> Luther > NT > Markus

Das Evangelium des Markus

Markus 1
1,1: Johannes der Täufer
1,9: Jesu Taufe und Versuchung
1,14: Der Beginn des Wirkens Jesu in Galiläa
1,16: Die Berufung der ersten Jünger
1,21: Jesus in Kapernaum
1,40: Die Heilung eines Aussätzigen

Markus 2
2,1: Die Heilung eines Gelähmten
2,13: Die Berufung des Levi und das Mahl mit den Zöllnern
2,18: Die Frage nach dem Fasten
2,23: Das Ährenraufen am Sabbat

Markus 3
3,1: Die Heilung eines Mannes am Sabbat
3,7: Zulauf des Volkes und viele Heilungen
3,13: Die Berufung der Zwölf
3,20: Jesus und seine Angehörigen
3,22: Jesus und die bösen Geister
3,31: Jesu wahre Verwandte

Markus 4
4,1: Vom Sämann
4,10: Vom Sinn der Gleichnisse
4,13: Die Deutung des Gleichnisses vom Sämann
4,21: Vom Licht und vom rechten Maß
4,26: Vom Wachsen der Saat
4,30: Vom Senfkorn
4,35: Die Stillung des Sturmes

Markus 5
5,1: Die Heilung des besessenen Geraseners
5,21: Die Heilung einer blutflüssigen Frau und die Auferweckung der Tochter des Jaïrus

Markus 6
6,1: Die Verwerfung Jesu in Nazareth
6,7: Die Aussendung der Zwölf
6,14: Das Ende Johannes des Täufers
6,30: Die Speisung der Fünftausend
6,45: Jesus kommt zu seinen Jüngern auf dem See
6,53: Krankenheilungen in Genezareth

Markus 7
7,1: Von Reinheit und Unreinheit
7,24: Die Frau aus Syrophönizien
7,31: Die Heilung eines Taubstummen

Markus 8
8,1: Die Speisung der Viertausend
8,10: Die Zeichenforderung der Pharisäer
8,14: Warnung vor den Pharisäern und vor Herodes
8,22: Die Heilung eines Blinden
8,27: Das Bekenntnis des Petrus
8,31: Die erste Ankündigung von Jesu Leiden und Auferstehung
8,34: Von der Nachfolge

Markus 9
9,1: Die Verklärung Jesu
9,2: Verklärung Jesu
9,14: Die Heilung eines besessenen Knaben
9,30: Die zweite Ankündigung von Jesu Leiden und Auferstehung
9,33: Der Rangstreit der Jünger
9,38: Der fremde Wundertäter
9,42: Warnung vor Verführung zum Abfall

Markus 10
10,1: Von der Ehescheidung
10,13: Die Segnung der Kinder
10,17: Die Gefahr des Reichtums
10,28: Der Lohn der Nachfolge
10,32: Die dritte Ankündigung von Jesu Leiden und Auferstehung
10,35: Vom Herrschen und vom Dienen
10,46: Die Heilung eines Blinden bei Jericho

Markus 11
11,1: Jesu Einzug in Jerusalem
11,12: Der verdorrte Feigenbaum. Die Tempelreinigung
11,27: Die Frage nach Jesu Vollmacht

Markus 12
12,1: Von den bösen Weingärtnern
12,13: Die Frage nach der Steuer
12,18: Die Frage nach der Auferstehung
12,28: Die Frage nach dem höchsten Gebot
12,35: Die Frage nach dem Davidssohn
12,38: Warnung vor den Schriftgelehrten
12,41: Das Scherflein der Witwe

Markus 13
13,1: Das Ende des Tempels
13,3: Der Anfang der Wehen
13,14: Die große Bedrängnis
13,24: Das Kommen des Menschensohns
13,28: Mahnung zur Wachsamkeit

Markus 14
14,1: Der Plan der Hohenpriester und Schriftgelehrten
14,3: Die Salbung in Betanien
14,10: Der Verrat des Judas
14,12: Das Abendmahl
14,26: Die Ankündigung der Verleugnung des Petrus
14,32: Jesus in Gethsemane
14,43: Jesu Gefangennahme
14,53: Jesus vor dem Hohen Rat
14,66: Die Verleugnung des Petrus

Markus 15
15,1: Jesus vor Pilatus
15,6: Jesu Verurteilung und Verspottung
15,21: Jesu Kreuzigung und Tod
15,42: Jesu Grablegung

Markus 16
16,1: Jesu Auferstehung
16,9: Erscheinungen des Auferstandenen und Himmelfahrt

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)
Verschiedene Tiere in Israel, die nicht in der Bibel namentlich genannt sind
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Biblische Orte - Bach Arnon
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Hoher Opferplatz
Biblische Orte - Ammonitenwand
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Jakobus
Biblische Orte - Ammonitenwand
Tiere in der Bibel - Gecko
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Hoher Opferplatz

 

Zufallstext

22Als nun Abimelech drei Jahre lang über Israel geherrscht hatte, 23sandte Gott einen bösen Geist zwischen Abimelech und die Bürger von Sichem; und die Männer von Sichem fielen von Abimelech ab, 24auf daß der an den siebzig Söhnen Jerub-Baals begangene Frevel und ihr Blut über ihren Bruder Abimelech käme, der sie ermordet hatte, und auf ihn gelegt würde, auch über die Bürger von Sichem, die seine Hände gestärkt hatten, daß er seine Brüder erwürgte. 25Und die Bürger von Sichem bestellten Wegelagerer auf den Höhen der Berge, die beraubten alle, welche auf der Straße bei ihnen vorüberwandelten. Und es ward dem Abimelech angesagt. 26Gaal aber, der Sohn Ebeds, und seine Brüder kamen und siedelten nach Sichem über; und die Bürger von Sichem verließen sich auf ihn 27und zogen hinaus aufs Feld und lasen ihre Weinberge ab und kelterten und feierten ein Erntefest und gingen in ihres Gottes Haus und aßen und tranken und fluchten dem Abimelech. 28Und Gaal, der Sohn Ebeds, sprach: Wer ist Abimelech? Und wer ist Sichem, daß wir ihm dienen sollten? Ist er nicht der Sohn Jerub-Baals, und Sebul sein Vogt? Dienet den Männern Hemors, des Vaters Sichems! Denn warum sollten wir jenem dienen? 29Wäre doch dieses Volk unter meiner Hand, so wollte ich den Abimelech wegschaffen! Und es ward dem Abimelech gesagt: Rücke mit zahlreicher Mannschaft aus!

Richt. 9,22 bis Richt. 9,29 - Schlachter (1951)


Die Welt der Bibel