> Menge > AT > Psalm > Kapitel 1

Psalm 1

Der Weg des Frommen - der Weg des Gottlosen

1Wohl dem, der nicht wandelt im Rat (= nach den Lehren) der Gottlosen und nicht tritt auf den Weg der Sünder, noch sitzt im Kreise der Spötter, (Ps. 119,1; Ps. 26,4; Spr. 4,14; Jer. 15,17) 2vielmehr Gefallen hat am Gesetz des HERRN und sinnt über sein Gesetz bei Tag und bei Nacht! (Ps. 119,35; Ps. 119,47; Ps. 119,70; Ps. 119,97; Jos. 1,8; 5.Mose 6,7)

3Der gleicht einem Baum, gepflanzt an Wasserbächen, der seine Früchte bringt zu rechter Zeit und dessen Laub nicht welkt; und alles, was er beginnt, das gelingt. (Ps. 92,13-16; Jer. 17,8)

4Nicht also die Gottlosen: nein, sie gleichen der Spreu, die der Wind verweht. (Ps. 35,5; Hiob 21,18; Hos. 13,3) 5Darum werden die Gottlosen nicht im Gericht bestehn und die Sünder nicht in der Gemeinde der Gerechten. 6Denn es kennt der HERR den Weg der Gerechten; doch der Gottlosen Weg führt ins Verderben. (Ps. 37,18; Hiob 23,10; 2.Tim. 2,19)

Hiob 42 <<<   Psalm 1   >>> Psalm 2

Weiterführende Seiten

Toledot zu Psalm 1

Eine Akazie in einem Nahal (Wadi), einem trockenen Flussbett in Israel.

Weiterführende Seiten:

 

Zufallsbilder

Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Siq (Schlucht)
Biblische Orte - En Avdat
Biblische Orte - Ammonitenwand
Tiere in der Bibel - Pfau
Orte in der Bibel - Weitere
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Siq (Schlucht)

 

Zufallstext

12Durch seine Kraft beruhigt er das Meer, und durch seine Klugheit hat er Rahab (= Ungetüme; vgl. 9,13) zerschmettert. 13Durch seinen Hauch gewinnt der Himmel Heiterkeit; durchbohrt hat seine Hand den flüchtigen Drachen (vgl. 9,13). 14Siehe, das sind nur die Säume seines Waltens, und welch ein leises Flüstern nur ist es, das wir von ihm vernehmen! Doch die Donnersprache seiner Machterweise - wer versteht diese?« 1Hierauf fuhr Hiob nochmals in seiner Rede so fort: 2»So wahr Gott lebt, der mir mein Recht entzogen, und der Allmächtige, der mich in Verzweiflung gestürzt hat:

Hiob 26,12 bis Hiob 27,2 - Menge (1939)


Die Welt der Bibel