Menge > AT > Psalm > Kapitel 136

Psalm 136

Preis Gottes aus Natur und Geschichte.

 1  Danket dem HErrn, denn er ist freundlich, ja, ewiglich währt seine Gnade! (Ps. 106,1)  2  Danket dem Gott der Götter – ja, ewiglich währt seine Gnade!  3  Danket dem Herrn der Herren – ja, ewiglich währt seine Gnade!

 4  Ihm, der große Wunder tut, er allein: – ja, ewiglich währt seine Gnade!  5  der den Himmel mit Weisheit geschaffen: – ja, ewiglich währt seine Gnade!  6  der die Erde über den Wassern ausgebreitet: – ja, ewiglich währt seine Gnade!  7  der die großen Lichter (oder: Leuchten) geschaffen: – ja, ewiglich währt seine Gnade! (1.Mose 1,14-18)  8  die Sonne zur Herrschaft am Tage: – ja, ewiglich währt seine Gnade!  9  den Mond und die Sterne zur Herrschaft bei Nacht: – ja, ewiglich währt seine Gnade!

 10  Ihm, der Ägypten schlug an seinen Erstgeburten: – ja, ewiglich währt seine Gnade! (Ps. 78,51; Ps. 135,8-12)  11  und Israel aus ihrer Mitte führte: – ja, ewiglich währt seine Gnade!  12  mit starker Hand und hocherhobnem Arm: – ja, ewiglich währt seine Gnade!  13  der das Schilfmeer in zwei Teile zerschnitt: – ja, ewiglich währt seine Gnade!  14  und Israel mitten hindurchziehen ließ: – ja, ewiglich währt seine Gnade!  15  und den Pharao und sein Heer ins Schilfmeer stürzte: – ja, ewiglich währt seine Gnade!

 16  Ihm, der sein Volk durch die Wüste führte: – ja, ewiglich währt seine Gnade!  17  der große Könige schlug: – ja, ewiglich währt seine Gnade!  18  und mächtige Könige tötete: – ja, ewiglich währt seine Gnade!  19  Sihon, den König der Amoriter: – ja, ewiglich währt seine Gnade!  20  und Og, den König von Basan: – ja, ewiglich währt seine Gnade!  21  und ihr Land als Erbbesitz hingab: – ja, ewiglich währt seine Gnade!  22  als Erbbesitz seinem Knechte Israel: – ja, ewiglich währt seine Gnade!  23  ihm, der in unsrer Erniedrigung unser gedachte: – ja, ewiglich währt seine Gnade!  24  und uns von unsern Drängern befreite: – ja, ewiglich währt seine Gnade!  25  der Nahrung allen Geschöpfen gibt: – ja, ewiglich währt seine Gnade! (Ps. 145,15)

 26  Danket dem Gott des Himmels: ja, ewiglich währt seine Gnade!

Psalm 135 ←    Psalm 136    → Psalm 137

Textvergleich

Luther (1912)   Luther (Strongs)   Elberfelder (1905)   NeÜ bibel.heute (2019)   Schlachter (1951)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: Psalm 135,14 bis 137,7; Luther (1570): Psalm 134,1 bis 136,9; Psalm 136,10 bis 138,8

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6, Vers 7, Vers 8, Vers 9, Vers 10, Vers 11, Vers 12, Vers 13, Vers 14, Vers 15, Vers 16, Vers 17, Vers 18, Vers 19, Vers 20, Vers 21, Vers 22, Vers 23, Vers 24, Vers 25, Vers 26.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Zufallsbilder

Biblische Orte - Ammonitenwand
Orte in der Bibel: Jerusalem - Geißelungskapelle
Biblische Orte - Bach Jabbok
Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Triclinium
Biblische Orte - Beit Gemal, Die Steinigung des Stphanus
Biblische Orte - Kleiner Krater (HaMakhtesh HaKatan)
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Löwen-Monument

 

Zufallstext

1Hierauf gebot der HErr dem Mose und Aaron Folgendes: 2»Nehmt unter den Leviten die Kopfzahl der Kehathiten nach ihren Geschlechtern und nach ihren Familien auf, 3von dreißig Jahren an und darüber bis zu fünfzig Jahren, alle, die zum Dienst tauglich sind, so dass sie am Offenbarungszelt tätig sein können. 4Dies soll der Dienst der Kehathiten am Offenbarungszelt sein: (die Sorge für) das Hochheilige. 5Wenn nämlich das Lager aufbricht, sollen Aaron und seine Söhne hineingehen und den abschließenden Vorhang abnehmen und die Gesetzeslade mit ihm bedecken (oder: in ihn hüllen). 6Dann sollen sie eine Decke von Seekuhfell darauflegen und ein ganz aus blauem Purpur bestehendes Tuch oben darüberbreiten und dann die zugehörigen Tragstangen anlegen. 7Auch über den Schaubrottisch sollen sie ein Tuch von blauem Purpur breiten und die Schüsseln, Schalen und Becher sowie die Kannen für das Trankopfer daraufstellen; auch das regelmäßig aufzulegende Brot soll sich auf ihm befinden. 8Dann sollen sie über das alles ein Tuch von Karmesin breiten, dieses mit einer Decke von Seekuhfell überdecken und dann die zugehörigen Tragstangen anlegen.

4.Mose 4,1 bis 4.Mose 4,8 - Menge (1939)