> Luther > AT > Psalm > Kapitel 24

Psalm 24

Einzug in das Heiligtum

1Ein Psalm Davids. Die Erde ist des HERRN und was darinnen ist, der Erdboden und was darauf wohnt. (Ps. 50,12; 1.Kor. 10,26) 2Denn er hat ihn an die Meere gegründet und an den Wassern bereitet. (1.Mose 1,9-10)

3Wer wird auf des HERRN Berg gehen, und wer wird stehen an seiner heiligen Stätte? (Ps. 15,1) 4Der unschuldige Hände hat und reines Herzens ist; der nicht Lust hat zu loser Lehre und schwört nicht fälschlich: 5der wird den Segen vom HERRN empfangen und Gerechtigkeit von dem Gott seines Heils. (Jes. 48,18) 6Das ist das Geschlecht, das nach ihm fragt, das da sucht dein Antlitz, Gott Jakobs. (Sela.) (Röm. 2,28-29)

7Machet die Tore weit und die Türen in der Welt hoch, daß der König der Ehren einziehe! (Jes. 40,3-4) 8Wer ist derselbe König der Ehren? Es ist der HERR, stark und mächtig, der HERR, mächtig im Streit. 9Machet die Tore weit und die Türen in der Welt hoch, daß der König der Ehren einziehe! 10Wer ist derselbe König der Ehren? Es ist der HERR Zebaoth; er ist der König der Ehren. (Sela.)

Psalm 23 <<<   Psalm 24   >>> Psalm 25

Zufallsbilder

Von der relativen zur absoluten Chronologie :: Chronologie - Das Problem mit der Datierung
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Triclinium
Orte in der Bibel: Jerusalem - Kirchen
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Verschiedene Tiere in Israel, die nicht in der Bibel namentlich genannt sind
Biblische Orte - Emmaus - Römisches Bad
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Hoher Opferplatz
Bibelillustrationen zum Evangelium des Lukas

 

Zufallstext

19Daher, König Agrippa, war ich der himmlischen Erscheinung nicht ungläubig, 20sondern verkündigte zuerst denen zu Damaskus und Jerusalem und in alle Gegend des jüdischen Landes und auch der Heiden, daß sie Buße täten und sich bekehrten zu Gott und täten rechtschaffene Werke der Buße. 21Um deswillen haben mich die Juden im Tempel gegriffen und versuchten, mich zu töten. 22Aber durch Hilfe Gottes ist es mir gelungen und stehe ich bis auf diesen Tag und zeuge beiden, dem Kleinen und Großen, und sage nichts außer dem, was die Propheten gesagt haben, daß es geschehen sollte, und Mose: 23daß Christus sollte leiden und der erste sein aus der Auferstehung von den Toten und verkündigen ein Licht dem Volk und den Heiden. 24Da er aber solches zur Verantwortung gab, sprach Festus mit lauter Stimme: Paulus, du rasest! Die große Kunst macht dich rasend. 25Er aber sprach: Mein teurer Festus, ich rase nicht, sondern rede wahre und vernünftige Worte. 26Denn der König weiß solches wohl, zu welchem ich freudig rede. Denn ich achte, ihm sei der keines verborgen; denn solches ist nicht im Winkel geschehen.

Apg. 26,19 bis Apg. 26,26 - Luther (1912)


Die Welt der Bibel