Menge > AT > Psalm > Kapitel 92

Psalm 92

Freude am Lob Gottes.

 1  Ein Psalm; ein Lied für den Sabbattag.

 2  Köstlich ist's, dem HErrn zu danken, zu lobsingen deinem Namen, du Höchster, (Ps. 147,1)  3  am Morgen deine Gnade zu künden und deine Treue in den Nächten  4  zum Klang zehnsaitigen Psalters und zur Harfe, zum Saitenspiel auf der Zither. (Ps. 33,2)  5  Denn du hast mich erfreut, o HErr, durch dein Tun, ob den Werken deiner Hände juble ich.

 6  Wie groß sind deine Werke, o HErr, gewaltig tief sind deine Gedanken! (Ps. 104,24; Jes. 55,9)  7  Nur ein unvernünft'ger Mensch (oder: ein Dummkopf) erkennt das nicht, nur ein Tor sieht dies nicht ein.

 8  Wenn die Gottlosen sprossen wie Gras und alle Übeltäter blühen, so ist's doch nur dazu, damit sie für immer vertilgt werden. (Ps. 37,2)  9  Du aber thronst auf ewig in der Höhe, HErr! (Ps. 97,9)

 10  Denn wahrlich deine Feinde, o HErr, ja wahrlich deine Feinde kommen um: alle Übeltäter werden zerstreut.  11  Doch mein Horn erhöhst du wie das eines Wildstiers, hast allzeit mich gesalbt mit frischem Öl; (Ps. 23,5)  12  mein Auge wird sich weiden an meinen Feinden; vom Geschick der Bösen, die sich gegen mich erheben, wird mein Ohr mit Freuden hören. (Ps. 91,8)

 13  Der Gerechte sprosst gleich dem Palmbaum, er wächst wie auf dem Libanon die Zeder. (Ps. 52,10)  14  Gepflanzt im Hause des HErrn, sprossen sie reich in den Vorhöfen unsers Gottes, (Ps. 84,3)  15  tragen Frucht noch im Greisenalter, sind voller Saft und frischbelaubt, (Ps. 1,3)  16  um zu verkünden, dass der HErr gerecht (oder: untadelig) ist, mein Fels, an dem kein Unrecht haftet. (5.Mose 32,4)

Psalm 91 ←    Psalm 92    → Psalm 93

Textvergleich

Luther (1912)   Luther (Strongs)   Elberfelder (1905)   NeÜ bibel.heute (2019)   Schlachter (1951)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: Psalm 91,10 bis 94,8; Luther (1570): Psalm 91,12 bis 94,5

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14, Vers 15, Vers 16.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)
Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Jakobus
Orte in der Bibel - Timna-Park
Biblische Orte - Ammonitenwand
Tiere in der Bibel - Klippdachs oder Klippschliefer
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche
Biblische Orte - Bozra
Biblische Orte - Bach Sered
Tiere in der Bibel - Esel

 

Zufallstext

56und rief aus: »Ich sehe die Himmel aufgetan und den Menschensohn zur Rechten Gottes stehen!« 57Da erhoben sie ein lautes Geschrei, hielten sich die Ohren zu und stürmten einmütig auf ihn los; 58dann stießen sie ihn zur Stadt hinaus und steinigten ihn. Dabei legten die Zeugen ihre Obergewänder (oder: Mäntel) ab zu den Füßen eines jungen Mannes mit Namen Saulus 59und steinigten den Stephanus, der betend ausrief: »Herr Jesus, nimm meinen Geist auf!« 60Alsdann auf die Knie niedergesunken, rief er noch laut aus: »Herr, rechne ihnen diese Sünde nicht zu!« Nach diesen Worten gab er seinen Geist auf. 1An jenem Tage kam es aber zu einer schweren Verfolgung der Gemeinde in Jerusalem. Da zerstreuten sich alle mit Ausnahme der Apostel in die Landbezirke von Judäa und Samaria. 2Den Stephanus aber bestatteten gottesfürchtige Männer und veranstalteten eine feierliche Trauerfeier um ihn. 3Saulus aber wütete gegen die Gemeinde, indem er überall in die Häuser eindrang, Männer und Frauen fortschleppte und sie ins Gefängnis werfen ließ.

Apg. 7,56 bis Apg. 8,3 - Menge (1939)