Menge > AT > Psalm > Kapitel 150

Psalm 150

Das große Halleluja.

 1  Halleluja! Lobt Gott in seinem (himmlischen) Heiligtum, lobt ihn in (oder: an) seiner starken Feste!  2  Lobt ihn ob seinen Wundertaten, lobt ihn nach seiner gewaltigen Größe!  3  Lobt ihn mit Posaunenschall, lobt ihn mit Harfe und Zither!  4  Lobt ihn mit Pauke und Reigentanz, lobt ihn mit Saitenspiel und Flöte!  5  Lobt ihn mit hellklingenden Zimbeln, lobt ihn mit lautschallenden Zimbeln!  6  Alles, was Odem hat, lobe den HErrn! Halleluja! (Ps. 41,14; Offenb. 5,13)

Textvergleich

Luther (1912)   Luther (Strongs)   Elberfelder (1905)   NeÜ bibel.heute (2019)   Schlachter (1951)   Vers für Vers Vergleich

Digitalisierte historische Bibelausgaben des 16. und 18. Jh. (auf bibellogos.info): Hebräisch: Psalm 147,10 bis 150,6; Luther (1570): Psalm 150,1 bis 150,6

Übersetzungen anderer Websites (in neuem Fenster): Schlachter (2000), Elberfelder Übersetzung (Edition CSV Hückeswagen).

Bibeltext in hebräischer Sprache mit Wort für Wort Übersetzung (englisch), Wortkonkordanz (Strong-Verzeichnis) zur Bedeutung des jeweiligen hebräischen Wortes und weiteren Informationen finden Sie unter biblehub.com (in neuem Fenster): Ganzes Kapitel anzeigen oder einen einzelnen Vers direkt anzeigen (die Versnummerieung kann abweichend sein) Vers 1, Vers 2, Vers 3, Vers 4, Vers 5, Vers 6.

Text-Tools

Um einzelne Verse für eine Textverarbeitung in die Zwischenablage zu kopieren, können Sie oben auf eine Versnummer klicken. Der Textverweis wird mitkopiert. Das gesamte Kapitel oder Teile daraus kann hier kopiert werden .

 

Zufallsbilder

Biblische Orte - Taufstelle Yardenit
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Khazne al-Firaun
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche
Tiere in der Bibel - Igel
Tiere in der Bibel - Klippdachs oder Klippschliefer
Tiere in der Bibel - Frosch
Biblische Orte - Eilat
Biblische Orte - Machaerus
Tiere in der Bibel - Hund
Biblische Orte - Petra (al-Batra)

 

Zufallstext

13So habt ihr den Mund voll gegen mich genommen und vermessene Reden gegen mich ausgestoßen; ich habe es wohl gehört!“ 14So hat Gott der HErr gesprochen: „Zur Freude der ganzen Erde will ich Verwüstung über dich bringen! 15Wie du dich darüber gefreut hast, dass der Erbbesitz des Hauses Israel verwüstet wurde, ebenso will ich es dir widerfahren lassen: zur Wüste sollst du werden, Gebirge Seir, und du, Edom, insgesamt, damit du zur Erkenntnis kommst, dass ich der HErr bin!“« 1»Du aber, Menschensohn, sprich über das Bergland Israel folgende Weissagung aus: „Ihr Berge Israels, vernehmt das Wort des HErrn! 2So hat Gott der HErr gesprochen: Weil der Feind über euch ausgerufen hat: Haha! Die Höhen sind verwüstet auf ewig, als Eigentum uns zugefallen! –, 3darum sprich folgende Weissagungen aus: So hat Gott der HErr gesprochen: Darum, ja eben darum, weil man euch angeschnaubt (= höhnisch bedroht) und von allen Seiten über euch gieriges Verlangen nach euch getragen hat, so dass ihr in den Besitz der noch übriggebliebenen Heidenvölker gekommen und ins Gerede der Zungen und in die üble Nachrede der Leute geraten seid – 4darum, ihr Berge Israels, vernehmt das Wort Gottes des HErrn! So spricht Gott der HErr zu den Bergen und Hügeln, zu den Tälern und Schluchten, zu den öden Trümmerstätten und den verlassenen Städten, die den noch übriggebliebenen Heidenvölkern ringsum zur Beute und zum Gespött geworden sind – 5darum spricht Gott der HErr also: Wahrlich, in glühendem Eifer rede ich gegen die noch übriggebliebenen Heidenvölker und gegen das gesamte Edom, weil sie mit schadenfrohen Herzen und völliger Gefühllosigkeit sich in den Besitz meines Landes gesetzt haben, um die Bewohner auszutreiben und auszuplündern.

Hesek. 35,13 bis Hesek. 36,5 - Menge (1939)