> Luther > AT > Psalm > Kapitel 149

Psalm 149

Zion lobe den HERRN

1Halleluja! Singet dem HERRN ein neues Lied; die Gemeinde der Heiligen soll ihn loben. (Ps. 96,1) 2Israel freue sich des, der es gemacht hat; die Kinder Zions seien fröhlich über ihren König. (Ps. 100,3; Ps. 93,1) 3Sie sollen loben seinen Namen im Reigen; mit Pauken und Harfen sollen sie ihm spielen. 4Denn der HERR hat Wohlgefallen an seinem Volk; er hilft den Elenden herrlich.

5Die Heiligen sollen fröhlich sein und preisen und rühmen auf ihren Lagern. 6Ihr Mund soll Gott erheben, und sie sollen scharfe Schwerter in ihren Händen haben, 7daß sie Rache üben unter den Heiden, Strafe unter den Völkern; 8ihre Könige zu binden mit Ketten und ihre Edlen mit eisernen Fesseln; 9daß sie ihnen tun das Recht, davon geschrieben ist. Solche Ehre werden alle seine Heiligen haben. Halleluja!

Psalm 148 <<<   Psalm 149   >>> Psalm 150

Zufallsbilder

Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Triclinium
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Emmaus - Tal der Quellen
Orte in der Bibel - Weitere
Biblische Orte - Bach Jabbok
Orte in der Bibel: Jerusalem - Maria-Magdalena-Kirche
Biblische Orte - Heshbon
Tiere in der Bibel - Spinne

 

Zufallstext

43Denn es ist kein guter Baum, der faule Frucht trage, und kein fauler Baum, der gute Frucht trage. 44Ein jeglicher Baum wird an seiner eigenen Frucht erkannt. Denn man liest nicht Feigen von den Dornen, auch liest man nicht Trauben von den Hecken. 45Ein guter Mensch bringt Gutes hervor aus dem guten Schatz seines Herzens; und ein böser Mensch bringt Böses hervor aus dem bösen Schatz seines Herzens. Denn wes das Herz voll ist, des geht der Mund über. 46Was heißet ihr mich aber HERR, HERR, und tut nicht, was ich euch sage? 47Wer zu mir kommt und hört meine Rede und tut sie, den will ich euch zeigen, wem er gleich ist. 48Er ist gleich einem Menschen, der ein Haus baute und grub tief und legte den Grund auf den Fels. Da aber Gewässer kam, da riß der Strom zum Hause zu, und konnte es nicht bewegen; denn es war auf den Fels gegründet. 49Wer aber hört und nicht tut, der ist gleich einem Menschen, der ein Haus baute auf die Erde ohne Grund; und der Strom riß zu ihm zu, und es fiel alsbald, und das Haus gewann einen großen Riß. 1Nachdem er aber vor dem Volk ausgeredet hatte, ging er gen Kapernaum.

Luk. 6,43 bis Luk. 7,1 - Luther (1912)


Die Welt der Bibel