 1: Ausrottung des Götzendienstes und der falschen Propheten.
13, 7: Der geläuterte Rest.
 
Sacharja 14
14, 1: Jerusalem und die Völkerwelt am Tage des HErrn.
14, 20: Alles wird dem HErrn heilig.
 

Zufallsbilder

Tiere in der Bibel - Löwe
Biblische Orte - Bach Sered
Tiere in der Bibel - Spinne
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Ammonitenwand
Bibelillustrationen zum Evangelium des Lukas
Biblische Orte - Eilat
Biblische Orte - Mosaikkarte des Heiligen Landes in Madaba
Biblische Orte - Sodom (Bab edh-Dhra)

 

Zufallstext

3Weil aber das Volk dort infolge des Wassermangels Durst litt, murrte es gegen Mose und sagte: »Warum hast du uns nur aus Ägypten hergeführt? Etwa um mich und meine Kinder und mein Vieh hier verdursten zu lassen?« 4Da betete Mose laut zum HErrn mit den Worten: »Was soll ich mit diesem Volk machen? Es fehlt nicht viel, so steinigen sie mich!« 5Da antwortete der HErr dem Mose: »Tritt an die Spitze des Volkes und nimm einige von den Ältesten der Israeliten mit dir! Auch deinen Stab, mit dem du den Nil geschlagen hast, nimm in die Hand und gehe! 6Dann will ich dort vor dich auf den Felsen am Horeb treten, und wenn du dann an den Felsen geschlagen hast, wird Wasser aus ihm hervorfließen, so dass das Volk zu trinken hat.« Mose tat so vor den Augen der Ältesten Israels. 7Darauf nannte er den Ort Massa (= Prüfung, Versuchung) und Meriba (= Hader), weil die Israeliten dort gehadert und den HErrn geprüft (oder versucht) hatten, indem sie sagten: »Ist der HErr in unserer Mitte oder nicht?« 8Als darauf die Amalekiter heranrückten, um mit den Israeliten bei Rephidim zu kämpfen, 9befahl Mose dem Josua: »Wähle uns (oder: dir) Männer aus und ziehe zum Kampf mit den Amalekitern aus! Morgen will ich mich mit dem Gottesstabe in der Hand auf die Spitze des Hügels stellen.« 10Josua tat, wie Mose ihm befohlen hatte, (und zog aus,) um mit den Amalekitern zu kämpfen, während Mose, Aaron und Hur auf die Spitze des Hügels stiegen.

2.Mose 17,3 bis 2.Mose 17,10 - Menge (1939)