> Menge > AT > Psalm > Kapitel 47

Psalm 47

Gott ist König über alle Völker

1Dem Musikmeister, von den Korahiten (42,1), ein Psalm.

2Ihr Völker alle, klatscht in die Hände, jauchzet Gott mit Jubelrufen zu! 3Denn der HERR, der Höchste, ist furchtbar (= ehrfurchtgebietend), ein mächtiger König über die ganze Erde. 4Er hat Völker unter unsre Herrschaft gebeugt und Völkerschaften unter unsre Füße; 5er hat uns unser Erbteil auserwählt, den Stolz Jakobs, den er liebt. SELA. (Ps. 16,6)

6Aufgefahren ist Gott unter Jauchzen, der HERR beim Schall der Posaunen. (Ps. 68,19) 7Lobsinget Gott, lobsinget, lobsingt unserm König, lobsinget! 8Denn König der ganzen Erde ist Gott: so singt ihm denn ein kunstvolles Lied! (Ps. 93,1)

9Gott ist König geworden (vgl. 96,10) über die Völker, Gott hat sich gesetzt auf seinen heiligen Thron. 10Die Edlen (oder: Fürsten) der Völker haben sich versammelt als das Volk des Gottes Abrahams; denn Gott sind untertan die Schilde (d.h. Beherrscher) der Erde: hoch erhaben steht er da. (Ps. 89,19)

Psalm 46 <<<   Psalm 47   >>> Psalm 48

Zufallsbilder

Biblische Orte - Bach Jabbok
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Stra├če der Fassaden
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Stra├če der Fassaden
Biblische Orte - Wadi Rum
Orte in der Bibel: Jerusalem - Kirchen
Orte in der Bibel - Weitere
Biblische Orte - Heshbon
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Khazne al-Firaun

 

Zufallstext

14Ganz Jerusalem aber führte er in die Gefangenschaft: alle hohen Beamten und alle kriegstüchtigen Männer, zehntausend Gefangene, dazu alle Schmiede und Schlosser: nichts blieb zurück außer der niederen Bevölkerung des Landes. 15Auch Jojachin führte er nach Babylon in die Gefangenschaft, ebenso die Mutter des Königs und die königlichen Frauen; auch seine Kämmerlinge und die vornehmsten Männer des Landes führte er als Gefangene von Jerusalem weg nach Babylon; 16dazu alle kriegstüchtigen Männer, siebentausend an Zahl, ferner die Schmiede und Schlosser, tausend an Zahl, lauter kriegstüchtige, streitbare Männer; die brachte der König von Babylon als Gefangene nach Babylon. 17Hierauf machte der König von Babylon Matthanja, den Oheim Jojachins, zum König an dessen Stelle und änderte seinen Namen in Zedekia ab. 18Im Alter von einundzwanzig Jahren kam Zedekia auf den Thron und regierte elf Jahre in Jerusalem; seine Mutter hieß Hamutal und war die Tochter Jeremias aus Libna (vgl. 23,31). 19Er tat, was dem HERRN mißfiel, ganz wie Jojakim getan hatte. 20Denn infolge des Zornes des HERRN kam es mit Jerusalem und Juda dahin, daß der HERR sie von seinem Angesicht verstieß. 1Als Zedekia aber vom König von Babylon abgefallen war, da - es war im neunten Jahre seiner Regierung, am zehnten Tage des zehnten Monats - kam Nebukadnezar, der König von Babylon, in eigener Person mit seiner ganzen Heeresmacht gegen Jerusalem herangezogen und belagerte es. Man führte rings um die Stadt Belagerungswerke auf,

2.Kön. 24,14 bis 2.Kön. 25,1 - Menge (1939)


Die Welt der Bibel