> Menge > AT > Psalm > Kapitel 51

Psalm 51

Gott, sei mir Sünder gnädig!

1Dem Musikmeister; ein Psalm von David, 2als der Prophet Nathan zu ihm kam, nachdem er sich mit Bathseba vergangen hatte (2.Sam 12). (2.Sam. 12,1)

3Sei mir gnädig, o Gott, nach deiner Güte! Nach deinem großen Erbarmen tilge meine Vergehen! (Luk. 18,13) 4Wasche völlig mir ab meine Schuld und mache mich rein von meiner Missetat! 5Ach, ich erkenne meine Vergehen wohl, und meine Missetat steht mir immerdar vor Augen! (Ps. 32,5) 6Gegen dich allein hab' ich gesündigt und habe getan, was böse ist in deinen Augen, auf daß du recht behältst mit deinen Urteilssprüchen und rein dastehst mit deinem Richten. (Röm. 3,4; Röm. 3,19) 7Ach, in Schuld bin ich geboren (oder: gezeugt), und in Sünde hat meine Mutter mich empfangen. (Joh. 3,6) 8Du hast Gefallen an Wahrheit (= Aufrichtigkeit) im innersten Herzen, und im Verborg'nen läßt du mich Weisheit erkennen.

9Entsündige mich mit Ysop (vgl. 2.Mose 12,22), daß ich rein werde, wasche mich, daß ich weißer werde als Schnee. (3.Mose 14,6-7; Jes. 1,18) 10Laß mich (wieder) Freude und Wonne empfinden, daß die Glieder frohlocken, die du zerschlagen. (Ps. 32,3-4) 11Verhülle dein Antlitz vor meinen Sünden und tilge alle meine Missetaten! 12Schaffe mir, Gott, ein reines Herz und stell' einen neuen, festen Geist in meinem Innern her! (Hesek. 36,26) 13Verwirf mich nicht von deinem Angesicht und nimm deinen heiligen Geist nicht weg von mir! 14Gib, daß ich deiner Hilfe (oder: deines Heils) mich wieder freue, und rüste mich aus mit einem willigen Geist! 15Dann will ich die Übertreter deine Wege lehren, und die Missetäter sollen zu dir sich bekehren.

16Errette mich von Blutschuld, o Gott, du Gott meines Heils, damit meine Zunge deine Gerechtigkeit jubelnd preise! 17O Allherr, tu mir die Lippen auf, damit mein Mund deinen Ruhm verkünde! 18Denn an Schlachtopfern hast du kein Gefallen, und brächte ich Brandopfer dar: du möchtest sie nicht. (Ps. 40,7; Ps. 50,8-13) 19Opfer, die Gott gefallen, sind ein zerbrochner Geist; ein zerbrochnes und zerschlagnes Herz wirst du, o Gott, nicht verschmähen. - (Ps. 34,19)

20Tu doch Gutes an Zion nach deiner Gnade: baue Jerusalems Mauern wieder auf! 21Dann wirst du auch Wohlgefallen haben an richtigen Opfern, an Brand- und Ganzopfern; dann wird man Farren opfern auf deinem Altar.

Psalm 50 <<<   Psalm 51   >>> Psalm 52

Zufallsbilder

Die Stiftsh├╝tte: Der Vorhof :: Die Bedeckung
Biblische Orte - Sodom (Bab edh-Dhra)
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Biblische Orte - Heshbon
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ein Geschichtlicher ├ťberblick
Biblische Orte - Bozra
Tiere in der Bibel - Rabe
Biblische Orte - Taufstelle Yardenit
Die Stiftsh├╝tte - Gottes Grundplan f├╝r Erl├Âsung

 

Zufallstext

29außerdem für die Besorgung der aufgeschichteten Schaubrote und des Feinmehls zu den Speisopfern, für die ungesäuerten Fladen, für das Pfannenbackwerk und das Eingerührte sowie für alles (Messen mit) Hohl- und Längenmaßen. 30Auch müssen sie alle Morgen antreten, um dem HERRN Lob- und Danklieder zu singen, ebenso auch am Abend. 31Auch bei jeder Darbringung von Brandopfern für den HERRN haben sie an den Sabbaten, Neumonden und Festen Dienst zu tun, sooft Opfer nach der dafür feststehenden Ordnung regelmäßig dem HERRN darzubringen sind. 32So haben sie also die Geschäfte am Offenbarungszelt und die Geschäfte am Heiligtum, überhaupt die Geschäfte zur Unterstützung der Nachkommen Aarons, ihrer Stammesgenossen, beim Dienst am Tempel des HERRN zu besorgen. 1Was sodann die Nachkommen Aarons betrifft, so waren ihre Abteilungen folgende: Die Söhne Aarons waren: Nadab und Abihu, Eleasar und Ithamar. 2Nadab und Abihu starben jedoch vor ihrem Vater, ohne Söhne zu hinterlassen; daher übten Eleasar und Ithamar den Priesterdienst allein aus. 3David teilte sie nun, im Einvernehmen mit Zadok von den Nachkommen (= aus dem Geschlecht) Eleasars und mit Ahimelech von den Nachkommen Ithamars, in Klassen ein je nach ihrem Amt bei ihrer Dienstleistung. 4Dabei stellte es sich nun heraus, daß die Nachkommen Eleasars an Familienhäuptern zahlreicher waren als die Nachkommen Ithamars; daher teilte man sie so ab, daß auf die Nachkommen Eleasars sechzehn, auf die Nachkommen Ithamars acht Familienhäupter kamen.

1.Chron. 23,29 bis 1.Chron. 24,4 - Menge (1939)


Die Welt der Bibel