> Menge > AT > Psalm > Kapitel 111

Psalm 111

Preis der Segnungen Gottes

1Halleluja! Preisen will ich den HERRN von ganzem Herzen im Kreise der Frommen und in der Gemeinde. 2Groß sind die Werke des HERRN, erforschenswert für alle, die Gefallen an ihnen haben. (Ps. 104,24) 3Ruhmvoll und herrlich ist sein Tun, und seine Gerechtigkeit bleibt ewig bestehn. 4Er hat ein Gedächtnis seiner Wundertaten gestiftet; gnädig und barmherzig ist der HERR. 5Speise hat er denen gegeben, die ihn fürchten; er gedenkt seines Bundes ewiglich. (Ps. 145,15) 6Sein machtvolles Walten hat er kundgetan seinem Volk, indem er ihnen das Erbe der Heiden gab. 7Die Werke seiner Hände sind Treue und Recht; unwandelbar sind alle seine Gebote, 8festgestellt für immer, für ewig, gegeben mit Treue und Redlichkeit. 9Erlösung hat er seinem Volk gesandt, seinen Bund auf ewig verordnet; heilig und furchtgebietend ist sein Name. 10Die Furcht des HERRN ist der Weisheit Anfang (Spr 9,10), eine treffliche Einsicht für alle, die sie üben: sein (d.h. Gottes) Ruhm besteht in Ewigkeit. (Spr. 1,7)

Psalm 110 <<<   Psalm 111   >>> Psalm 112

Zufallsbilder

Biblische Orte - Eilat: Coral World
Tiere in der Bibel - Geier
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - En Avdat
Biblische Orte - Bach Arnon
Biblische Orte - Amra
Biblische Orte - Taufstelle im Jordantal: Byzantinische Kirche
Biblische Orte - Ammonitenwand
Tiere in der Bibel - Geier

 

Zufallstext

13Ananias aber antwortete: »Herr, ich habe von vielen Seiten über diesen Mann gehört, wieviel Böses er deinen Heiligen in Jerusalem zugefügt hat; 14und auch hier hat er von den Hohenpriestern Vollmacht, alle in Fesseln zu legen, die deinen Namen anrufen.« 15Aber der Herr gab ihm zur Antwort: »Gehe hin! Denn dieser Mann ist für mich ein auserwähltes Werkzeug: er soll meinen Namen vor Heidenvölker und Könige und vor die Kinder Israel tragen; 16denn ich werde ihm zeigen, wieviel er um meines Namens willen leiden muß.« 17Da machte sich Ananias auf den Weg, ging in das Haus und legte ihm die Hände auf mit den Worten: »Bruder Saul, der Herr hat mich gesandt, Jesus, der dir auf dem Wege hierher erschienen ist: du sollst wieder sehen können und mit heiligem Geist erfüllt werden.« 18Da fiel es ihm sogleich von den Augen ab wie Schuppen: er konnte wieder sehen, stand auf und ließ sich taufen; 19Einige Tage war er nun mit den Jüngern (= Brüdern) in Damaskus zusammen; 20dann predigte er sogleich in den (dortigen) Synagogen von Jesus, daß dieser der Sohn Gottes sei.

Apg. 9,13 bis Apg. 9,20 - Menge (1939)


Die Welt der Bibel