> Luther > AT > Psalm > Kapitel 117

Psalm 117

Aufruf zum Lobe Gottes

1Lobet den HERRN, alle Heiden; preiset ihn, alle Völker! (Röm. 15,11) 2Denn seine Gnade und Wahrheit waltet über uns in Ewigkeit. Halleluja! (2.Mose 34,6)

Psalm 116 <<<   Psalm 117   >>> Psalm 118

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Maria-Magdalena-Kirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Gef├Ąngnis Jesu
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Beit Gemal, Die Steinigung des Stphanus
Biblische Orte - W├╝ste Paran? Ma`ale Paran
Die Stiftsh├╝tte: Das Allerheiligste :: Die Cherubim - die Engel
Biblische Orte - Petra (al-Batra)
Biblische Orte - Taufstelle

 

Zufallstext

1Und es begab sich, daß er war an einem Ort und betete. Und da er aufgehört hatte, sprach seiner Jünger einer zu ihm: HERR, lehre uns beten, wie auch Johannes seine Jünger lehrte. 2Und er sprach zu ihnen: Wenn ihr betet, so sprecht: Unser Vater im Himmel, dein Name werde geheiligt. Dein Reich komme. Dein Wille geschehe auf Erden wie im Himmel. 3Gib uns unser täglich Brot immerdar. 4Und vergib uns unsre Sünden, denn auch wir vergeben allen, die uns schuldig sind. Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Übel. 5Und er sprach zu ihnen: Welcher ist unter euch, der einen Freund hat und ginge zu ihm zu Mitternacht und spräche zu ihm: Lieber Freund, leihe mir drei Brote; 6denn es ist mein Freund zu mir gekommen von der Straße, und ich habe nicht, was ich ihm vorlege; 7und er drinnen würde antworten und sprechen: Mache mir keine Unruhe! die Tür ist schon zugeschlossen, und meine Kindlein sind bei mir in der Kammer; ich kann nicht aufstehen und dir geben. 8Ich sage euch: Und ob er nicht aufsteht und gibt ihm, darum daß er sein Freund ist, so wird er doch um seines unverschämten Geilens willen aufstehen und ihm geben, wieviel er bedarf.

Luk. 11,1 bis Luk. 11,8 - Luther (1912)


Die Welt der Bibel