> Menge > AT > Psalm > Kapitel 126

Psalm 126

Tränensaat und Freudenernte

1Ein Wallfahrtslied (oder Stufenlied? vgl. Ps 120). Als der HERR einst Zions Mißgeschick wandte, da war's uns, als träumten wir. (Ps. 14,7) 2Damals war unser Mund voll Lachens und unsre Zunge voll Jubels; damals sagte man unter den Heiden: »Der HERR hat Großes an ihnen getan!«

3Ja, Großes hatte der HERR an uns getan: wie waren wir fröhlich!

4Wende, o HERR, unser Mißgeschick gleich den Bächen im Mittagsland! 5Die mit Tränen säen, werden mit Jubel ernten. (Matth. 5,4) 6Wohl schreitet man weinend dahin, wenn man trägt den Samen zur Aussaat; doch jubelnd kehrt man heim, mit Garben beladen. (Jes. 35,10)

Psalm 125 <<<   Psalm 126   >>> Psalm 127

Zufallsbilder

Tiere in der Bibel - Steinbock
Die Stiftshütte: Das Heilige :: Die Säulen
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas
Biblische Orte - Berg Hor - Aarons Grab
Tiere in der Bibel - Klippdachs oder Klippschliefer
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Obeliskengrab
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Biblische Orte - Ammonitenwand
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)

 

Zufallstext

32Da blieb Jesus stehen, rief sie herbei und fragte sie: »Was wünscht ihr von mir?« 33Sie antworteten ihm: »Herr, daß unsere Augen aufgetan werden!« 34Da fühlte Jesus Mitleid mit ihnen; er berührte ihre Augen, und sogleich konnten sie sehen und schlossen sich ihm an. 1Als sie sich dann Jerusalem näherten und nach Bethphage an den Ölberg gekommen waren, da sandte Jesus zwei von seinen Jüngern ab 2mit der Weisung: »Geht in das Dorf, das vor euch liegt! Ihr werdet dort sogleich (am Eingang) eine Eselin angebunden finden und ein Füllen bei ihr; bindet sie los und bringt sie mir her! 3Und wenn euch jemand etwas sagen sollte, so antwortet ihm: "Der Herr hat sie nötig, wird sie aber sofort zurückschicken."« 4Dies ist aber geschehen, damit das Wort des Propheten erfüllt werde, das da lautet (Jes 62,11; Sach 9,9): 5»Sagt der Tochter Zion: Siehe, dein König kommt zu dir sanftmütig und auf einem Esel reitend, und zwar auf einem Füllen, dem Jungen des Lasttiers.«

Matth. 20,32 bis Matth. 21,5 - Menge (1939)


Die Welt der Bibel