Zufallsbilder

Ägypten :: Die Götter Ägyptens und der Auszug Israels
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Hoher Opferplatz
Biblische Orte - Kleiner Krater (HaMakhtesh HaKatan)
Biblische Orte - Mosaikkarte des Heiligen Landes in Madaba
Die Stiftshütte: Hintergrund :: Gottes Plan
Verschiedene Tiere in Israel, die nicht in der Bibel namentlich genannt sind
Biblische Orte - Kir-Heres
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Biblische Orte - Wadi Rum
Biblische Orte - Berg Nebo

 

Zufallstext

10man darf es nicht umwechseln noch vertauschen, weder ein gutes Stück gegen ein schlechtes noch ein schlechtes Stück gegen ein gutes; und wenn jemand dennoch ein Stück Vieh gegen ein anderes vertauscht, so soll sowohl jenes als auch das eingetauschte dem Heiligtum verfallen sein. 11Handelt es sich aber um irgendein Stück unreinen Viehes, von dem man dem HErrn keine Opfergabe darbringen kann, so stelle man das betreffende Stück Vieh vor den Priester; 12dieser soll es dann abschätzen, je nachdem es gut oder schlecht ist; bei der Abschätzung des Priesters soll es dann sein Bewenden haben. 13Will der Betreffende es aber einlösen, so hat er noch ein Fünftel zu dem Schätzungswert hinzuzufügen. 14Wenn ferner jemand sein Haus als heilige Gabe dem HErrn weiht, so soll der Priester es abschätzen, je nachdem es gut oder schlecht ist; wie der Priester es abschätzt, so soll der Wert festgesetzt sein. 15Wenn dann der, welcher sein Haus geweiht hat, es wieder einlösen will, so hat er noch ein Fünftel des Betrags zu dem Schätzungswert hinzuzufügen: dann bleibt es sein Eigentum. 16Wenn ferner jemand ein Stück von seinem ererbten Grundbesitz dem HErrn weiht, so soll sich der Schätzungswert nach dem Maß der dafür erforderlichen Aussaat richten: ein Homer Gerste Aussaat soll zu fünfzig Silberschekel gerechnet werden. 17Wenn der Betreffende sein Stück Land vom Halljahr ab weiht, so soll es nach dem vollen Schätzungswert zu stehen kommen;

3.Mose 27,10 bis 3.Mose 27,17 - Menge (1939)