Menge > AT > Psalm > Kapitel 129

Psalm 129

Überstandene Drangsale.

 1  Ein Wallfahrtslied (oder Stufenlied?). »Sie haben mich hart bedrängt von meiner Jugend an« – so bekenne Israel –,  2  »sie haben mich hart bedrängt von meiner Jugend an, aber doch mich nicht überwältigt.  3  Auf meinem Rücken haben die Pflüger gepflügt und lange Furchen gezogen; (Jes. 50,6; Jes. 51,23)  4  doch der HErr ist gerecht: er hat zerhauen der Gottlosen Stricke.«

 5  Zuschanden müssen werden und rückwärts weichen alle, die Zion hassen!  6  Sie müssen gleichen dem Gras auf den Dächern, das dürr schon ist, bevor es in Halme schießt,  7  mit dem der Schnitter seine Hand nicht füllt, noch der Garbenbinder seinen Gewandbausch (= Arm),  8  und bei dem, wer des Weges vorübergeht, nicht ruft: »Gottes Segen sei über euch! Wir segnen euch im Namen des HErrn!« (Ruth 2,4)

Psalm 128 ←    Psalm 129    → Psalm 130

Textvergleich

Luther (1912)   Luther (Strongs)   Elberfelder (1905)   NeÜ bibel.heute (2019)   Schlachter (1951)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: Psalm 127,1 bis 132,3; Luther (1570): Psalm 126,3 bis 130,3

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Zufallsbilder

Biblische Orte - Eilat: Coral World
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Tiere in der Bibel - Dromedar, das einhöckrige Kamel
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Tiere in der Bibel - Eidechse
Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Gadara (Umm Qays)
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir Aussichtspunkt
Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)

 

Zufallstext

19Hierauf wurde Lea noch einmal guter Hoffnung und gebar dem Jakob einen sechsten Sohn. 20Da sagte Lea: »Gott hat mich mit einem schönen Geschenk bedacht: nun endlich wird mein Mann bei mir wohnen; denn ich habe ihm sechs Söhne geboren!« Darum nannte sie ihn Sebulon (d.h. Wohner). 21Später gebar sie noch eine Tochter, die sie Dina nannte. 22Nun dachte Gott auch an Rahel: Gott erhörte sie und vergönnte ihr Mutterfreuden; 23sie wurde guter Hoffnung und gebar einen Sohn. Da sagte sie: »Gott hat meine Schmach hinweg genommen!« 24Darum gab sie ihm den Namen Joseph (d.h. er nahm weg; oder: er fügte hinzu!), indem sie sagte: »Der HErr möge mir noch einen Sohn hinzufügen!« 25Als nun Rahel den Joseph geboren hatte, sagte Jakob zu Laban: »Lass mich ziehen! Ich möchte in meine Heimat und in mein Vaterland zurückkehren. 26Gib mir meine Frauen und meine Kinder, um die ich dir gedient habe, damit ich hinziehen kann; du weißt ja selbst, welche Dienste ich dir geleistet habe.«

1.Mose 30,19 bis 1.Mose 30,26 - Menge (1939)