> Menge > AT > Psalm > Kapitel 81

Psalm 81

Die wahre Festfeier

1Dem Musikmeister, nach der Keltertreterweise; von Asaph (vgl. 50,1).

2Singt jubelnd dem Gott, der unsre Stärke ist, jauchzet dem Gott Jakobs! 3Stimmt Lobgesang an und laßt die Pauken erschallen, die liebliche Zither mitsamt der Harfe! 4Stoßt am Neumond in die Posaune, beim Vollmond zur Feier unsres Festes! (3.Mose 23,24; 3.Mose 23,34) 5Denn so ist es Satzung für Israel, ein Gebot des Gottes Jakobs; 6als Gesetz hat er's für Joseph verordnet, als er auszog gegen Ägyptenland. - Eine Sprache, die ich bisher nicht gekannt, vernehme ich: 7»Ich hab' seine Schulter (oder: seinen Rücken) der Last entzogen, seine Hände sind des Tragkorbs ledig geworden. 8Als du riefst in der Drangsal, erlöste ich dich, erhörte dich in der Hülle der Donnerwolke, prüfte dich am Haderwasser (4.Mose 20,13). SELA. (2.Mose 17,7; 4.Mose 20,13) 9"Höre, mein Volk, ich will dich warnen! o Israel, möchtest du mir doch gehorchen! 10Kein fremder Gott soll unter dir sein, vor keinem Gott des Auslands darfst du dich niederwerfen! (2.Mose 20,2-3) 11Ich, der HERR, bin dein Gott, der dich heraufgeführt aus Ägyptenland: tu deinen Mund weit auf, so will ich ihn füllen!"

12Doch mein Volk hat nicht gehört auf meine Stimme, und Israel ist mir nicht zu Willen gewesen. 13Da hab ich sie preisgegeben dem Starrsinn ihres Herzens: sie sollten nach ihren eignen Gedanken wandeln. (Apg. 14,16)

14O wollte mein Volk doch mir gehorchen, Israel doch wandeln auf meinen Wegen! 15Wie bald würde ich ihre Feinde beugen und gegen ihre Dränger kehren meine Hand! 16Die da hassen den HERRN, die müßten ihm schmeicheln, und ihre Gerichtszeit sollte ewig währen. 17Doch ihn wollt' ich nähren mit dem Mark des Weizens, dich sättigen aus dem Felsen mit Honig.« (vgl. 5.Mose 32,13-14) (5.Mose 32,13)

Psalm 80 <<<   Psalm 81   >>> Psalm 82

Zufallsbilder

Biblische Orte - Petra (al-Batra)
Biblische Orte - Eilat
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Biblische Orte - Beit Gemal, Die Steinigung des Stphanus
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir
Bibelillustrationen zum Evangelium des Lukas
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Verurteilungskapelle
Biblische Orte - Petra (al-Batra)
Biblische Orte - En Avdat

 

Zufallstext

37Die Satzungen und Verordnungen aber, das Gesetz und die Gebote, die er euch vorgeschrieben hat, müßt ihr beobachten, daß ihr allezeit danach tut, und dürft keine anderen Götter verehren! 38Und des Bundes, den ich mit euch geschlossen habe, dürft ihr nicht vergessen und dürft keine anderen Götter verehren; 39sondern den HERRN, euren Gott, sollt ihr verehren: er ist es, der euch aus der Gewalt aller eurer Feinde erretten wird.« 40Aber sie wollten nicht darauf hören, sondern taten nach ihrer früheren Weise. - 41So waren also diese Völkerschaften zwar Verehrer des HERRN, zugleich aber Diener ihrer Götzenbilder; auch ihre Kinder und Kindeskinder halten es so, wie ihre Väter getan haben, bis auf den heutigen Tag. 1Darauf, im dritten Regierungsjahre Hoseas, des Sohnes Elas, des Königs von Israel, wurde Hiskia König, der Sohn des Königs Ahas von Juda. 2Im Alter von fünfundzwanzig Jahren wurde er König, und neunundzwanzig Jahre regierte er in Jerusalem; seine Mutter hieß Abi und war die Tochter Sacharjas. 3Er tat, was dem HERRN wohlgefiel, ganz so wie sein Ahnherr David getan hatte.

2.Kön. 17,37 bis 2.Kön. 18,3 - Menge (1939)


Die Welt der Bibel