Luther > NT > 1. Korinther 🢞 Luther mit Strongs

Der erste Brief des Paulus an die Korinther

1. Korinther 1
1, 4: Dank für Gottes reiche Gaben in Korinth.
1, 10: Spaltungen in der Gemeinde.
1, 18: Die Weisheit der Welt ist Torheit vor Gott.
 
1. Korinther 2
2, 1: Die Predigt des Apostels vom Gekreuzigten.
2, 6: Von der Weisheit Gottes.
 
1. Korinther 3
3, 1: Unmündigkeit der Korinther.
3, 5: Mitarbeiter Gottes.
3, 11: Die Verantwortung der Lehrer.
3, 18: Kein Grund zum Ruhm.
 
1. Korinther 4
4, 1: Kein Recht zum Richten.
4, 6: Gegen die Überheblichkeit der Korinther.
4, 14: Paulus der Vater der Gemeinde in Korinth.
 
1. Korinther 5
5, 1: Ausschluss der Unzüchtigen aus der Gemeinde.
 
1. Korinther 6
6, 1: Rechtssachen unter Christen.
6, 12: Der Leib ein Tempel des Heiligen Geistes.
 
1. Korinther 7
7, 1: Ehe und Ehelosigkeit.
7, 10: Ehescheidung.
7, 17: Gottes Ruf und der Stand der Berufenen.
7, 25: Von den Unverheirateten.
7, 39: Von den Witwen.
 
1. Korinther 8
8, 1: Vom Essen des Götzenopferfleisches.
 
1. Korinther 9
9, 1: Recht und Freiheit des Apostels.
 
1. Korinther 10
10, 1: Das warnende Beispiel Israels.
10, 14: Die Unvereinbarkeit von Abendmahl und Götzendienst.
10, 23: Rücksicht auf das Gewissen.
 
1. Korinther 11
11, 1: Die Frau im Gottesdienst.
11, 17: Vom Abendmahl des Herrn.
 
1. Korinther 12
12, 1: Viele Gaben - ein Geist.
12, 12: Viele Glieder - ein Leib.
 
1. Korinther 13
13, 1: Das Hohelied der Liebe.
 
1. Korinther 14
14, 1: Zungenrede und prophetische Rede.
 
1. Korinther 15
15, 1: Das Zeugnis von der Auferstehung Christi.
15, 12: Gegen die Leugnung der Auferstehung der Toten.
15, 20: Christus ist auferstanden.
15, 29: Leben aus der Auferstehung.
15, 35: Der neue Leib bei der Auferstehung.
15, 50: Verwandlung der Gläubigen und Sieg über den Tod.
 
1. Korinther 16
16, 1: Geldsammlung für die Gemeinde in Jerusalem.
16, 5: Reisepläne.
16, 13: Ermahnungen und Grüße.
 

Zufallsbilder

Biblische Orte - Amra
Biblische Orte - Beit Gemal, Die Steinigung des Stphanus
Biblische Orte - Heshbon
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Beit Gemal, Die Steinigung des Stphanus
Biblische Orte - Taufstelle
Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Cardo
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir
Biblische Orte - Taufstelle

 

Zufallstext

22darum spricht der HErr Zebaoth also: Siehe, ich will sie heimsuchen; ihre junge Mannschaft soll mit dem Schwert getötet werden, und ihre Söhne und Töchter sollen Hungers sterben, dass nichts von ihnen übrigbleibe; 23denn ich will über die Männer zu Anathoth Unglück kommen lassen des Jahres, wenn sie heimgesucht werden sollen. 1HErr, wenn ich gleich mit dir rechten wollte, so behältst du doch recht; dennoch muss ich vom Recht mit dir reden. Warum geht's doch den Gottlosen so wohl und die Verächter haben alles die Fülle? 2Du pflanzest sie, dass sie wurzeln und wachsen und Frucht bringen. Nahe bist du in ihrem Munde, aber ferne von ihrem Herzen; 3mich aber, HErr, kennst du und siehst mich und prüfst mein Herz vor dir. Reiße sie weg wie Schafe, dass sie geschlachtet werden; sondere sie aus, dass sie gewürgt werden. 4Wie lange soll doch das Land so jämmerlich stehen und das Gras auf dem Felde allenthalben verdorren um der Einwohner Bosheit willen, dass beide, Vieh und Vögel, nimmer da sind? denn sie sprechen: Ja, er weiß viel, wie es uns gehen wird. 5Wenn dich die müde machen, die zu Fuße gehen, wie will dir's gehen, wenn du mit den Reitern laufen sollst? Und wenn du in dem Lande, da es Friede ist, Sicherheit suchst, was will mit dir werden bei dem stolzen Jordan? 6Denn es verachten dich auch deine Brüder und deines Vaters Haus und schreien zeter! über dich. Darum vertraue du ihnen nicht, wenn sie gleich freundlich mit dir reden.

Jer. 11,22 bis Jer. 12,6 - Luther (1912)