Luther > AT > Psalm > Kapitel 81 🢞 Luther mit Strongs

Psalm 81

Die wahre Festfeier.

 1  Auf der Gittith, vorzusingen, Asaphs.

 2  Singet fröhlich Gott, der unsere Stärke ist; jauchzet dem Gott Jakobs!  3  Hebet an mit Psalmen und gebet her die Pauken, liebliche Harfen mit Psaltern!  4  Blaset im Neumond die Posaune, in unserem Fest der Laubhütten! (3.Mose 23,24; 3.Mose 23,34)  5  Denn solches ist die Weise in Israel und ein Recht des Gottes Jakobs.  6  Solches hat er zum Zeugnis gesetzt unter Joseph, da sie aus Ägyptenland zogen und fremde Sprache gehört hatten:  7  „Da ich ihre Schulter von der Last entledigt hatte und ihre Hände der Körbe los wurden,  8  da du mich in der Not anriefest, half ich dir aus; ich erhörte dich, da dich das Wetter überfiel, und versuchte dich am Haderwasser. (Sela.) (2.Mose 17,7; 4.Mose 20,13)  9  Höre, mein Volk, ich will unter dir zeugen; Israel, du sollst mich hören,  10  dass unter dir kein anderer Gott sei und du keinen fremden Gott anbetest. (2.Mose 20,2-3)  11  Ich bin der HErr, dein Gott, der dich aus Ägyptenland geführt hat: Tue deinen Mund weit auf, lass mich ihn füllen!

 12  Aber mein Volk gehorcht nicht meiner Stimme, und Israel will mich nicht.  13  So habe ich sie gelassen in ihres Herzens Dünkel, dass sie wandeln nach ihrem Rat. (Apg. 14,16)

 14  Wollte mein Volk mir gehorsam sein und Israel auf meinem Wege gehen,  15  so wollte ich ihre Feinde bald dämpfen und meine Hand über ihre Widersacher wenden,  16  und denen, die den HErrn hassen, müsste es wider sie fehlen; ihre Zeit aber würde ewiglich währen,  17  und ich würde sie mit dem besten Weizen speisen und mit Honig aus dem Felsen sättigen.“ (5.Mose 32,13)

Psalm 80 ←    Psalm 81    → Psalm 82

Textvergleich

Luther (Strongs)   Elberfelder (1905)   Menge (1939)   NeÜ bibel.heute (2019)   Schlachter (1951)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: Psalm 79,13 bis 81,15; Psalm 81,16 bis 84,8; Luther (1570): Psalm 80,18 bis 83,5

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14, Vers 15, Vers 16, Vers 17.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas
Biblische Orte - Taufstelle
Tiere in der Bibel - Dromedar, das einhöckrige Kamel
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Bach Jabbok
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Biblische Orte - Berg Hor - Aarons Grab
Biblische Orte - Kleiner Krater (HaMakhtesh HaKatan)
Orte in der Bibel: Jerusalem - Geißelungskapelle
Biblische Orte - Emmaus - Römisches Bad

 

Zufallstext

11Nun, meine Söhne, seid nicht lässig; denn euch hat der HErr erwählt, dass ihr vor ihm stehen sollt und dass ihr seine Diener und Räucherer seid. 12Da machten sich auf die Leviten: Mahath, der Sohn Amasais, und Joel, der Sohn Asarjas, aus den Kindern der Kahathiter; aus den Kindern aber Merari: Kis, der Sohn Abdis, und Asarja, der Sohn Jehallel-Els; aber aus den Kindern der Gersoniter: Joah, der Sohn Simmas, und Eden, der Sohn Joahs; 13und aus den Kinder Elizaphan: Simri und Jeiel; und aus den Kindern Asaph: Sacharja und Matthanja; 14und aus den Kindern Heman: Jehiel und Simei; und aus den Kindern Jeduthun: Semaja und Usiel. 15Und sie versammelten ihre Brüder und heiligten sich und gingen hinein nach dem Gebot des Königs aus dem Wort des HErrn, zu reinigen das Haus des HErrn. 16Die Priester aber gingen hinein inwendig ins Haus des HErrn, zu reinigen, und taten alle Unreinigkeit, die im Tempel des HErrn gefunden ward, auf den Hof am Hause des HErrn, und die Leviten nahmen sie auf und trugen sie hinaus an den Bach Kidron. 17Sie fingen aber an am ersten Tage des ersten Monats, sich zu heiligen, und am achten Tage des Monats gingen sie in die Halle des HErrn und heiligten das Haus des HErrn acht Tage und vollendeten es am sechzehnten Tage des ersten Monats. 18Und sie gingen hinein zum König Hiskia und sprachen: Wir haben gereinigt das ganze Haus des HErrn, den Brandopferaltar und alle seine Geräte, den Tisch der Schaubrote und alle seine Geräte.

2.Chron. 29,11 bis 2.Chron. 29,18 - Luther (1912)