> Menge > AT > Psalm > Kapitel 45

Psalm 45

Lied zur Hochzeit des Königs

1Dem Musikmeister, nach (der Singweise = Melodie) »Lilien«; von den Korahiten (42,1) ein Lehrgedicht (vgl. 32,1), ein Liebeslied (oder: ein Lied von lieblichen Dingen?). (Ps. 69,1)

2Das Herz wallt mir auf von lieblichen Worten: dem Könige weihe ich meine Lieder; meine Zunge gleicht dem Griffel eines geübten Schreibers. 3Du bist so schön wie sonst kein Mensch auf Erden: Anmut ist ausgegossen auf deine Lippen; darum hat Gott dich gesegnet für immer. (Hohesl. 5,10-16) 4Gürte dein Schwert dir an die Seite, du Held, dazu deine herrlich schimmernde Wehr! 5Glück auf! Fahre siegreich einher für die Sache der Wahrheit, zum Schutz des Rechts, und furchtbare Taten lasse dein Arm dich schauen! (Ps. 72,4) 6Deine Pfeile sind scharf - Völker sinken unter dir hin -: sie dringen den Feinden des Königs ins Herz.

7Dein Thron, ein Gottesthron, steht immer und ewig ein gerechtes Zepter ist dein Herrscherstab. (2.Sam. 7,13; Hebr. 1,8-9) 8Du liebst Gerechtigkeit und hassest den Frevel; darum hat dich Gott, dein Gott, gesalbt mit Freudenöl wie keinen deinesgleichen. 9Von Myrrhe und Aloe duften, von Kassia alle deine Kleider; aus Elfenbeinpalästen erfreut dich Saitenspiel. (Amos 3,15) 10Königstöchter befinden sich unter deinen Geliebten (= Gemahlinnen); die Gattin (oder: Braut) steht dir zur Rechten im Goldschmuck von Ophir.

11Höre, Tochter, blick her und neige dein Ohr: Vergiß dein Volk und deines Vaters Haus; (1.Mose 2,24) 12und trägt der König nach deiner Schönheit Verlangen - er ist ja dein Herr -: so huldige ihm! 13Die Bürgerschaft von Tyrus wird mit Gaben dir nahen, um deine Gunst mühen sich die Reichsten des Volkes.

14Eitel Pracht ist die Königstochter drinnen, aus gewirktem Gold besteht ihr Gewand; 15in buntgestickten Kleidern wird sie zum König geführt; Jungfraun, ihr Gefolge, ihre Gespielinnen (oder: Freundinnen), werden zu dir geleitet; 16unter Freudenrufen und Jubel werden sie hingeführt, ziehen ein in den Palast des Königs.

17An deiner Väter Stelle werden deine Söhne treten; du wirst sie zu Fürsten bestellen im ganzen Land. 18Ich will ein Gedächtnis stiften deinem Namen bei allen kommenden Geschlechtern; darum werden die Völker dich preisen immer und ewig.

Psalm 44 <<<   Psalm 45   >>> Psalm 46

Zufallsbilder

Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Biblische Orte - Amra
Tiere in der Bibel - Spinne
Biblische Orte - W├╝ste Paran? Ma`ale Paran
Die Stiftsh├╝tte: Der Vorhof :: Der Altar:: Der Altar als unser Lebensacker
Die Stiftsh├╝tte: Der Vorhof :: Die Bedeckung
Tiere in der Bibel - Dromedar, das einh├Âckrige Kamel
Biblische Orte - Taufstelle
Vom Sch├Ątze sammeln
Biblische Orte - Gadara (Umm Qays)

 

Zufallstext

8und wo ihr in einer Stadt einkehrt und man euch aufnimmt, so eßt, was man euch vorsetzt, 9und heilt die Kranken daselbst und sagt zu den Stadtbewohnern: "Das Reich Gottes ist nahe zu euch herbeigekommen!"" 10Wo ihr aber in einer Stadt einkehrt und man euch nicht aufnimmt, so geht auf ihre Straßen hinaus und sagt: 11"Sogar den Staub, der sich uns aus eurer Stadt an die Füße gehängt hat, wischen wir ab, damit er euch verbleibt, doch das sollt ihr wissen, daß das Reich Gottes nahe herbeigekommen ist!" 12Ich sage euch: Es wird Sodom an jenem Tage erträglicher ergehen als der betreffenden Stadt! 13Wehe dir, Chorazin! Wehe dir, Bethsaida! Denn wenn in Tyrus und Sidon die Wundertaten geschehen wären, die bei euch geschehen sind, so hätten sie längst, in Sack und Asche sitzend, Buße getan (oder: sich bekehrt; Mt 3,2). 14Doch es wird Tyrus und Sidon beim Gericht erträglicher ergehen als euch. 15Und du, Kapernaum, wirst doch nicht etwa bis zum Himmel erhöht werden? Nein, bis zum Totenreich wirst du hinabgestoßen werden! (Jes 14,13-15)

Luk. 10,8 bis Luk. 10,15 - Menge (1939)


Die Welt der Bibel