Menge > AT > 5. Mose

Das fünfte Buch Mose (Deuteronomium)

5. Mose 1
1, 1: Rückblick auf die Wüstenwanderung vom Horeb bis Kadesch.
 
5. Mose 2
2, 1: Zug durch die Wüste bis zum Sieg über Sihon.
 
5. Mose 3
3, 1: Sieg über Og von Baschan.
3, 12: Die Verteilung des Ostjordanlandes.
3, 23: Mose soll nicht in das gelobte Land kommen.
 
5. Mose 4
4, 1: Ermahnung zum Gehorsam gegen das Gesetz.
4, 41: Freistädte im Ostjordanland.
4, 44: Überleitung zum Gesetz.
 
5. Mose 5
5, 1: Wiederholung der Zehn Gebote.
5, 20: Bestellung Moses zum Mittler.
5, 23: Mose als Mittler zwischen Gott und Israel.
 
5. Mose 6
6, 1: Ermahnung zur Liebe und zum Gehorsam gegen den HErrn.
 
5. Mose 7
7, 1: Warnung vor Gemeinschaft mit den Heiden.
7, 12: Verheißung des göttlichen Segens.
 
5. Mose 8
8, 1: Ermahnung zur Dankbarkeit gegen den HErrn.
 
5. Mose 9
9, 1: Ermahnung zur Demut.
9, 7: Erinnerung an Israels Untreue.
 
5. Mose 10
10, 1: Die neuen Tafeln des Gesetzes.
10, 6: Aarons Tod. Aussonderung der Leviten.
10, 10: Was der HErr von Israel fordert.
10, 12: Was fordert der HErr von Israel?
 
5. Mose 11
11, 1: Erinnerung an Gottes Wohltaten.
11, 8: Segen des Gehorsams - Fluch des Ungehorsams.
 
5. Mose 12
12, 1: Die von Gott erwählte Opferstätte.
12, 4: Ort und Wiese des Gottesdienstes.
 
5. Mose 13
13, 1: Strafe für falsche Propheten und Verführer zum Götzendienst.
13, 7: Die Strafe für Verführer zu Götzendienst.
 
5. Mose 14
14, 1: Verbot heidnischer Trauergebräuche. Reine und unreine Speisen.
14, 22: Abgabe des Zehnten.
 
5. Mose 15
15, 1: Das Erlassjahr.
15, 12: Über die Freilassung hebräischer Sklaven.
15, 19: Heiligung der Erstgeburt.
 
5. Mose 16
16, 1: Von den drei jährlichen Hauptfesten.
16, 18: Von den Richtern und Amtleuten.
16, 21: Reinheit des Gottesdienstes. Strafe für Götzendienst.
 
5. Mose 17
17, 8: Einsetzung eines Obergerichtes.
17, 14: Das Königsgesetz.
 
5. Mose 18
18, 1: Recht der Priester und Leviten.
18, 9: Von falscher und rechter Prophetie.
18, 15: Verheißung des rechten Propheten.
 
5. Mose 19
19, 1: Aussonderung von Freistädten als Asyl.
19, 14: Gegen Landraub und falsches Zeugnis.
19, 15: Bestrafung falscher Zeugen.
 
5. Mose 20
20, 1: Kriegsgesetze.
20, 10: Das Gesetz über das Verhalten gegen feindliche Städte.
 
5. Mose 21
21, 1: Sühnung eines Mordes von unbekannter Hand.
21, 10: Ehe mit kriegsgefangenen Frauen.
21, 15: Vom Recht des Erstgeborenen.
21, 18: Todesstrafe für ungeratene Söhne.
21, 22: Bestattung eines Aufgehängten.
 
5. Mose 22
22, 1: Verschiedene Vorschriften.
22, 13: Gesetze zum Schutz der Verleumdeten und Vergewaltigten.
 
5. Mose 23
23, 1: Wer in die Gemeinde des HErrn nicht aufgenommen werden darf.
23, 10: Reinhaltung des Kriegslagers.
23, 16: Gebote für das Leben des Volkes.
 
5. Mose 24
24, 1: Weitere Ehegesetze.
24, 6: Das Recht der Schwachen und Armen.
 
5. Mose 25
25, 1: Weitere Schutzbestimmungen.
25, 5: Gesetz über die Schwagerehe.
25, 17: Amaleks Schuld darf nicht vergessen werden.
 
5. Mose 26
26, 1: Darbringung der Erstlingsfrüchte und des Zehnten.
26, 16: Die Bundeszusagen.
 
5. Mose 27
27, 1: Die Denksteine mit dem Gesetz.
27, 11: Die zwölf Fluchworte.
 
5. Mose 28
28, 1: Ankündigung von Segen und Fluch.
28, 15: Androhung des Fluchs.
28, 69: Der Bund des HErrn mit Israel im Lande Moab.
 
5. Mose 29
29, 1: Erneuerung des Bundes.
 
5. Mose 30
30, 1: Die Wahl zwischen Leben und Tod.
 
5. Mose 31
31, 1: Mose setzt Josua zu seinem Nachfolger ein.
31, 9: Alle sieben Jahre soll das Gesetz öffentlich verlesen werden.
31, 14: Gottes Befehl, das Lied des Mose aufzuschreiben.
31, 24: Die Aufbewahrung des Gesetzbuches.
31, 28: Aufforderung an Israel, das Lied des Mose zu hören.
 
5. Mose 32
32, 1: Das Lied des Mose.
32, 44: Moses letzte Mahnung an das Volk.
32, 48: Gott bereitet Mose auf seinen Tod vor.
 
5. Mose 33
33, 1: Mose segnet die Stämme Israels.
 
5. Mose 34
34, 1: Moses Tod.
 

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Dominus Flevit
Biblische Orte - Gadara (Umm Qays)
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Tiere in der Bibel - Sperling
Tiere in der Bibel - Eidechse
Orte in der Bibel: Jerusalem - Maria-Magdalena-Kirche
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Machaerus
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Straße der Fassaden

 

Zufallstext

21Siehe, verlässest du dich auf diesen zerstoßenen Rohrstab, auf Ägypten, welcher, so sich jemand darauf lehnt, wird er ihm in die Hand gehen und sie durchbohren? Also ist Pharao, der König in Ägypten, allen, die sich auf ihn verlassen. 22Ob ihr aber wolltet zu mir sagen: Wir verlassen uns auf den HErrn, unseren Gott! ist's denn nicht der, dessen Höhen und Altäre Hiskia hat abgetan und gesagt zu Juda und zu Jerusalem: Vor diesem Altar, der zu Jerusalem ist, sollt ihr anbeten? 23Wohlan, nimm eine Wette an mit meinem Herrn, dem König von Assyrien: ich will dir 2000 Rosse geben, ob du könnest Reiter dazu geben. 24Wie willst du denn bleiben vor der geringsten Hauptleute einem von meines Herrn Untertanen? Und du verlässest dich auf Ägypten um der Wagen und Reiter willen. 25Meinst du aber, ich sei ohne den HErrn heraufgezogen, dass ich diese Stätte verderbe? Der HErr hat mich's geheißen: Ziehe hinauf in dieses Land und verderbe es! 26Da sprach Eljakim, der Sohn Hilkias, und Sebna und Joah zum Erzschenken: Rede mit deinen Knechten auf syrisch, denn wir verstehen's; und rede nicht mit uns auf jüdisch vor den Ohren des Volks, das auf der Mauer ist. 27Aber der Erzschenke sprach zu ihnen: Hat mich denn mein Herr zu deinem Herrn oder zu dir gesandt, dass ich solche Worte rede? und nicht vielmehr zu den Männern, die auf der Mauer sitzen, dass sie mit euch ihren eigenen Mist fressen und ihren Harn saufen? 28Also stand der Erzschenke auf und redete mit lauter Stimme auf jüdisch und sprach: Höret das Wort des großen Königs, des Königs von Assyrien!

2.Kön. 18,21 bis 2.Kön. 18,28 - Luther (1912)