> Menge > AT > Psalm > Kapitel 3

Psalm 3

Morgenlied in böser Zeit

1Ein Psalm Davids, als er vor seinem Sohne Absalom floh. (2.Sam. 15,14)

2Ach HERR, wie sind doch meine Bedränger so zahlreich, wie viele erheben sich gegen mich! 3Gar viele sagen von mir: »Es gibt keine Rettung (oder: Hilfe) für ihn bei Gott!« SELA. 4Doch du, o HERR, bist ein Schild um mich her, meine Ehre und der mir das Haupt erhebt. (Ps. 84,12)

5Laut ruf' ich zum HERRN, und er erhört mich von seinem heiligen Berge. SELA. 6Ich legte mich nieder, schlief ruhig ein: erwacht bin ich wieder, denn der HERR stützt mich (= hält mich aufrecht). (Ps. 4,9; Spr. 3,24) 7Ich fürchte mich nicht vor vielen Tausenden Kriegsvolks, die rings um mich her sich gelagert haben (oder: Aufstellung nehmen). (Ps. 27,3)

8Steh auf, o HERR! Hilf mir, mein Gott! Du hast ja all meinen Feinden Backenstreiche versetzt, den Gottlosen die Zähne zerschmettert. (Ps. 58,7) 9Beim HERRN steht die Hilfe (oder: Rettung): über deinem Volke walte dein Segen! SELA. (Jer. 3,23)

Psalm 2 <<<   Psalm 3   >>> Psalm 4

Zufallsbilder

Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Wadi Rum
Biblische Orte - Ammonitenwand
Orte in der Bibel - Weitere
Tiere in der Bibel - Steinbock
Biblische Orte - Heshbon
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Maria - Die
Biblische Orte - Ammonitenwand
Tiere in der Bibel - Eule

 

Zufallstext

9Habt ihr nicht die Priester des HERRN, die Nachkommen Aarons, und die Leviten vertrieben und euch eigene Priester gemacht wie die Heidenvölker? Wer irgend mit einem jungen Stiere und sieben Widdern gekommen ist, um sich für das Priestertum weihen zu lassen, der ist von euch zum Priester der Nichtgötter (oder Götzen) gemacht worden. 10Unser Gott dagegen ist der HERR, und wir sind nicht von ihm abgefallen; und als Priester dienen dem HERRN die Nachkommen Aarons, und die Leviten verrichten ihre Amtsgeschäfte; 11sie bringen dem HERRN an jedem Morgen und jedem Abend Brandopfer und wohlriechendes Räucherwerk dar und legen die Schaubrote auf dem Tische von reinem Gold aus und zünden den goldenen Leuchter mit seinen Lampen an jedem Abend an; denn wir beobachten die Vorschriften des HERRN, unsers Gottes, genau, während ihr ihn verlassen habt. 12Bedenkt wohl: mit uns ist Gott, der an unserer Spitze steht, dazu seine Priester mit den Lärmtrompeten, um sie gegen euch erschallen zu lassen! O ihr Israeliten! Kämpft nicht gegen den HERRN, den Gott eurer Väter, denn damit werdet ihr kein Glück haben!« 13Jerobeam aber hatte die im Hinterhalt liegenden Mannschaften eine Schwenkung machen lassen, damit sie ihnen (d.h. den Judäern) in den Rücken kämen; und so standen sie einesteils vorn den Judäern gegenüber, während andernteils die Mannschaften des Hinterhalts sich in ihrem Rücken befanden. 14Als daher die Judäer sich umwandten, sahen sie sich von vorn und von hinten angegriffen. Da schrien sie zum HERRN, und die Priester stießen in die Trompeten, 15und die Judäer erhoben das Kriegsgeschrei; und als sie das getan hatten, ließ Gott Jerobeam und ganz Israel die Flucht vor Abia und den Judäern ergreifen. 16Als nun die Israeliten vor den Judäern flohen, gab Gott sie ihnen preis,

2.Chron. 13,9 bis 2.Chron. 13,16 - Menge (1939)


Die Welt der Bibel