> Schlachter > AT > Psalm > Kapitel 47

Psalm 47

Gott ist König über alle Völker

1Dem Vorsänger. Von den Kindern Korahs. Ein Psalm.

2Klatscht in die Hände, ihr Völker alle! Jauchzet Gott mit fröhlichem Schall! 3Denn der HERR, der Höchste, ist zu fürchten, ein großer König über die ganze Erde. 4Er wird die Völker unter uns zwingen und die Nationen unter unsre Füße. 5Er wird uns unser Erbteil erwählen, den Stolz Jakobs, den er geliebt. (Pause.) (Ps. 16,6)

6Gott ist aufgefahren mit Jauchzen, der HERR mit dem Schall der Posaune. (Ps. 68,19) 7Lobsinget, lobsinget Gott! Lobsinget, lobsinget unserm König! 8Denn Gott ist König der ganzen Erde; lobsinget andächtig! (Ps. 93,1)

9Gott herrscht über die Völker, Gott sitzt auf seinem heiligen Thron. 10Die Edlen der Völker haben sich versammelt zum Volk des Gottes Abrahams; denn Gott gehören die Schilde der Erde; er ist sehr erhaben. (Ps. 89,19)

Psalm 46 <<<   Psalm 47   >>> Psalm 48

Zufallsbilder

Verschiedene Tiere in Israel, die nicht in der Bibel namentlich genannt sind
Die Stiftsh├╝tte: Hintergrund :: Der Grundwerkstoff der Stiftsh├╝tte
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dominus Flevit
Biblische Orte - Taufstelle
Orte in der Bibel: Jerusalem - Maria-Magdalena-Kirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Maria-Magdalena-Kirche
Tiere in der Bibel - Sperling
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Hoher Opferplatz
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Bach Arnon

 

Zufallstext

22Da fragte Hiskia: Wie steht es mit dem Zeichen? Ich möchte hinaufgehen ins Haus des HERRN! 1Zu jener Zeit sandte Merodach Baladan, der Sohn Baladans, der König zu Babel, einen Brief und Geschenke an Hiskia, denn er hatte gehört, daß er krank gewesen und wieder zu Kräften gekommen sei. 2Und Hiskia freute sich sehr über sie und zeigte ihnen sein Schatzhaus, das Silber und das Gold und die Spezereien und das kostbare Öl, und sein ganzes Zeughaus, samt allem, was sich in seinen Schatzkammern vorfand; es war nichts in seinem Hause und im Bereiche seiner Herrschaft, das Hiskia sie nicht hätte sehen lassen. 3Da kam der Prophet Jesaja zum König Hiskia und fragte ihn: Was haben diese Männer gesprochen, und woher sind sie zu dir gekommen? Hiskia antwortete: Sie sind aus einem fernen Lande, von Babel, zu mir gekommen! 4Er aber sprach: Was haben sie in deinem Hause gesehen? Hiskia antwortete: Sie haben alles gesehen, was in meinem Hause ist; es ist nichts in meinen Schatzkammern, was ich ihnen nicht gezeigt hätte. 5Da sprach Jesaja zu Hiskia: Höre das Wort des HERRN der Heerscharen: 6Siehe, es kommt die Zeit, da alles, was in deinem Hause ist, und alles, was deine Väter bis auf diesen Tag gesammelt haben, nach Babel geführt werden wird; es wird nichts übrigbleiben, spricht der HERR. 7Und von deinen Söhnen, die von dir abstammen, die du zeugen wirst, wird man nehmen, daß sie Kämmerer seien im Palast des Königs zu Babel!

Jes. 38,22 bis Jes. 39,7 - Schlachter (1951)


Die Welt der Bibel