> Menge > AT > Psalm > Kapitel 6

Psalm 6

Bußgebet in Anfechtung

1Dem Musikmeister, mit Saitenspiel, im Basston; ein Psalm von David.

2HERR, nicht in deinem Zorne strafe mich und nicht in deinem Ingrimm züchtige mich! (vgl. 38,2) (Ps. 38,2; Jer. 10,24) 3Sei mir gnädig, o HERR, denn ich bin am Verschmachten! Heile mich, HERR, denn meine Gebeine sind erschrocken, (Ps. 51,10) 4und meine Seele ist voller Angst! Du aber, o HERR, - wie lange noch (willst du fern sein)? (Ps. 13,2-3)

5Kehre doch wieder, o HERR, errette meine Seele (oder: mein Leben)! Hilf mir um deiner Gnade willen! 6Denn im Tode gedenkt man deiner nicht: im Totenreich - wer singt da dein Lob? (Ps. 30,10; Ps. 88,11; Ps. 115,17) 7Erschöpft bin ich von all meinem Seufzen; in jeder Nacht netz' ich mein Bett (mit Zähren), mache mein Lager zu einer Tränenflut. 8Geschwunden ist mein Augenlicht vor Gram, gealtert (vom Weinen) ob all meinen Feinden. (Ps. 31,10; Hiob 17,7)

9Hinweg von mir, ihr Übeltäter alle! Denn der HERR hat mein lautes Weinen gehört; 10gehört hat der HERR mein Flehen: der HERR nimmt mein Gebet an. 11Alle meine Feinde werden zuschanden werden und ganz bestürzt dastehn: mit Schanden müssen sie abziehn augenblicklich! (Ps. 35,4; Ps. 35,26; Ps. 40,15)

Psalm 5 <<<   Psalm 6   >>> Psalm 7

Zufallsbilder

Tiere in der Bibel - Geier
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - L├Âwen-Monument
Biblische Orte - Heshbon
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansichten der Stadt
Bibelillustrationen zum Evangelium des Lukas
Tiere in der Bibel - Falke, Turmfalke
Biblische Orte - W├╝stenoase Azraq
Biblische Orte - Amra
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von S├╝den
Tiere in der Bibel - Ziege

 

Zufallstext

35Du hast es zu sehen bekommen, um zu erkennen, daß der HERR der (einzige) Gott ist und daß es keinen anderen außer ihm gibt. 36Vom Himmel her hat er dich seine Stimme hören lassen, um dich zu unterweisen, und auf der Erde hat er dich sein gewaltiges Feuer sehen lassen, und aus dem Feuer heraus hast du seine Worte vernommen. 37Weil er also deine Väter geliebt und ihre Nachkommen nach ihnen erwählt und in eigener Person mit seiner großen Kraft dich aus Ägypten herausgeführt hat, 38um Völker, die dir an Größe und Macht überlegen waren, vor dir zu vertreiben und um dich herzubringen, damit er dir ihr Land als Eigentum gebe, wie es am heutigen Tage der Fall ist - 39so erkenne es heute und nimm es dir zu Herzen, daß der HERR (allein) Gott ist oben im Himmel und unten auf der Erde, sonst aber keiner. 40Darum beobachte seine Satzungen und Gebote, die ich dir heute zur Pflicht mache, damit es dir und deinen Kindern nach dir gut ergeht und du lange in dem Lande wohnen bleibst, das der HERR, dein Gott, dir für immer geben will.« 41Damals sonderte Mose im Ostjordanlande drei Städte aus, 42damit ein Totschläger, der einen andern unvorsätzlich getötet hätte, ohne vorher mit ihm verfeindet gewesen zu sein, in eine von diesen Städten fliehen und dadurch sein Leben retten könnte.

5.Mose 4,35 bis 5.Mose 4,42 - Menge (1939)


Die Welt der Bibel