> Luther > AT > Psalm > Kapitel 2

Psalm 2

Gottes Sieg und die Herrschaft seines Sohnes

1Warum toben die Heiden, und die Völker reden so vergeblich? (Apg. 4,25-30) 2Die Könige der Erde lehnen sich auf, und die Herren ratschlagen miteinander wider den HERRN und seinen Gesalbten: (Offenb. 11,18; Offenb. 19,19) 3"Lasset uns zerreißen ihre Bande und von uns werfen ihre Seile!" (Jer. 2,20; Jer. 5,5; Luk. 19,14)

4Aber der im Himmel wohnt, lacht ihrer, und der HERR spottet ihrer. (Ps. 37,13; Ps. 59,9) 5Er wird einst mit ihnen reden in seinem Zorn, und mit seinem Grimm wird er sie schrecken. (Jes. 34,1) 6"Aber ich habe meinen König eingesetzt auf meinem heiligen Berg Zion." 7Ich will von der Weisheit predigen, daß der HERR zu mir gesagt hat: "Du bist mein Sohn, heute habe ich dich gezeuget: (Ps. 89,27-30; Apg. 13,33; Hebr. 1,5; Hebr. 5,5) 8heische von mir, so will ich dir Heiden zum Erbe geben und der Welt Enden zum Eigentum. (Dan. 7,13-14) 9Du sollst sie mit einem eisernen Zepter zerschlagen; wie Töpfe sollst du sie zerschmeißen." (Offenb. 2,27; Offenb. 12,5; Offenb. 19,15)

10So lasset euch nun weisen, ihr Könige, und lasset euch züchtigen, ihr Richter auf Erden! 11Dient dem HERRN mit Furcht und freut euch mit Zittern! (Phil. 2,12; Hebr. 12,28) 12Küßt den Sohn, daß er nicht zürne und ihr umkommt auf dem Wege; denn sein Zorn wird bald entbrennen. Aber wohl allen, die auf ihn trauen! (1.Sam. 10,1; Ps. 34,9; Ps. 84,13; Jes. 30,18)

Psalm 1 <<<   Psalm 2   >>> Psalm 3

Textvergleich

Bibeltext in einer anderen Übersetzung (intern): Elberfelder (1905), Schlachter (1951), Menge (1939)

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: Psalm 1,1 bis 4,3; Luther (1570): Psalm 1,1 bis 2,8; Psalm 2,8 bis 5,8

Bibeltext unterschiedlicher Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Neue evangelistische Übersetzung (NeÜ), Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen.

Oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein): Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12.

 

Zufallsbilder

Biblische Orte - Berg Hor - Hor ha-Har, Berg Zin
Tiere in der Bibel - Ameise
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Wüste Paran? Ma`ale Paran
Biblische Orte - Heshbon
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Süden
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Unfertige Gräber
Biblische Orte - Beit Gemal, Die Steinigung des Stphanus
Die Stiftshütte: Hintergrund :: Adam bis Mose
Die Stiftshütte: Der Vorhof :: Das Reinigungsbecken

 

Zufallstext

5Darum bekannte ich dir meine Sünde und verhehlte meine Missetat nicht. Ich sprach: Ich will dem HERRN meine Übertretungen bekennen. Da vergabst du mir die Missetat meiner Sünde. (Sela.) 6Um deswillen werden die Heiligen zu dir beten zur rechten Zeit; darum, wenn große Wasserfluten kommen, werden sie nicht an dieselben gelangen. 7Du bist mein Schirm; du wirst mich vor Angst behüten, daß ich errettet gar fröhlich rühmen kann. (Sela.) 8"Ich will dich unterweisen und dir den Weg zeigen, den du wandeln sollst; ich will dich mit meinen Augen leiten." 9Seid nicht wie Rosse und Maultiere, die nicht verständig sind, welchen man Zaum und Gebiß muß ins Maul legen, wenn sie nicht zu dir wollen. 10Der Gottlose hat viel Plage; wer aber auf den HERRN hofft, den wird die Güte umfangen. 11Freuet euch des HERRN und seid fröhlich, ihr Gerechten, und rühmet, alle ihr Frommen. 1Freuet euch des HERRN, ihr Gerechten; die Frommen sollen ihn preisen.

Ps. 32,5 bis Ps. 33,1 - Luther (1912)