> Luther > AT > Psalm > Kapitel 17

Psalm 17

Hilferuf eines Unschuldigen

1Ein Gebet Davids. HERR, erhöre die Gerechtigkeit, merke auf mein Schreien; vernimm mein Gebet, das nicht aus falschem Munde geht. 2Sprich du in meiner Sache und schaue du aufs Recht. (Ps. 43,1) 3Du prüfst mein Herz und siehst nach ihm des Nachts und läuterst mich, und findest nichts. Ich habe mir vorgesetzt, daß mein Mund nicht soll übertreten. (Ps. 16,7; Ps. 139,1) 4Ich bewahre mich in dem Wort deiner Lippen vor Menschenwerk, vor dem Wege des Mörders. 5Erhalte meinen Gang auf deinen Fußsteigen, daß meine Tritte nicht gleiten.

6Ich rufe zu dir, daß du, Gott, wollest mich erhören; neige deine Ohren zu mir, höre meine Rede. 7Beweise deine wunderbare Güte, du Heiland derer, die dir vertrauen, wider die, so sich gegen deine rechte Hand setzen. (Ps. 4,4) 8Behüte mich wie einen Augapfel im Auge, beschirme mich unter dem Schatten deiner Flügel (5.Mose 32,10) 9vor den Gottlosen, die mich verstören, vor meinen Feinden, die um und um nach meiner Seele stehen. 10Ihr Herz schließen sie zu; mit ihrem Munde reden sie stolz. 11Wo wir gehen, so umgeben sie uns; ihre Augen richten sie dahin, daß sie uns zur Erde stürzen; 12gleichwie ein Löwe, der des Raubes begehrt, wie ein junger Löwe, der in der Höhle sitzt. (Ps. 10,9)

13HERR, mache dich auf, überwältige ihn und demütige ihn, errette meine Seele von dem Gottlosen mit deinem Schwert, 14von den Leuten mit deiner Hand, HERR, von den Leuten dieser Welt, welche ihr Teil haben in ihrem Leben, welchen du den Bauch füllst mit deinem Schatz, die da Söhne die Fülle haben und lassen ihr übriges ihren Kindern. (Luk. 16,25; Phil. 3,19)

15Ich aber will schauen dein Antlitz in Gerechtigkeit; ich will satt werden, wenn ich erwache, an deinem Bilde.

Psalm 16 <<<   Psalm 17   >>> Psalm 18

Zufallsbilder

Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Obeliskengrab
Biblische Orte - En Avdat
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Tiere in der Bibel - Schaf, Lamm
Biblische Orte - Kir-Heres
Tiere in der Bibel - Esel
Tiere in der Bibel - Schaf, Lamm
Biblische Orte - Eilat
Biblische Orte - Wüstenoase Azraq

 

Zufallstext

15und verstopften alle Brunnen, die seines Vaters Knechte gegraben hatten zur Zeit Abrahams, seines Vaters, und füllten sie mit Erde; 16daß auch Abimelech zu ihm sprach: Ziehe von uns, denn du bist uns zu mächtig geworden. 17Da zog Isaak von dannen und schlug sein Gezelt auf im Grunde Gerar und wohnte allda 18und ließ die Wasserbrunnen wieder aufgraben, die sie zu Abrahams, seines Vaters, Zeiten gegraben hatten, welche die Philister verstopft hatten nach Abrahams Tod, und nannte sie mit demselben Namen mit denen sie sein Vater genannt hatte. 19Auch gruben Isaaks Knechte im Grunde und fanden daselbst einen Brunnen lebendigen Wassers. 20Aber die Hirten von Gerar zankten mit den Hirten Isaaks und sprachen: Das Wasser ist unser. Da hieß er den Brunnen Esek, darum daß sie ihm unrecht getan hatten. 21Da gruben sie einen andern Brunnen. Darüber zankten sie auch, darum hieß er ihn Sitna. 22Da machte er sich von dannen und grub einen andern Brunnen. Darüber zankten sie sich nicht; darum hieß er ihn Rehoboth und sprach: Nun hat uns der HERR Raum gemacht und uns wachsen lassen im Lande.

1.Mose 26,15 bis 1.Mose 26,22 - Luther (1912)


Die Welt der Bibel