> Luther > AT > Psalm > Kapitel 149

Psalm 149

Zion lobe den HERRN

1Halleluja! Singet dem HERRN ein neues Lied; die Gemeinde der Heiligen soll ihn loben. (Ps. 96,1) 2Israel freue sich des, der es gemacht hat; die Kinder Zions seien fröhlich über ihren König. (Ps. 100,3; Ps. 93,1) 3Sie sollen loben seinen Namen im Reigen; mit Pauken und Harfen sollen sie ihm spielen. 4Denn der HERR hat Wohlgefallen an seinem Volk; er hilft den Elenden herrlich.

5Die Heiligen sollen fröhlich sein und preisen und rühmen auf ihren Lagern. 6Ihr Mund soll Gott erheben, und sie sollen scharfe Schwerter in ihren Händen haben, 7daß sie Rache üben unter den Heiden, Strafe unter den Völkern; 8ihre Könige zu binden mit Ketten und ihre Edlen mit eisernen Fesseln; 9daß sie ihnen tun das Recht, davon geschrieben ist. Solche Ehre werden alle seine Heiligen haben. Halleluja!

Psalm 148 <<<   Psalm 149   >>> Psalm 150

Zufallsbilder

Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Königsgräber
Tiere in der Bibel - Sperling
Die Stiftshütte: Hintergrund :: Adam bis Mose
Biblische Orte - Gadara (Umm Qays)
Biblische Orte - Bach Sered
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Ägypten :: Der unvollendete Obelisk von Assuan
Orte in der Bibel: Jerusalem - Marias Geburtshaus
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir

 

Zufallstext

6Ich hielt meinen Rücken dar denen, die mich schlugen, und meine Wangen denen, die mich rauften; mein Angesicht verbarg ich nicht vor Schmach und Speichel. 7Aber der Herr, HERR hilft mir; darum werde ich nicht zu Schanden. Darum habe ich mein Angesicht dargeboten wie einen Kieselstein; denn ich weiß, daß ich nicht zu Schanden werde. 8Er ist nahe, der mich gerechtspricht; wer will mit mir hadern? Laßt uns zusammentreten; wer ist, der Recht zu mir hat? Der komme her zu mir! 9Siehe, der Herr, HERR hilft mir; wer ist, der mich will verdammen? Siehe, sie werden allzumal wie ein Kleid veralten, Motten werden sie fressen. 10Wer ist unter euch, der den HERRN fürchtet, der seines Knechtes Stimme gehorche? Der im Finstern wandelt und scheint ihm kein Licht, der hoffe auf den HERRN und verlasse sich auf seinen Gott. 11Siehe, ihr alle, die ihr ein Feuer anzündet, mit Flammen gerüstet, geht hin in das Licht eures Feuers und in die Flammen, die ihr angezündet habt! Solches widerfährt euch von meiner Hand; in Schmerzen müßt ihr liegen. 1Höret mir zu, die ihr der Gerechtigkeit nachjagt, die ihr den HERRN sucht: Schauet den Fels an, davon ihr gehauen seid, und des Brunnens Gruft, daraus ihr gegraben seid. 2Schauet Abraham an, euren Vater, und Sara, von welcher ihr geboren seid. Denn ich rief ihn, da er noch einzeln war, und segnete ihn und mehrte ihn.

Jes. 50,6 bis Jes. 51,2 - Luther (1912)


Die Welt der Bibel