> Schlachter > AT > Psalm > Kapitel 6

Psalm 6

Bußgebet in Anfechtung

1Dem Vorsänger. Mit Saitenspiel; auf der achtsaitigen Harfe. Ein Psalm Davids.

2HERR, strafe mich nicht in deinem Zorn, züchtige mich nicht in deinem Grimm! (Ps. 38,2; Jer. 10,24) 3Sei mir gnädig, o HERR, denn ich verschmachte; heile mich, o HERR, denn meine Gebeine sind erschrocken, (Ps. 51,10) 4und meine Seele ist sehr erschrocken; und du, HERR, wie lange? (Ps. 13,2-3)

5Kehre wieder, HERR, rette meine Seele; hilf mir um deiner Gnade willen! 6Denn im Tode gedenkt man deiner nicht; wer wird dir im Totenreiche lobsingen? (Ps. 30,10; Ps. 88,11; Ps. 115,17) 7Ich bin müde vom Seufzen; ich schwemme mein Bett die ganze Nacht, benetze mein Lager mit meinen Tränen. 8Mein Auge ist vertrocknet vor Kummer, gealtert ob all meinen Feinden. (Ps. 31,10; Hiob 17,7)

9Weichet von mir, ihr Übeltäter alle; denn der HERR hat die Stimme meines Weinens gehört! 10Der HERR hat mein Flehen gehört, der HERR nimmt mein Gebet an! 11Alle meine Feinde müssen zuschanden werden und sehr erschrecken; sie sollen plötzlich mit Schanden umkehren. (Ps. 35,4; Ps. 35,26; Ps. 40,15)

Psalm 5 <<<   Psalm 6   >>> Psalm 7

Zufallsbilder

Die Stiftsh├╝tte: Das Heilige :: Yom Kippur, der gro├če Vers├Âhnungstag
Tiere in der Bibel - Dromedar, das einh├Âckrige Kamel
Biblische Orte - Kir-Heres
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ein Geschichtlicher ├ťberblick
Die Stiftsh├╝tte: Der Vorhof :: Der Herr Jesus umgibt uns
Tiere in der Bibel - Eidechse
Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Tiere in der Bibel - Fledermaus

 

Zufallstext

55Denn der HERR zerstört Babel und macht darin dem lauten Lärmen ein Ende; es brausen ihre Wellen wie große Wasser; es erschallt ihr lautes Rufen. 56Denn der Zerstörer ist über sie, über Babel, gekommen; ihre Helden sind gefangen und ihre Bogen zerbrochen worden; denn der HERR ist ein Gott der Vergeltung, er wird sicherlich bezahlen! 57Und zwar will ich ihre Fürsten und ihre Weisen, ihre Statthalter, ihre Vögte und ihre Helden trunken machen, daß sie einen ewigen Schlaf schlafen, davon sie nicht mehr erwachen sollen, spricht der König, dessen Name HERR der Heerscharen ist. 58So spricht der HERR der Heerscharen: Babel soll von seinen breiten Mauern gänzlich entblößt und seine hohen Tore sollen mit Feuer verbrannt werden. Also arbeiten die Völker umsonst, und die Nationen mühen sich für das Feuer ab! 59Dies ist der Auftrag, welchen der Prophet Jeremia Seraja, dem Sohne Nerijas, des Sohnes Machsejas gab, als dieser Zedekia, den König von Juda, im vierten Jahre seiner Regierung nach Babel begleitete; Seraja war Reisemarschall. 60Und Jeremia schrieb all das Unglück, das über Babel kommen sollte, in ein einziges Buch, alle jene Worte, die über Babel geschrieben sind. 61Und Jeremia sprach zu Seraja: Wenn du nach Babel kommst, so siehe zu und lies alle diese Worte vor; 62und du sollst sagen: HERR, du hast wider diesen Ort geredet, daß du ihn ausrotten wollest, also daß niemand mehr daselbst wohnen soll, weder Mensch noch Vieh, sondern daß er zur ewigen Wüste werde!

Jer. 51,55 bis Jer. 51,62 - Schlachter (1951)


Die Welt der Bibel