Luther > AT > 5. Mose

Das fünfte Buch Mose (Deuteronomium)

5. Mose 1
1,1: Rückblick auf die Wüstenwanderung vom Horeb bis Kadesch

5. Mose 2
2,1: Zug durch die Wüste bis zum Sieg über Sihon

5. Mose 3
3,1: Sieg über Og von Baschan
3,12: Die Verteilung des Ostjordanlandes
3,23: Mose soll nicht in das gelobte Land kommen

5. Mose 4
4,1: Ermahnung zum Gehorsam gegen das Gesetz
4,41: Freistädte im Ostjordanland
4,44: Überleitung zum Gesetz

5. Mose 5
5,1: Wiederholung der Zehn Gebote
5,20: Bestellung Mose's zum Mittler
5,23: Mose als Mittler zwischen Gott und Israel

5. Mose 6
6,1: Ermahnung zur Liebe und zum Gehorsam gegen den HERRN

5. Mose 7
7,1: Warnung vor Gemeinschaft mit den Heiden
7,12: Verheißung des göttlichen Segens

5. Mose 8
8,1: Ermahnung zur Dankbarkeit gegen den HERRN

5. Mose 9
9,1: Ermahnung zur Demut
9,7: Erinnerung an Israels Untreue

5. Mose 10
10,1: Die neuen Tafeln des Gesetzes
10,6: Aarons Tod. Aussonderung der Leviten
10,10: Was der HERR von Israel fordert
10,12: Was fordert der HERR von Israel?

5. Mose 11
11,1: Erinnerung an Gottes Wohltaten
11,8: Segen des Gehorsams - Fluch des Ungehorsams

5. Mose 12
12,1: Die von Gott erwählte Opferstätte
12,4: Ort und Weise des Gottesdienstes

5. Mose 13
13,1: Strafe für falsche Propheten und Verführer zum Götzendienst
13,7: Die Strafe für Verführer zu Götzendienst

5. Mose 14
14,1: Verbot heidnischer Trauergebräuche. Reine und unreine Speisen
14,22: Abgabe des Zehnten

5. Mose 15
15,1: Das Erlassjahr
15,12: Über die Freilassung hebräischer Sklaven
15,19: Heiligung der Erstgeburt

5. Mose 16
16,1: Von den drei jährlichen Hauptfesten
16,18: Von den Richtern und Amtleuten
16,21: Reinheit des Gottesdienstes. Strafe für Götzendienst

5. Mose 17
17,8: Einsetzung eines Obergerichtes
17,14: Das Königsgesetz

5. Mose 18
18,1: Recht der Priester und Leviten
18,9: Von falscher und rechter Prophetie
18,15: Verheißung des rechten Propheten

5. Mose 19
19,1: Aussonderung von Freistädten als Asyl
19,14: Gegen Landraub und falsches Zeugnis
19,15: Bestrafung falscher Zeugen

5. Mose 20
20,1: Kriegsgesetze
20,10: Das Gesetz über das Verhalten gegen feindliche Städte

5. Mose 21
21,1: Sühnung eines Mordes von unbekannter Hand
21,10: Ehe mit kriegsgefangenen Frauen
21,15: Vom Recht des Erstgeborenen
21,18: Todesstrafe für ungeratene Söhne
21,22: Bestattung eines Aufgehängten

5. Mose 22
22,1: Verschiedene Vorschriften
22,13: Gesetze zum Schutz der Verleumdeten und Vergewaltigten

5. Mose 23
23,1: Wer in die Gemeinde des HERRN nicht aufgenommen werden darf
23,10: Reinhaltung des Kriegslagers
23,16: Gebote für das Leben des Volkes

5. Mose 24
24,1: Weitere Ehegesetze
24,6: Das Recht der Schwachen und Armen

5. Mose 25
25,1: Weitere Schutzbestimmungen
25,5: Gesetz über die Schwagerehe
25,17: Amaleks Schuld darf nicht vergessen werden

5. Mose 26
26,1: Darbringung der Erstlingsfrüchte und des Zehnten
26,16: Die Bundeszusagen

5. Mose 27
27,1: Die Denksteine mit dem Gesetz
27,11: Die zwölf Fluchworte

5. Mose 28
28,1: Ankündigung von Segen und Fluch
28,15: Androhung des Fluchs
28,69: Der Bund des HERRN mit Israel im Lande Moab

5. Mose 29
29,1: Erneuerung des Bundes

5. Mose 30
30,1: Die Wahl zwischen Leben und Tod

5. Mose 31
31,1: Mose setzt Josua zu seinem Nachfolger ein
31,9: Alle sieben Jahre soll das Gesetz öffentlich verlesen werden
31,14: Gottes Befehl, das Lied des Mose aufzuschreiben
31,24: Die Aufbewahrung des Gesetzbuches
31,28: Aufforderung an Israel, das Lied des Mose zu hören

5. Mose 32
32,1: Das Lied des Mose
32,44: Moses letzte Mahnung an das Volk
32,48: Gott bereitet Mose auf seinen Tod vor

5. Mose 33
33,1: Mose segnet die Stämme Israels

5. Mose 34
34,1: Moses Tod

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Bach Jabbok
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dominus Flevit
Verschiedene Tiere in Israel, die nicht in der Bibel namentlich genannt sind
Konventionelle Chronologie vs. Revidierte Chronologie :: Chronologie - Das Problem mit der Datierung
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir
Orte in der Bibel: Jerusalem - Verurteilungskapelle
Biblische Orte - Kleiner Krater (HaMakhtesh HaKatan)
Biblische Orte - En Avdat
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Triclinium

 

Zufallstext

1Im Oktober desselben Jahres kam Jischmaël Ben-Netanja, der Enkel Elischamas, in Begleitung von zehn anderen Männern zu Gedalja nach Mizpa. Jischmaël gehörte zur königlichen Familie und war einer von den Oberen des Königs gewesen. Als sie zusammen beim Gastmahl saßen, 2fielen Jischmaël und seine zehn Männer plötzlich mit gezogenen Schwertern über Gedalja Ben-Ahikam her. Sie töteten den Enkel Schafans, den doch der König von Babylon als Statthalter für das Land eingesetzt hatte. 3Jischmaël ließ auch alle Judäer, die sich bei Gedalja in Mizpa aufhielten, niedermachen und ebenso die chaldäischen Soldaten, die er dort fand. 4Am nächsten Tag, als noch niemand von der Ermordung Gedaljas erfahren hatte, 5näherten sich 80 Männer aus Sichem, Schilo und Samaria. Sie hatten ihre Bärte abgeschnitten, ihre Gewänder eingerissen und ihre Haut blutig geritzt und wollten nach Jerusalem, um Weihrauch und Speisopfer in das Haus Jahwes zu bringen. 6Jischmaël Ben-Netanja ging ihnen von Mizpa aus weinend entgegen und lud sie ein: "Kommt zu Gedalja Ben-Ahikam!" 7Als sie aber in der Stadt waren, stachen er und seine Männer sie nieder und warfen ihre Leichen in eine Zisterne. 8Nur zehn von ihnen ließ Jischmaël am Leben, denn sie hatten ihn angefleht: "Töte uns nicht! Wir geben dir alle unsere Vorräte an Weizen, Gerste, Öl und Honig, die wir auf dem Feld draußen versteckt haben."

Jer. 41,1 bis Jer. 41,8 - NeÜ bibel.heute (2019)