> Luther > AT > Psalm > Kapitel 113

Psalm 113

Den Demütigen gibt Gott Gnade

1Halleluja! Lobet, ihr Knechte des HERRN, lobet den Namen des HERRN! 2Gelobet sei des HERRN Name von nun an bis in Ewigkeit! 3Vom Aufgang der Sonne bis zu ihrem Niedergang sei gelobet der Name des HERRN!

4Der HERR ist hoch über alle Heiden; seine Ehre geht, soweit der Himmel ist. 5Wer ist wie der HERR, unser Gott? der sich so hoch gesetzt hat (2.Mose 15,11; Jes. 57,15) 6und auf das Niedrige sieht im Himmel und auf Erden; (Luk. 1,48) 7der den Geringen aufrichtet aus dem Staube und erhöht den Armen aus dem Kot, (1.Mose 41,40-41; 1.Sam. 2,8) 8daß er ihn setze neben die Fürsten, neben die Fürsten seines Volkes; 9der die Unfruchtbare im Hause wohnen macht, daß sie eine fröhliche Kindermutter wird. Halleluja! (1.Mose 21,2; 1.Sam. 1,20; 1.Sam. 2,21; Luk. 1,57-58)

Psalm 112 <<<   Psalm 113   >>> Psalm 114

Zufallsbilder

Biblische Orte - Heshbon
Biblische Orte - Taufstelle im Jordantal: Byzantinische Kirche
Biblische Orte - Petra (al-Batra)
Biblische Orte - Taufstelle im Jordantal: Byzantinische Kirche
Biblische Orte - Bach Jabbok
Tiere in der Bibel - Esel
Ägypten :: Die Götter Ägyptens und der Auszug Israels
Biblische Orte - Heshbon
Tiere in der Bibel - Sperling
Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)

 

Zufallstext

29Wer sein eigen Haus betrübt, der wird Wind zum Erbteil haben; und ein Narr muß ein Knecht des Weisen sein. 30Die Frucht des Gerechten ist ein Baum des Lebens, und ein Weiser gewinnt die Herzen. 31So der Gerechte auf Erden leiden muß, wie viel mehr der Gottlose und der Sünder! 1Wer sich gern läßt strafen, der wird klug werden; wer aber ungestraft sein will, der bleibt ein Narr. 2Wer fromm ist, der bekommt Trost vom HERRN; aber ein Ruchloser verdammt sich selbst. 3Ein gottlos Wesen fördert den Menschen nicht; aber die Wurzel der Gerechten wird bleiben. 4Ein tugendsam Weib ist eine Krone ihres Mannes; aber eine böse ist wie Eiter in seinem Gebein. 5Die Gedanken der Gerechten sind redlich; aber die Anschläge der Gottlosen sind Trügerei.

Spr. 11,29 bis Spr. 12,5 - Luther (1912)


Die Welt der Bibel