Luther > AT > Jesaja 🢞 Luther mit Strongs

Der Prophet Jesaja

Jesaja 1
1, 1: Gottes Anklage gegen das abtrünnige Volk.
1, 18: Verheißung und Drohung.
1, 21: Gottes Gericht zur Läuterung Jerusalems.
 
Jesaja 2
2, 1: In Zion finden alle Völker Heil und Frieden.
2, 5: Das Gericht über Macht und Stolz.
2, 6: Der Tag des HErrn macht alles Hohe niedrig.
 
Jesaja 3
3, 1: Gottes Gericht über die Herren Jerusalems und seine eitlen Frauen.
3, 16: Das Gericht über die eitlen Frauen.
 
Jesaja 4
4, 1: Das künftige Heil für die Geretteten in Jerusalem.
4, 2: Das Heil der Endzeit.
 
Jesaja 5
5, 1: Das Lied vom unfruchtbaren Weinberg.
5, 8: Weherufe über die Sünden der Großen.
5, 25: Gott ruft die Feinde ins Land zum Endgericht.
 
Jesaja 6
6, 1: Jesajas Berufung zum Propheten.
 
Jesaja 7
7, 1: Jesaja ruft den König Ahas zum Glauben.
7, 10: Das Zeichen des Immanuel und das Strafgericht durch die Assyrer.
7, 17: Das Strafgericht durch die Assyrer.
 
Jesaja 8
8, 1: Der Sohn des Propheten als Zeichen des Gerichts über Aram und Israel.
8, 5: Das Gericht über Juda und die Völker.
8, 9: Mahnung zum Glauben an Gott.
8, 16: Der Prophet und seine Jünger.
 
Jesaja 9
9, 1: Der Friedefürst wird verheißen.
9, 7: Gottes Gericht über das unbußfertige Nordreich.
 
Jesaja 10
10, 1: Gegen ungerechte Richter.
10, 5: Gegen den Hochmut des Königs von Assyrien.
10, 20: Errettung eines Restes von Israel. Zions Errettung vor dem Ansturm der Assyrer.
 
Jesaja 11
11, 1: Der Messias und sein Friedensreich.
11, 10: Die Rückkehr der Zerstreuten des Volks.
 
Jesaja 12
12, 1: Das Danklied der Erlösten.
 
Jesaja 13
13, 1: Gottes Gericht über Babel.
 
Jesaja 14
14, 1: Triumphlied über den Sturz des Weltherrschers.
14, 24: Gegen Assyrien.
14, 28: Gegen die Philister.
 
Jesaja 15
15, 1: Gegen Moab.
 
Jesaja 16
16, 1: Moab sucht Hilfe bei Juda.
16, 13: Ein Nachwort.
 
Jesaja 17
17, 1: Gegen Damaskus und das Nordreich Israel.
17, 12: Das brausende Völkermeer.
 
Jesaja 18
18, 1: Gottes Botschaft an das Land Kusch.
 
Jesaja 19
19, 1: Gegen Ägypten.
19, 16: Gottes Plan über Ägypten.
 
Jesaja 20
20, 1: Weissagung des Sieges der Assyrer über Ägypten und Kusch.
 
Jesaja 21
21, 1: Die Schau von Babels Fall.
21, 11: Sprüche über Edom und Arabien.
21, 13: Weissagung gegen Arabien.
 
Jesaja 22
22, 1: Gegen den Übermut Jerusalems.
22, 15: Schebna und Eljakim.
22, 20: Eljakim wird erhöht.
 
Jesaja 23
23, 1: Das Gericht über Tyrus und Sidon.
 
Jesaja 24
24, 1: Das zukünftige Gottesgericht über die Erde.
24, 21: Die Offenbarung der Herrlichkeit des HErrn.
 
Jesaja 25
25, 1: Das Danklied der Erlösten nach dem Gottesgericht.
25, 6: Das große Freudenmahl.
 
Jesaja 26
26, 1: Jubellied des Volkes Gottes.
26, 7: Gottes Gericht über die Welt und Israels Auferweckung.
 
Jesaja 27
27, 1: Israels Erlösung.
 
Jesaja 28
28, 1: Gericht über Samaria, die Hauptstadt des Nordreichs.
28, 7: Gericht über die Priester und Propheten in Jerusalem.
28, 22: Der wunderbare Rat des HErrn.
28, 23: Ein Gleichnis für Gottes weisen Rat.
 
Jesaja 29
29, 1: Jerusalems Belagerung und Errettung.
29, 9: Die Verblendung des Volkes.
29, 17: Die große Wandlung.
 
Jesaja 30
30, 1: Gegen das leichtfertige Vertrauen auf die Hilfe Ägyptens.
30, 8: Gegen die Verächter des göttlichen Wortes.
30, 18: Gottes Erbarmen über sein Volk.
30, 27: Das Gericht über Assyrien.
 
Jesaja 31
31, 1: Nicht Ägypten, sondern der HErr rettet Jerusalem.
31, 4: Das Gericht über Assyrien. Zions Errettung.
 
Jesaja 32
32, 1: Das künftige Reich der Gerechtigkeit.
32, 9: Die wahre Sicherheit durch den Geist aus der Höhe.
 
Jesaja 33
33, 1: Die Rettung Zions vor dem Verwüster.
 
Jesaja 34
34, 1: Gottes Strafgericht über Edom.
 
Jesaja 35
35, 1: Das zukünftige Heil.
 
Jesaja 36
36, 1: Jerusalem von Sanherib bedroht und wunderbar errettet.
 
Jesaja 37
37, 1: Die Rettung auf Hiskias Gebet.
 
Jesaja 38
38, 1: Hiskias Krankheit, Genesung und Danklied.
 
Jesaja 39
39, 1: Hiskia und die Gesandten aus Babel.
 
Jesaja 40
40, 1: Des HErrn tröstendes Wort für sein Volk.
40, 12: Israels unvergleichlicher Gott.
 
Jesaja 41
41, 1: Der Gott Israels und die Götter der Völker.
41, 8: Gott steht zu seinem erwählten Volk.
41, 21: Die Götter sollen ihre Macht beweisen.
 
Jesaja 42
42, 1: Der Knecht Gottes das Licht der Welt.
42, 10: Gott kommt zur Befreiung seines Volkes.
42, 18: Israels Blindheit.
 
Jesaja 43
43, 1: Gott erlöst sein Volk.
43, 8: Israel Gottes Zeuge vor der Welt.
43, 14: Gott führt sein Volk aus Babel.
43, 22: Gott tilgt Israels Sünde.
 
Jesaja 44
44, 1: Das wahre Israel.
44, 6: Der lebendige Gott und die toten Götzen.
44, 21: Freude über die Erlösung.
44, 24: Kyrus als Werkzeug Gottes.
 
Jesaja 45
45, 1: Kores (Cyrus) das Werkzeug des Allmächtigen.
45, 9: Gegen die Vermessenen in Israel.
45, 14: Verheißung der Herrlichkeit Gottes in aller Welt.
45, 18: Aufruf an die Völkerwelt.
 
Jesaja 46
46, 1: Die hilflosen Götter und der helfende Gott.
46, 9: Das Heil ist nahe.
 
Jesaja 47
47, 1: Das Gericht über Babel.
 
Jesaja 48
48, 1: Gnade für das abtrünnige Israel.
48, 12: Die Stunde der Erlösung Israels ist gekommen.
 
Jesaja 49
49, 1: Der Knecht Gottes das Heil Israels und das Licht der Heiden.
49, 7: Die Wiederherstellung Israels.
49, 14: Zion soll sich seines Erbarmens getrösten.
 
Jesaja 50
50, 1: Die Schuld liegt beim Volk.
50, 4: Der Knecht Gottes im Leiden.
 
Jesaja 51
51, 1: Gottes ewiges Heil für Israel.
51, 9: Der HErr greift ein mit Macht und Trost.
51, 17: Weckruf Gottes an das erniedrigte Jerusalem.
 
Jesaja 52
52, 1: Gott ruft sein Volk in die Freiheit.
52, 7: Die Frohe Botschaft.
52, 13: Das stellvertretende Leiden und die Herrlichkeit des Knechtes Gottes.
 
Jesaja 53
 
Jesaja 54
54, 1: Gott verheißt seinem Volk eine neue Gnadenzeit.
 
Jesaja 55
55, 1: Einladung zum Gnadenbunde Gottes.
55, 6: Gottes wunderbarer Weg.
 
Jesaja 56
56, 1: Die Gemeinde Gottes wächst über ihre Grenzen.
56, 9: Klage über die Hirten des Volkes.
 
Jesaja 57
57, 1: Das Geschick der Frommen und der Gottlosen.
57, 14: Gott will seinem Volke Heil geben.
57, 15: Neue Verheißung der Gnade.
 
Jesaja 58
58, 1: Falsches und echtes Fasten.
58, 13: Segen der Sabbatheiligung.
 
Jesaja 59
59, 1: Gott überwindet die Sünde seines Volkes.
59, 16: Verheißung eines Erlösers.
 
Jesaja 60
60, 1: Zions zukünftige Herrlichkeit.
60, 19: Der HErr das ewige Licht seines Volkes.
 
Jesaja 61
61, 1: Die Frohe Botschaft von der kommenden Herrlichkeit.
 
Jesaja 62
62, 1: Die zukünftige Herrlichkeit Zions.
 
Jesaja 63
63, 1: Gottes Gericht über Edom.
63, 7: Buß- und Bittgebet des Gottesvolkes.
 
Jesaja 64
 
Jesaja 65
65, 1: Verstoßung der Abtrünnigen, gnädige Annahme der Getreuen.
65, 17: Verheißung eines neuen Himmels und einer neuen Erde.
 
Jesaja 66
66, 1: Strafe für allen selbst erwählten Gottesdienst.
66, 5: Das zukünftige Heil Jerusalems - das Gericht über die Gottlosen.
66, 15: Durch Gericht zur Vollendung.
 

Zufallsbilder

Tiere in der Bibel - Heuschrecke
Tiere in der Bibel - Steinbock
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Biblische Orte - Eilat
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Triclinium
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Tiere in der Bibel - Gecko
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Khazne al-Firaun
Biblische Orte - Wüstenoase Azraq

 

Zufallstext

11Wer ist dir gleich unter den Göttern, Jahwe! Wer ist dir gleich, herrlich in Heiligkeit, furchtbar an Ruhm, Wunder tuend! 12Du strecktest deine Rechte aus, die Erde verschlang sie. 13Du hast durch deine Güte geleitet das Volk, das du erlöst, hast es durch deine Stärke geführt zu deiner heiligen Wohnung. 14Es hörten's die Völker, sie bebten; Angst ergriff die Bewohner Philistäas. 15Da wurden bestürzt die Fürsten Edoms; die Starken Moabs, sie ergriff Beben; es verzagten alle Bewohner Kanaans. 16Es überfiel sie Schrecken und Furcht; ob der Größe deines Armes verstummten sie gleich einem Stein, bis hindurchzog dein Volk, Jahwe, bis hindurchzog das Volk, das du erworben hast. 17Du wirst sie bringen und pflanzen auf den Berg deines Erbteils, die Stätte, die du, Jahwe, zu deiner Wohnung gemacht, das Heiligtum, Herr, das deine Hände bereitet haben. 18Jahwe wird König sein immer und ewiglich!

2.Mose 15,11 bis 2.Mose 15,18 - Elberfelder (1905)