Menge > AT > Psalm > Kapitel 84

Psalm 84

Freude am Hause Gottes.

 1  Dem Musikmeister, nach der Keltertreterweise; von den Korahiten ein Psalm. (1.Chron. 26,1)

 2  Wie lieblich ist deine Wohnstatt, HErr der Heerscharen!  3  Meine Seele hat sich gesehnt, ja geschmachtet nach den Vorhöfen des HErrn; nun jubeln mein Herz und mein Leib dem lebendigen Gott entgegen! (Ps. 42,3; Ps. 42,5)  4  Hat doch auch der Sperling ein Haus gefunden und die Schwalbe ein Nest für sich, woselbst sie ihre Jungen birgt: deine Altäre, o HErr der Heerscharen, mein König und mein Gott. (Ps. 5,3)  5  Wohl denen, die da wohnen in deinem Haus, dich allzeit preisen! SELA. (Ps. 65,5)

 6  Wohl allen, die in dir ihre Stärke finden, wenn auf Pilgerfahrten sie sinnen!  7  Wenn sie wandern durchs Bakatal, machen sie's zum Quellengrund, den auch der Frühregen kleidet in reichen Segen.  8  Sie wandern dahin mit stets erneuter Kraft, bis vor Gott sie erscheinen in Zion.  9  O HErr, Gott der Heerscharen, höre mein Gebet, vernimm es, Gott Jakobs! SELA.  10  Du unser Schild, blick her, o Gott, und schau auf das Antlitz deines Gesalbten (d.h. des Königs)! (Ps. 72,15)

 11  Denn ein einziger Tag in deinen Vorhöfen ist besser als tausend andere; lieber will ich stehen an der Schwelle im Hause meines Gottes, als wohnen in den Zelten der Frevler (= der Gottlosen). (Ps. 27,4)  12  Denn Sonne (oder: Mauerzinne) und Schild ist Gott der HErr; Gnade und Ehre verleiht der HErr, nichts Gutes versagt er denen, die unsträflich wandeln. (Ps. 3,4; Ps. 34,11)  13  O HErr der Heerscharen, wohl dem Menschen, der dir vertraut!

Psalm 83 ←    Psalm 84    → Psalm 85

Textvergleich

Luther (1912)   Luther (Strongs)   Elberfelder (1905)   NeÜ bibel.heute (2019)   Schlachter (1951)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: Psalm 81,16 bis 84,8; Psalm 84,9 bis 86,17; Luther (1570): Psalm 83,5 bis 85,6

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Zufallsbilder

Biblische Orte - Taufstelle Yardenit
Bibelillustrationen zum Evangelium des Lukas
Biblische Orte - Heshbon
Biblische Orte - Ammonitenwand
Bibelillustrationen zum Evangelium des Lukas
Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Orte in der Bibel: Jerusalem - Marias Geburtshaus
Biblische Orte - Petra (al-Batra)
Biblische Orte - Wüstenoase Azraq

 

Zufallstext

10dann sollen sie ihn nebst allen seinen Geräten in eine Decke von Seekuhfell tun und auf die Tragbahre legen. 11Auch über den goldenen Altar sollen sie ein Tuch von blauem Purpur breiten und ihn mit einer Decke von Seekuhfell überdecken (oder: darin einhüllen) und die zugehörigen Tragstangen anlegen. 12Weiter sollen sie alle für den Dienst erforderlichen Geräte, mit denen man den Dienst im Heiligtum zu verrichten pflegt, nehmen, sie in ein Tuch von blauem Purpur tun, sie dann mit einer Decke von Seekuhfell überdecken und auf die Tragbahre legen. 13Hierauf sollen sie den (Brandopfer-) Altar von der Fettasche reinigen und ein Tuch von rotem Purpur über ihn breiten; 14auf dieses sollen sie dann alle zugehörigen Geräte legen, mit denen man den Dienst auf ihm zu verrichten pflegt: die Kohlenpfannen, Gabeln, Schaufeln, Becken, überhaupt alle zum Altar gehörigen Geräte; darüber sollen sie eine Decke von Seekuhfell breiten und die zugehörigen Tragstangen anlegen. 15Wenn dann Aaron und seine Söhne beim Aufbruch des Lagers mit der Einhüllung des Heiligen (d.h. der heiligen Gegenstände) und aller heiligen Geräte fertig sind, so sollen danach die Kehathiten kommen, um alles zu tragen; sie dürfen aber die heiligen Gegenstände nicht berühren, sonst würden sie sterben. Dies ist es, was die Kehathiten vom Offenbarungszelt zu tragen haben. 16Eleasar aber, dem Sohne des Priesters Aaron, ist das Öl für den Leuchter und das wohlriechende Räucherwerk sowie das regelmäßige Speisopfer und das Salböl anvertraut, ferner die Aufsicht über die ganze heilige Wohnung und über alles das, was sich an heiligen Gegenständen und an zugehörigen Geräten in ihr befindet.« 17Hierauf gebot der HErr dem Mose und Aaron Folgendes:

4.Mose 4,10 bis 4.Mose 4,17 - Menge (1939)