> Luther > AT > Psalm > Kapitel 92

Psalm 92

Freude am Lob Gottes

1Ein Psalmlied auf den Sabbattag.

2Das ist ein köstlich Ding, dem HERRN danken, und lobsingen deinem Namen, du Höchster, (Ps. 147,1) 3des Morgens deine Gnade und des Nachts deine Wahrheit verkündigen 4auf den zehn Saiten und Psalter, mit Spielen auf der Harfe. (Ps. 33,2) 5Denn, HERR, du lässest mich fröhlich singen von deinen Werken, und ich rühme die Geschäfte deiner Hände.

6HERR, wie sind deine Werke so groß! Deine Gedanken sind so sehr tief. (Ps. 104,24; Jes. 55,9) 7Ein Törichter glaubt das nicht, und ein Narr achtet solches nicht.

8Die Gottlosen grünen wie das Gras, und die Übeltäter blühen alle, bis sie vertilgt werden immer und ewiglich. (Ps. 37,2) 9Aber du, HERR, bist der Höchste und bleibst ewiglich. (Ps. 97,9)

10Denn siehe, deine Feinde, HERR, deine Feinde werden umkommen; und alle Übeltäter müssen zerstreut werden. 11Aber mein Horn wird erhöht werden wie eines Einhorns, und ich werde gesalbt mit frischem Öl. (Ps. 23,5) 12Und mein Auge wird seine Lust sehen an meinen Feinden; und mein Ohr wird seine Lust hören an den Boshaften, die sich wider mich setzen. (Ps. 91,8)

13Der Gerechte wird grünen wie ein Palmbaum; er wird wachsen wie eine Zeder auf dem Libanon. (Ps. 52,10) 14Die gepflanzt sind in dem Hause des HERRN, werden in den Vorhöfen unsers Gottes grünen. (Ps. 84,3) 15Und wenn sie gleich alt werden, werden sie dennoch blühen, fruchtbar und frisch sein, (Ps. 1,3) 16daß sie verkündigen, daß der HERR so fromm ist, mein Hort, und ist kein Unrecht an ihm. (5.Mose 32,4)

Psalm 91 <<<   Psalm 92   >>> Psalm 93

Zufallsbilder

Biblische Orte - Heshbon
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Wadi Rum
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansichten der Stadt
Biblische Orte - En Avdat
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Königsgräber
Orte in der Bibel - Weitere
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu
Die Stiftsh√ľtte: Der Vorhof :: Der Altar:: Das Passahlamm

 

Zufallstext

9Der hatte vier Töchter, die waren Jungfrauen und weissagten. 10Und als wir mehrere Tage dablieben, reiste herab ein Prophet aus Judäa, mit Namen Agabus, und kam zu uns. 11Der nahm den Gürtel des Paulus und band sich die Hände und Füße und sprach: Das sagt der heilige Geist: Den Mann, des der Gürtel ist, werden die Juden also binden zu Jerusalem und überantworten in der Heiden Hände. 12Als wir aber solches hörten, baten wir und die desselben Ortes waren, daß er nicht hinauf gen Jerusalem zöge. 13Paulus aber antwortete: Was macht ihr, daß ihr weinet und brechet mir mein Herz? Denn ich bin bereit, nicht allein mich binden zu lassen, sondern auch zu sterben zu Jerusalem um des Namens willen des HERRN Jesu. 14Da er aber sich nicht überreden ließ, schwiegen wir und sprachen: Des HERRN Wille geschehe. 15Und nach diesen Tagen machten wir uns fertig und zogen hinauf gen Jerusalem. 16Es kamen aber mit uns auch etliche Jünger von Cäsarea und führten uns zu einem mit Namen Mnason aus Zypern, der ein alter Jünger war, bei dem wir herbergen sollten.

Apg. 21,9 bis Apg. 21,16 - Luther (1912)


Die Welt der Bibel