> Menge > AT > Psalm > Kapitel 57

Psalm 57

Vertrauensvolle Bitte in der Anfechtung

1Dem Musikmeister, nach (der Singweise = Melodie) »Vertilge nicht«; ein Lied (vgl. 16,1) Davids, als er vor Saul in die Höhle floh (1.Sam 22,1-2; 24). (1.Sam. 22,1)

2Erbarme dich meiner, o Gott, erbarme dich meiner! Denn bei dir sucht meine Seele Zuflucht, und im Schatten deiner Flügel will ich mich bergen, bis das Verderben vorübergezogen. (Ps. 91,1-2) 3Ich rufe zu Gott, dem Höchsten, zum Allherrn, der meine Sache hinausführt. 4Er sendet vom Himmel und hilft mir, da der gierige Verfolger mich geschmäht hat! SELA. Es sendet Gott seine Gnade und Treue! 5Mit meinem Leben liege ich mitten unter Löwen, inmitten haßerfüllter Feinde, unter Menschen, deren Zähne Speere und Pfeile und deren Zunge ein scharfes Schwert ist. 6Erhebe dich über den Himmel hinaus, o Gott, über die ganze Erde (verbreite sich) deine Herrlichkeit!

7Sie haben meinen Füßen ein Netz gestellt: meine Seele (= mein Mut) ist gebeugt; eine Grube haben sie vor mir gegraben: sie selbst sind mitten hineingestürzt. SELA. (Ps. 7,16) 8Mein Herz ist getrost, o Gott, mein Herz ist getrost; singen will ich und spielen! (Ps. 108,2-6) 9Wach auf, meine Seele, wacht auf, Harfe und Zither: ich will das Morgenrot wecken! (Ps. 16,9) 10Ich will dich preisen unter den Völkern, Allherr, ich will dir lobsingen unter den Völkerschaften! 11Denn groß bis zum Himmel ist deine Gnade, und bis an die Wolken geht deine Treue. (Ps. 36,6) 12Erhebe dich über den Himmel hinaus, o Gott, über die ganze Erde (verbreite sich) deine Herrlichkeit! (vgl. 108,2-6)

Psalm 56 <<<   Psalm 57   >>> Psalm 58

Zufallsbilder

Tiere in der Bibel - Schlangenadler
Biblische Orte - Petra (al-Batra)
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Triclinium
Biblische Orte - Bach Arnon
Biblische Orte - Bozra
Biblische Orte - En Avdat
Die Stiftshütte: Der Vorhof :: Der Altar:: Der Altar als unser Lebensacker
Ägypten :: Der unvollendete Obelisk von Assuan
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Hoher Opferplatz

 

Zufallstext

7Hierauf aber" - so lautet der Ausspruch des HERRN - "will ich Zedekia, den König von Juda, samt seinen Dienern und dem Volke, soweit sie in dieser Stadt von der Seuche, vom Schwert und vom Hunger verschont geblieben sind, in die Hand Nebukadnezars, des Königs von Babylon, und in die Hand ihrer Feinde und in die Hand derer, die ihnen nach dem Leben trachten, fallen lassen, damit er sie mit der Schärfe des Schwertes niederhaue, ohne Mitleid mit ihnen zu haben und ohne Schonung und Erbarmen zu üben!"« 8»Zu dem Volke hier aber sollst du sagen: "So hat der HERR gesprochen: Wisset wohl: ich lasse euch die Wahl zwischen dem Wege, der zum Leben führt, und dem Wege zum Tode: 9Wer hier in der Stadt bleibt, der wird durch das Schwert, durch den Hunger oder durch die Pest ums Leben kommen; wer aber hinausgeht und sich den Chaldäern ergibt, die euch belagern, der wird erhalten bleiben und sein Leben in Sicherheit bringen. 10Denn ich habe mein Angesicht gegen diese Stadt gerichtet zum Unheil und nicht zum Segen" - so lautet der Ausspruch des HERRN -: "sie soll in die Hand des Königs von Babylon gegeben werden, damit er sie in Flammen aufgehen läßt!"« 11»Sodann sollst du zum Hause des Königs von Juda sagen: "Vernehmt das Wort des HERRN, ihr vom Hause Davids! 12So hat der HERR gesprochen: Haltet an jedem Morgen gerechtes Gericht und rettet den Bedrückten aus der Hand des Gewalttätigen, damit mein Zorn nicht wie Feuer hervorbricht und unauslöschlich brennt infolge der Bosheit eurer Taten!"« 13»Wisse wohl: ich will an dich (d.h. gegen dich vorgehen), Bewohnerin des Tals, du Fels in der Ebene!« - so lautet der Ausspruch des HERRN. »Ihr sagt: "Wer sollte über uns herfallen und wer in unsere Wohnungen eindringen?" 14Nun, ich will euch heimsuchen, wie eure Taten es verdienen« - so lautet der Ausspruch des HERRN -, »und will ein Feuer in ihrem Walde entfachen, das ihre ganze Umgebung verzehren soll!«

Jer. 21,7 bis Jer. 21,14 - Menge (1939)


Die Welt der Bibel