> Menge > AT > Psalm > Kapitel 87

Psalm 87

Zion wird die Mutter der Völker

1Von den Korahiten ein Psalm, ein Lied. Seine Gründung liegt auf heiligen Bergen: 2lieb hat der HERR die Tore Zions mehr als alle (anderen) Wohnstätten Jakobs. 3Herrliches ist von dir berichtet, du Gottesstadt. SELA.

4»Ich nenne Ägypten und Babel als meine Bekenner, hier das Philisterland und Tyrus samt Äthiopien - nämlich wer dort seine Heimat hat.« (Jes. 30,7; Ps. 68,32) 5Doch von Zion heißt es: »Mann für Mann hat dort seine Heimat, und er selbst, der Höchste, macht es stark (oder: hat es gegründet).« 6Der HERR zählt, wenn er die Völker aufschreibt (oder: verzeichnet): »Dieser hat dort seine Heimat.« SELA. 7Sie aber tanzen den Reigen und singen: »Alle meine Quellen sind in dir (o Zion)!«

Psalm 86 <<<   Psalm 87   >>> Psalm 88

Weiterführende Seiten

Jerusalem

Ansicht der modernen Stadt Jerusalem vom Ölberg

Weiterführende Seiten:

 

Zufallsbilder

Tiere in der Bibel - Biene
Orte in der Bibel - Weitere
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - En Avdat
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Mosaikkarte des Heiligen Landes in Madaba

 

Zufallstext

35»O hätte ich doch einen, der mich anhören wollte! Siehe, hier ist meine Unterschrift! Der Allmächtige antworte mir! Und hätte ich doch die von meinem Gegner ausgefertigte Klageschrift! 36Wahrlich, an meiner Schulter wollte ich sie zur Schau tragen, als Ehrenkranz sie mir um die Schläfe winden! 37Denn über die Zahl meiner Schritte wollte ich ihm Rede stehen, wie zu einem Fürsten müßte er herannahen!« [DieReden Hiobs sind zu Ende.] 38wenn mein Acker je über mich geschrien und seine Furchen allesamt geweint haben; 39wenn ich seinen Ertrag ohne Zahlung verzehrt und seinen Besitzer ums Leben gebracht habe (oder: habe seufzen lassen):

Hiob 31,35 bis Hiob 31,39 - Menge (1939)


Die Welt der Bibel