> Menge > AT > 2. Chronik

Das zweite Buch der Chronik

2. Chronik 1
1,1: Salomo opfert in Gibeon
1,14: Salomos Heer und Reichtum

2. Chronik 2
2,1: Salomos Vertrag mit Hiram von Tyrus

2. Chronik 3
3,1: Beginn des Tempelbaus

2. Chronik 4
4,1: Die Tempelgeräte

2. Chronik 5
5,1: Die Einweihung des Tempels

2. Chronik 6
6,1: Salomos Weisheit

2. Chronik 7
7,1: Ende der Tempelweihe
7,11: ">Die zweite Erscheinung Gottes

2. Chronik 8
8,1: Salomos Städtebau
8,17: Schiffahrt

2. Chronik 9
9,1: Der Besuch der Königin von Saba
9,29: Salomos Tod

2. Chronik 10
10,1: Rehabeam. Die Teilung des Reiches

2. Chronik 11
11,1: Das Verbot eines Bruderkrieges
11,18: Rehabeams Frauen und Kinder

2. Chronik 12
12,1: Sisaks Sieg über Rehabeam
12,13: Rehabeams Tod

2. Chronik 13
13,1: Abias Sieg über Jerobeam

2. Chronik 14
14,1: Asas erste Regierungsmaßnahmen
14,8: Asas Sieg über die Kuschiter

2. Chronik 15
15,1: Der Prophet Asarja und Asas Reformen

2. Chronik 16
16,1: Asas Abfall und Tod
16,11: Asas Tod

2. Chronik 17
17,1: Joschafats Regierung

2. Chronik 18
18,1: Joschafats Verbindung mit Ahab von Israel
18,28: Ahabs Untergang

2. Chronik 19
19,1: Josaphat und Jehu
19,4: Joschafat ordnet die Rechtsprechung

2. Chronik 20
20,1: Joschafats Sieg über die Ammoniter und Moabiter
20,31: Joschafats Vertrag mit Ahasja von Israel

2. Chronik 21
21,1: Jorams gottlose Regierung
21,16: Jorams Tod

2. Chronik 22
22,1: Ahasjas gottlose Regierung
22,10: Joasch wird gegen Atalja zum König erhoben

2. Chronik 23
23,1: Die Salbung des Joas
23,16: Die Zerstörung des Baalsdienstes

2. Chronik 24
24,1: Joaschs Sorge für den Tempel
24,17: Joaschs Abfall und Ende
24,23: Das Ende des Joas

2. Chronik 25
25,1: Amazja

2. Chronik 26
26,1: Usija

2. Chronik 27
27,1: Jotam

2. Chronik 28
28,1: Ahas

2. Chronik 29
29,1: Hiskia stellt den rechten Gottesdienst wieder her

2. Chronik 30
30,1: Hiskias Erneuerung des Passafestes

2. Chronik 31
31,1: Hiskia ordnet die Versorgung der Priester und Leviten

2. Chronik 32
32,1: Jerusalem wird von Sanherib belagert und wunderbar errettet
32,24: Das Ende der Regierung Hiskias

2. Chronik 33
33,1: Manasse
33,21: Amon

2. Chronik 34
34,1: Josia rottet den Götzendienst aus
34,8: Das Gesetzbuch wird gefunden und das Volk darauf verpflichtet
34,29: Die Erneuerung des Bundes mit Gott

2. Chronik 35
35,1: Josia hält Passa nach dem Gesetz Gottes
35,20: Josias Tod im Kampf gegen den Pharao Necho

2. Chronik 36
36,1: Joahas, Jojakim, Jojachin
36,11: Zedekia und die Wegführung nach Babel
36,22: Ende der babylonischen Gefangenschaft

Zufallsbilder

Biblische Orte - Emmaus - Römisches Bad
Bibelillustrationen zum Evangelium des Lukas
Biblische Orte - Ammonitenwand
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche
Biblische Orte - Wadi Rum
Verschiedene Tiere in Israel, die nicht in der Bibel namentlich genannt sind
Biblische Orte - Heshbon
Verschiedene Tiere in Israel, die nicht in der Bibel namentlich genannt sind
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Biblische Orte - Taufstelle Yardenit

 

Zufallstext

10Sie sind ja deine Knechte und dein Volk, das du erlöst hast durch deine große Kraft und deine starke Hand. 11Ach, Herr, laß doch dein Ohr aufmerksam sein auf das Gebet deines Knechtes und auf das Gebet deiner Knechte, die Gefallen daran finden, deinen Namen zu fürchten; und laß es doch deinem Knechte heute gelingen und gewähre ihm Barmherzigkeit vor diesem Manne! Ich war nämlich Mundschenk des Königs. 1Und es geschah im Monat Nisan, im zwanzigsten Jahre des Königs Artasasta, als Wein vor ihm war, da nahm ich den Wein und gab ihn dem König; ich war aber nie traurig vor ihm gewesen. 2Und der König sprach zu mir: Warum ist dein Angesicht traurig? Und doch bist du nicht krank; es ist nichts anderes als Traurigkeit des Herzens. Da fürchtete ich mich gar sehr. 3Und ich sprach zu dem König: Der König lebe ewiglich! Warum sollte mein Angesicht nicht traurig sein, da die Stadt, die Begräbnisstätte meiner Väter, wüst liegt, und ihre Tore vom Feuer verzehrt sind? 4Und der König sprach zu mir: Um was bittest du denn? Da betete ich zu dem Gott des Himmels; 5und ich sprach zu dem König: Wenn es den König gut dünkt, und wenn dein Knecht wohlgefällig vor dir ist, so bitte ich, daß du mich nach Juda sendest zu der Stadt der Begräbnisse meiner Väter, damit ich sie wieder aufbaue. 6Da sprach der König zu mir und die Königin saß neben ihm: Wie lange wird deine Reise währen, und wann wirst du zurückkehren? Und es gefiel dem König, mich zu senden; und ich bestimmte ihm eine Zeit.

Neh. 1,10 bis Neh. 2,6 - Elberfelder (1905)


Die Welt der Bibel