> Schlachter > AT > Psalm > Kapitel 113

Psalm 113

Den Demütigen gibt Gott Gnade

1Hallelujah! Lobet, ihr Knechte des HERRN, lobet den Namen des HERRN! 2Gepriesen sei der Name des HERRN von nun an bis in Ewigkeit! 3Vom Aufgang der Sonne bis zum Niedergang sei gelobt der Name des HERRN!

4Der HERR ist erhaben über alle Heiden, seine Herrlichkeit ist höher als der Himmel. 5Wer ist wie der HERR, unser Gott, der in solcher Höhe thront? (2.Mose 15,11; Jes. 57,15) 6Der so tief heruntersieht, auf den Himmel und auf die Erde; (Luk. 1,48) 7der den Geringen aufrichtet aus dem Staub und den Armen erhöht aus dem Kot, (1.Mose 41,40-41; 1.Sam. 2,8) 8daß er ihn setze neben Fürsten, neben die Fürsten seines Volks; 9der die Unfruchtbare im Hause wohnen macht, daß sie eine fröhliche Mutter von Kindern wird. Hallelujah! (1.Mose 21,2; 1.Sam. 1,20; 1.Sam. 2,21; Luk. 1,57-58)

Psalm 112 <<<   Psalm 113   >>> Psalm 114

Zufallsbilder

Biblische Orte - Beit Gemal, Die Steinigung des Stphanus
Biblische Orte - Heshbon
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dormitio-Kirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche
Biblische Orte - Kleiner Krater (HaMakhtesh HaKatan)
Die StiftshĂĽtte: Das Allerheiligste :: Die Bundeslade
Tiere in der Bibel - Esel
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)

 

Zufallstext

2der HERR hat meinem Herrn geboten, daß ihr den Kindern Israel das Land zum Erbteil durch das Los zuteilen sollt. Und mein Herr hat von dem HERRN ein Gebot empfangen, daß man das Erbteil Zelophchads, unsres Bruders, seinen Töchtern geben soll. 3Wenn sie nun einen von den Söhnen der Stämme der Kinder Israel heiraten, so wird ihr Erbteil von dem Erbteil unsrer Väter abgezogen, und was sie haben, wird dem Erbteil des Stammes beigefügt, zu welchem sie kommen; so wird dann das Los unsres Erbteils verringert. 4Wenn dann das Jubeljahr der Kinder Israel kommt, so wird ihr Erbteil dem Erbteil des Stammes beigefügt, darin sie sind; so wird dann von dem Erbteil des Stammes unsrer Väter ihr Erbteil abgezogen. 5Mose gebot den Kindern Israel nach dem Befehl des HERRN und sprach: Der Stamm der Kinder Joseph hat recht geredet. 6Das ist's, was der HERR den Töchtern Zelophchads gebietet, und spricht: Laßt sie sich verheiraten unter dem Geschlecht ihres väterlichen Stammes, 7damit nicht die Erbteile der Kinder Israel von einem Stamme an einen andern übergehen; sondern ein jeder unter den Kindern Israel soll bei dem Erbe des Stammes seiner Väter bleiben. 8Und alle Töchter, die unter den Stämmen der Kinder Israel ein Erbteil besitzen, sollen sich mit einem Manne aus dem Geschlechte des Stammes ihres Vaters verheiraten, daß ein jeder unter den Kindern Israel seines Vaters Erbteil behalte 9und nicht ein Erbteil von einem Stamme dem andern zugewendet werde, sondern ein jeder unter den Stämmen der Kinder Israel bei seinem Erbteil bleibe.

4.Mose 36,2 bis 4.Mose 36,9 - Schlachter (1951)


Die Welt der Bibel