> Menge > AT > Psalm > Kapitel 115

Psalm 115

Gott allein die Ehre

1Nicht uns, o HERR, nicht uns, nein, deinem Namen schaffe Ehre um deiner Gnade, um deiner Treue willen! 2Warum sollen die Heiden sagen: »Wo ist denn ihr Gott?« (Ps. 42,4) 3Unser Gott ist ja im Himmel: alles, was ihm gefällt, vollführt er.

4Ihre Götzen sind Silber und Gold, Machwerk von Menschenhänden. (5.Mose 4,28; Jes. 44,9-20; Ps. 135,15-20) 5Sie haben einen Mund und können nicht reden, haben Augen und sehen nicht; 6sie haben Ohren und können nicht hören, haben eine Nase und riechen nicht; 7mit ihren Händen können sie nicht greifen, mit ihren Füßen nicht gehen; kein Laut dringt aus ihrer Kehle.

8Ihnen gleich sind ihre Verfertiger, jeder, der auf sie vertraut. (Vgl. 135,15-18) 9Du, Israel, vertraue auf den HERRN! - Ihre Hilfe und ihr Schild ist er. (Ps. 118,2) 10Ihr vom Hause Aarons, vertraut auf den HERRN! - Ihre Hilfe und ihr Schild ist er. (Ps. 118,3) 11Ihr, die ihr fürchtet den HERRN, vertraut auf den HERRN! - Ihre Hilfe und ihr Schild ist er. (Ps. 118,4)

12Der HERR hat unser gedacht: er wird segnen, segnen das Haus Israels, segnen das Haus Aarons; 13er wird segnen, die den HERRN fürchten, die Kleinen samt den Großen (= die Jungen samt den Alten). 14Der HERR wolle euch mehren, euch selbst und eure Kinder! 15Gesegnet seid (oder: seiet) ihr vom HERRN, der Himmel und Erde geschaffen!

16Der Himmel ist der Himmel des Allherrn, die Erde aber hat er den Menschen gegeben. 17Nicht die Toten preisen den HERRN und keiner, der ins stille Land gefahren. (Ps. 6,6; Jes. 38,18) 18Doch wir, wir preisen den HERRN von nun an bis in Ewigkeit. Halleluja!

Psalm 114 <<<   Psalm 115   >>> Psalm 116

Zufallsbilder

Orte in der Bibel - Weitere
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas
Tiere in der Bibel - Biene
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Berg Nebo
Orte in der Bibel: Jerusalem - Verurteilungskapelle
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Tiere in der Bibel - Fledermaus
Die Stiftshütte: Hintergrund :: Die Götter Ägyptens und der Auszug Israels
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse

 

Zufallstext

1Im zweiten Regierungsjahre des Joas, des Sohnes des Königs Joahas von Israel, wurde Amazja, der Sohn des Joas, König über Juda. 2Im Alter von fünfundzwanzig Jahren kam er auf den Thron, und neunundzwanzig Jahre regierte er in Jerusalem; seine Mutter hieß Joaddan und stammte aus Jerusalem. 3Er tat, was dem HERRN wohlgefiel, doch nicht so wie sein Ahnherr David, sondern ganz, wie sein Vater Joas getan hatte; 4jedoch der Höhendienst wurde nicht abgeschafft, sondern das Volk brachte immer noch Schlacht- und Rauchopfer auf den Höhen dar. - 5Sobald er nun die Herrschaft fest in Händen hatte, ließ er von seinen Dienern diejenigen hinrichten, die den König, seinen Vater, ermordet hatten. 6Aber die Söhne der Mörder ließ er nicht hinrichten, sondern verfuhr so, wie im Gesetzbuch Moses (5.Mose 24,16) geschrieben steht, wo der HERR ausdrücklich geboten hat: »Väter sollen nicht wegen einer Verschuldung ihrer Söhne (oder: Kinder) getötet werden, und Söhne (oder: Kinder) sollen nicht wegen einer Verschuldung ihrer Väter getötet werden, sondern ein jeder soll nur wegen seiner eigenen Sünde getötet werden.« 7Er war es auch, der die Edomiter im Salztal schlug, zehntausend Mann, und Sela (d.h. den Fels) im Sturm eroberte und dem Ort den Namen Joktheel (d.h. Gottestrümmer) beilegte, den er bis auf den heutigen Tag führt. 8Damals schickte Amazja Gesandte an den König Joas von Israel, den Sohn des Joahas, des Sohnes Jehus, und ließ ihm sagen: »Komm, wir wollen unsere Kräfte miteinander messen!«

2.Kön. 14,1 bis 2.Kön. 14,8 - Menge (1939)


Die Welt der Bibel