> Menge > AT > Psalm > Kapitel 136

Psalm 136

Preis Gottes aus Natur und Geschichte

1Danket dem HERRN, denn er ist freundlich, ja, ewiglich währt seine Gnade! (Ps. 106,1) 2Danket dem Gott der Götter - ja, ewiglich währt seine Gnade! 3Danket dem Herrn der Herren - ja, ewiglich währt seine Gnade!

4Ihm, der große Wunder tut, er allein: - ja, ewiglich währt seine Gnade! 5der den Himmel mit Weisheit geschaffen: - ja, ewiglich währt seine Gnade! 6der die Erde über den Wassern ausgebreitet: - ja, ewiglich währt seine Gnade! 7der die großen Lichter (oder: Leuchten) geschaffen: - ja, ewiglich währt seine Gnade! (1.Mose 1,14-18) 8die Sonne zur Herrschaft am Tage: - ja, ewiglich währt seine Gnade! 9den Mond und die Sterne zur Herrschaft bei Nacht: - ja, ewiglich währt seine Gnade!

10Ihm, der Ägypten schlug an seinen Erstgeburten: - ja, ewiglich währt seine Gnade! (Ps. 78,51; Ps. 135,8-12) 11und Israel aus ihrer Mitte führte: - ja, ewiglich währt seine Gnade! 12mit starker Hand und hocherhobnem Arm: - ja, ewiglich währt seine Gnade! 13der das Schilfmeer in zwei Teile zerschnitt: - ja, ewiglich währt seine Gnade! 14und Israel mitten hindurchziehen ließ: - ja, ewiglich währt seine Gnade! 15und den Pharao und sein Heer ins Schilfmeer stürzte: - ja, ewiglich währt seine Gnade!

16Ihm, der sein Volk durch die Wüste führte: - ja, ewiglich währt seine Gnade! 17der große Könige schlug: - ja, ewiglich währt seine Gnade! 18und mächtige Könige tötete: - ja, ewiglich währt seine Gnade! 19Sihon, den König der Amoriter: - ja, ewiglich währt seine Gnade! 20und Og, den König von Basan: - ja, ewiglich währt seine Gnade! 21und ihr Land als Erbbesitz hingab: - ja, ewiglich währt seine Gnade! 22als Erbbesitz seinem Knechte Israel: - ja, ewiglich währt seine Gnade! 23ihm, der in unsrer Erniedrigung unser gedachte: - ja, ewiglich währt seine Gnade! 24und uns von unsern Drängern befreite: - ja, ewiglich währt seine Gnade! 25der Nahrung allen Geschöpfen gibt: - ja, ewiglich währt seine Gnade! (Ps. 145,15)

26Danket dem Gott des Himmels: ja, ewiglich währt seine Gnade!

Psalm 135 <<<   Psalm 136   >>> Psalm 137

Zufallsbilder

Biblische Orte - Eilat
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Cardo
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dominus Flevit
Biblische Orte - Taufstelle im Jordantal: Byzantinische Kirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Jakobus
Tiere in der Bibel - Sperling
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas
Biblische Orte - Beit Gemal, Die Steinigung des Stphanus
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Stra├če der Fassaden

 

Zufallstext

15und der Bogenschütze nicht standhalten; der Schnellfüßige wird nicht entrinnen und der Reiter hoch zu Roß sein Leben nicht retten; 16auch der Beherzteste unter den Kriegshelden wird, seiner Waffen beraubt, die Flucht ergreifen an jenem Tage!« - so lautet der Ausspruch des HERRN. 1Vernehmt dieses Wort, das der HERR gegen euch, ihr Israeliten, ausgesprochen hat, gegen das ganze Geschlecht, das ich aus Ägyptenland hergeführt habe! Es lautet so: 2»Euch allein habe ich mir aus allen Geschlechtern (= Völkern) des Erdbodens erwählt; darum will ich euch für alle eure Verschuldungen büßen lassen!« 3Wandern wohl zwei Menschen miteinander, ohne daß sie sich verabredet (oder: getroffen) haben? 4Brüllt wohl der Löwe im Walde, ohne Beute zu haben? Läßt der Jungleu seine Stimme aus seiner Höhle erschallen, ohne daß er einen Fang getan hat? 5Gerät wohl ein Vogel in die Falle am Boden, ohne daß ihm eine Schlinge gelegt ist? Schnellt wohl ein Fangnetz vom Erdboden empor, ohne daß es etwas gefangen hat? 6Wird die Posaune in einer Stadt geblasen, ohne daß die Leute erschrecken? Tritt ein Unglück in einer Stadt ein, ohne daß Gott der HERR es verursacht hat?

Amos 2,15 bis Amos 3,6 - Menge (1939)


Die Welt der Bibel