> Luther > AT > Psalm > Kapitel 24

Psalm 24

Einzug in das Heiligtum

1Ein Psalm Davids. Die Erde ist des HERRN und was darinnen ist, der Erdboden und was darauf wohnt. (Ps. 50,12; 1.Kor. 10,26) 2Denn er hat ihn an die Meere gegründet und an den Wassern bereitet. (1.Mose 1,9-10)

3Wer wird auf des HERRN Berg gehen, und wer wird stehen an seiner heiligen Stätte? (Ps. 15,1) 4Der unschuldige Hände hat und reines Herzens ist; der nicht Lust hat zu loser Lehre und schwört nicht fälschlich: 5der wird den Segen vom HERRN empfangen und Gerechtigkeit von dem Gott seines Heils. (Jes. 48,18) 6Das ist das Geschlecht, das nach ihm fragt, das da sucht dein Antlitz, Gott Jakobs. (Sela.) (Röm. 2,28-29)

7Machet die Tore weit und die Türen in der Welt hoch, daß der König der Ehren einziehe! (Jes. 40,3-4) 8Wer ist derselbe König der Ehren? Es ist der HERR, stark und mächtig, der HERR, mächtig im Streit. 9Machet die Tore weit und die Türen in der Welt hoch, daß der König der Ehren einziehe! 10Wer ist derselbe König der Ehren? Es ist der HERR Zebaoth; er ist der König der Ehren. (Sela.)

Psalm 23 <<<   Psalm 24   >>> Psalm 25

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Biblische Orte - Bach Sered
Tiere in der Bibel - Esel
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)
Biblische Orte - W├╝ste Paran? Ma`ale Paran
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Kleiner Krater (HaMakhtesh HaKatan)
Biblische Orte - Kleiner Krater (HaMakhtesh HaKatan)
Die Stiftsh├╝tte: Hintergrund :: Gottes Plan

 

Zufallstext

26Ich wartete des Guten, und es kommt das Böse; ich hoffte aufs Licht, und es kommt Finsternis. 27Meine Eingeweide sieden und hören nicht auf; mich hat überfallen die elende Zeit. 28Ich gehe schwarz einher, und brennt mich doch die Sonne nicht; ich stehe auf in der Gemeinde und schreie. 29Ich bin ein Bruder der Schakale und ein Geselle der Strauße. 30Meine Haut über mir ist schwarz geworden, und meine Gebeine sind verdorrt vor Hitze. 31Meine Harfe ist eine Klage geworden und meine Flöte ein Weinen. 1Ich habe einen Bund gemacht mit meinen Augen, daß ich nicht achtete auf eine Jungfrau. 2Was gäbe mir Gott sonst als Teil von oben und was für ein Erbe der Allmächtige in der Höhe?

Hiob 30,26 bis Hiob 31,2 - Luther (1912)


Die Welt der Bibel