> Menge > AT > Psalm > Kapitel 95

Psalm 95

Aufruf zur Anbetung und zum Gehorsam

1Kommt, laßt uns dem HERRN zujubeln, jauchzen dem Felsen unsers Heils! 2Laßt uns mit Dank vor sein Angesicht treten, mit Liedern (oder: Lobgesängen) ihm jauchzen! 3Denn ein großer Gott ist der HERR und ein großer König über alle Götter, (Ps. 96,4) 4er, in dessen Hand die Tiefen der Erde sind und dem auch die Gipfel der Berge gehören; 5er, dem das Meer gehört: er hat's ja geschaffen, und das Festland: seine Hände haben's gebildet.

6Kommt, laßt uns anbeten und niederfallen, die Knie beugen vor dem HERRN, unserm Schöpfer! 7Denn er ist unser Gott, und wir das Volk seiner Weide, die Herde seiner Hand (oder: Hut). Möchtet ihr heute doch hören auf seine Stimme: (Ps. 100,3; Joh. 20,27-28; Hebr. 3,7; Hebr. 4,7) 8»Verstockt nicht euer Herz wie bei Meriba, wie am Tage von Massa in der Wüste (2.Mose 17,1-7), 9woselbst eure Väter mich versuchten, mich prüften, obwohl sie doch sahen mein Tun. (2.Mose 17,2; 2.Mose 17,7) 10Vierzig Jahre hegte ich Abscheu gegen dieses Geschlecht, und sagte (oder: dachte): "Sie sind ein Volk mit irrendem Herzen"; sie aber wollten von meinen Wegen nichts wissen. 11So schwur ich denn in meinem Zorn: "Sie sollen nicht eingehn in meine Ruhstatt!"« (4.Mose 14,23) (4.Mose 14,22-23)

Psalm 94 <<<   Psalm 95   >>> Psalm 96

Zufallsbilder

Biblische Orte - Wadi Rum
Tiere in der Bibel - Sperling
Biblische Orte - Eilat
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Jakobus
Biblische Orte - Beit Gemal, Die Steinigung des Stphanus
Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Triclinium
Orte in der Bibel: Jerusalem - Kirchen
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansichten der Stadt
Biblische Orte - Berg Hor - Aarons Grab

 

Zufallstext

3"Ihr Berge Israels, hört das Wort Gottes, des HERRN! So spricht Gott der HERR zu den Bergen und Hügeln, zu den Rinnsalen (= Flußbetten) und Tälern: Fürwahr ich lasse das Schwert über euch kommen und mache eurem Höhendienst ein Ende! 4Eure Altäre sollen zerstört und eure Sonnensäulen zertrümmert werden, und eure Erschlagenen will ich vor eure Götzen hinwerfen (oder: hinsinken lassen), 5ja ich will die Leichen der Söhne Israels vor ihre Götzen hinwerfen und eure Gebeine rings um eure Altäre verstreuen! 6Überall, wo ihr wohnt, sollen die Ortschaften verwüstet werden und die Opferhöhen verödet werden, damit eure Altäre verlassen und zerstört dastehen und eure Götzen zertrümmert werden und verschwinden, eure Sonnensäulen umgehauen und eure Machwerke vernichtet werden; 7und Durchbohrte sollen in eurer Mitte zu Boden fallen, damit ihr erkennt, daß ich der HERR bin."« 8»"Doch will ich einige von euch übriglassen, indem von euch Schwertentronnene unter den Heidenvölkern leben werden, wenn ihr in die Länder zerstreut seid. 9Diese von euch Entronnenen werden dann unter den Heidenvölkern, wohin sie als Gefangene weggeführt worden sind, meiner gedenken, wenn ich ihr Herz, das treulos von mir abgefallen war, und ihre Augen, die buhlerisch auf ihre Götzen gerichtet waren, zerbrochen (oder: zerschlagen) habe. Dann werden sie vor sich selbst Abscheu empfinden wegen der Missetaten, die sie mit all ihren Greueln begangen haben, 10und sie werden erkennen, daß ich, der HERR, nicht umsonst gedroht habe, ihnen solches Unheil widerfahren zu lassen."«

Hesek. 6,3 bis Hesek. 6,10 - Menge (1939)


Die Welt der Bibel