> Menge > AT > Psalm > Kapitel 96

Psalm 96

Der Schöpfer und Richter aller Welt

1Singet dem HERRN ein neues Lied, singet dem HERRN, alle Lande! (Ps. 33,3) 2Singt dem HERRN, preist seinen Namen, verkündet Tag für Tag sein Heil! 3Erzählt von seiner Herrlichkeit unter den Heiden, unter allen Völkern seine Wundertaten! 4Denn groß ist der HERR und hoch zu preisen, mehr zu fürchten als alle andern Götter; 5denn alle Götter der Heiden sind nichtige Götzen, doch der HERR hat den Himmel geschaffen. 6Hoheit (= Majestät) und Pracht gehn vor ihm her, Macht und Herrlichkeit füllen sein Heiligtum.

7Bringt dar dem HERRN, ihr Geschlechter der Völker, bringt dar dem HERRN Ehre und Preis! 8Bringt dar dem HERRN die Ehre seines Namens, bringt Opfergaben und kommt in seine Vorhöfe! (Ps. 72,10) 9Werft vor dem HERRN euch nieder in heiligem Schmuck, erzittert vor ihm, alle Lande! 10Verkündet unter den Heiden: »Der HERR ist König! Und feststehn wird der Erdkreis, daß er nicht wankt; richten wird er die Völker nach Gebühr.« (Ps. 93,1)

11Des freue sich der Himmel, die Erde jauchze, es brause das Meer und was darin wimmelt! (Ps. 98,7-9; Jes. 49,13) 12Es jauchze die Flur und was auf ihr wächst! Dann werden auch jubeln alle Bäume des Waldes 13vor dem HERRN, wenn er kommt, wenn er kommt, zu richten die Erde. Richten wird er den Erdkreis mit Gerechtigkeit und die Völker mit seiner Treue. (Apg. 17,31)

Psalm 95 <<<   Psalm 96   >>> Psalm 97

Weiterführende Seiten

Dieser Psalm ist eine Weissagung vom Reich Christi in aller Welt, in der nur Frieden und Loben sein soll. Der Text spricht klar genug für sich selbst. Hier wird allen Heiden, Ländern, Leuten, Welten, Wassern und Bäumen der rechte Gottesdienst bestimmt, dass sie Gott loben und danken sollen darum, dass er richtet und regiert mit Gerechtigkeit und Wahrheit. Das heißt ...

... weiter zu Toledot
(Auslegungen und Informationen)

 

Zufallsbilder

Biblische Orte - Bach Sered
Chronologie - Das Problem mit der Datierung
Biblische Orte - Wüste Paran? Ma`ale Paran
Tiere in der Bibel - Schaf, Lamm
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dominus Flevit

 

Zufallstext

18Dornen und Gestrüpp soll er dir wachsen lassen, und du sollst dich vom Gewächs des Feldes nähren! 19Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen, bis du zum Erdboden zurückkehrst, von dem du genommen bist; denn Staub (oder: Erde) bist du, und zu Staub (oder: Erde) mußt du wieder werden!« 20Adam gab dann seinem Weibe den Namen Eva (eig. Chawwa = Lebenspenderin); denn sie ist die Stammutter aller Lebenden geworden. 21Darauf machte Gott der HERR dem Manne (oder: Adam) und seinem Weibe Röcke von Fellen und bekleidete sie (damit). 22Und Gott der HERR sagte: »Der Mensch ist jetzt ja geworden wie unsereiner, insofern er gut und böse zu unterscheiden weiß. Nun aber - daß er nur nicht seine Hand ausstreckt und auch (Früchte) vom Baume des Lebens nimmt und (sie) ißt und unsterblich wird!«

1.Mose 3,18 bis 1.Mose 3,22 - Menge (1939)


Die Welt der Bibel