> Luther > AT > Psalm > Kapitel 150

Psalm 150

Das große Halleluja

1Halleluja! Lobet den HERRN in seinem Heiligtum; lobet ihn in der Feste seiner Macht! 2Lobet ihn in seinen Taten; lobet ihn in seiner großen Herrlichkeit! 3Lobet ihn mit Posaunen; lobet ihn mit Psalter und Harfe! 4Lobet ihn mit Pauken und Reigen; lobet ihn mit Saiten und Pfeifen! 5Lobet ihn mit hellen Zimbeln; lobet ihn mit wohlklingenden Zimbeln! 6Alles, was Odem hat, lobe den HERRN! Halleluja! (Ps. 41,14; Offenb. 5,13)

Psalm 149 <<<   Psalm 150   >>> Sprüche 1

Zufallsbilder

Biblische Orte - Petra (al-Batra)
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Jakobus
Tiere in der Bibel - Biene
Tiere in der Bibel - Esel
Orte in der Bibel: Jerusalem - Maria-Magdalena-Kirche
Die Stiftsh├╝tte: Das Allerheiligste :: Die Bundeslade
Orte in der Bibel: Jerusalem - Gei├čelungskapelle
Tiere in der Bibel - Steinbock
Biblische Orte - Wadi Rum
Biblische Orte - Petra (al-Batra)

 

Zufallstext

31Ja, ihr Menschen sollt die Herde meiner Weide sein, und ich will euer Gott sein, spricht der Herr, HERR. 1Und des HERRN Wort geschah zu mir und sprach: 2Du Menschenkind, richte dein Angesicht wider das Gebirge Seir und weissage dawider, 3und sprich zu ihm: So spricht der Herr, HERR: Siehe, ich will an dich, du Berg Seir, und meine Hand wider dich ausstrecken und will dich gar wüst machen. 4Ich will deine Städte öde machen, daß du sollst zur Wüste werden und erfahren, daß ich der HERR bin. 5Darum daß ihr ewige Feindschaft tragt wider die Kinder Israel und triebet sie ins Schwert zur Zeit, da es ihnen übel ging und ihre Missetat zum Ende gekommen war, 6darum, so wahr ich lebe, spricht der Herr, HERR, will ich dich auch blutend machen, und du sollst dem Bluten nicht entrinnen; weil du Lust zum Blut hast, sollst du dem Bluten nicht entrinnen. 7Und ich will den Berg Seir wüst und öde machen, daß niemand darauf wandeln noch gehen soll.

Hesek. 34,31 bis Hesek. 35,7 - Luther (1912)


Die Welt der Bibel