> Luther > AT > Psalm > Kapitel 115

Psalm 115

Gott allein die Ehre

1Nicht uns, HERR, nicht uns, sondern deinem Namen gib Ehre um deine Gnade und Wahrheit! 2Warum sollen die Heiden sagen: Wo ist nun ihr Gott? (Ps. 42,4) 3Aber unser Gott ist im Himmel; er kann schaffen, was er will.

4Jener Götzen aber sind Silber und Gold, von Menschenhänden gemacht. (5.Mose 4,28; Jes. 44,9-20; Ps. 135,15-20) 5Sie haben Mäuler, und reden nicht; sie haben Augen, und sehen nicht; 6sie haben Ohren, und hören nicht; sie heben Nasen, und riechen nicht; 7sie haben Hände, und greifen nicht; Füße haben sie, und gehen nicht; sie reden nicht durch ihren Hals.

8Die solche machen, sind ihnen gleich, und alle, die auf sie hoffen. 9Aber Israel hoffe auf den HERRN! Der ist ihre Hilfe und Schild. (Ps. 118,2) 10Das Haus Aaron hoffe auf den HERRN! Der ist ihre Hilfe und Schild. (Ps. 118,3) 11Die den HERRN fürchten, hoffen auf den HERRN! Der ist ihre Hilfe und Schild. (Ps. 118,4)

12Der HERR denkt an uns und segnet uns; er segnet das Haus Israel, er segnet das Haus Aaron; 13er segnet, die den HERRN fürchten, Kleine und Große. 14Der HERR segne euch je mehr und mehr, euch und eure Kinder! 15Ihr seid die Gesegneten des HERRN, der Himmel und Erde gemacht hat.

16Der Himmel allenthalben ist des HERRN; aber die Erde hat er den Menschenkindern gegeben. 17Die Toten werden dich, HERR, nicht loben, noch die hinunterfahren in die Stille; (Ps. 6,6; Jes. 38,18) 18sondern wir loben den HERRN von nun an bis in Ewigkeit. Halleluja!

Psalm 114 <<<   Psalm 115   >>> Psalm 116

Zufallsbilder

Tiere in der Bibel - Gecko
Tiere in der Bibel - Cham├Ąleon
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Biblische Orte - W├╝stenoase Azraq
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Die Stiftsh├╝tte: Das Allerheiligste :: Die Cherubim - die Engel
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Biblische Orte - Bozra
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Tiere in der Bibel - Dromedar, das einh├Âckrige Kamel

 

Zufallstext

9Und der HERR redete mit Mose und sprach: 10Sage den Kinder Israel und sprich: Wenn jemand unrein an einem Toten oder ferne über Feld ist, unter euch oder unter euren Nachkommen, der soll dennoch dem HERRN Passah halten, 11aber im zweiten Monat, am vierzehnten Tage gegen Abend, und soll's neben ungesäuertem Brot und bitteren Kräutern essen, 12und sie sollen nichts davon übriglassen, bis morgen, auch kein Bein daran zerbrechen und sollen's nach aller Weise des Passah halten. 13Wer aber rein und nicht über Feld ist und läßt es anstehen, das Passah zu halten, des Seele soll ausgerottet werden von seinem Volk, darum daß er seine Gabe dem HERRN nicht gebracht hat zu seiner Zeit; er soll seine Sünde tragen. 14Und wenn ein Fremdling bei euch wohnt und auch dem HERRN Passah hält, der soll's halten nach der Satzung und dem Recht des Passah. Diese Satzung soll euch gleich sein, dem Fremden wie des Landes Einheimischen. 15Und des Tages, da die Wohnung aufgerichtet ward, bedeckte sie eine Wolke auf der Hütte des Zeugnisses; und des Abends bis an den Morgen war über der Wohnung eine Gestalt des Feuers. 16Also geschah's immerdar, daß die Wolke sie bedeckte, und des Nachts die Gestalt des Feuers.

4.Mose 9,9 bis 4.Mose 9,16 - Luther (1912)


Die Welt der Bibel