> Schlachter > AT > Psalm > Kapitel 47

Psalm 47

Gott ist König über alle Völker

1Dem Vorsänger. Von den Kindern Korahs. Ein Psalm.

2Klatscht in die Hände, ihr Völker alle! Jauchzet Gott mit fröhlichem Schall! 3Denn der HERR, der Höchste, ist zu fürchten, ein großer König über die ganze Erde. 4Er wird die Völker unter uns zwingen und die Nationen unter unsre Füße. 5Er wird uns unser Erbteil erwählen, den Stolz Jakobs, den er geliebt. (Pause.) (Ps. 16,6)

6Gott ist aufgefahren mit Jauchzen, der HERR mit dem Schall der Posaune. (Ps. 68,19) 7Lobsinget, lobsinget Gott! Lobsinget, lobsinget unserm König! 8Denn Gott ist König der ganzen Erde; lobsinget andächtig! (Ps. 93,1)

9Gott herrscht über die Völker, Gott sitzt auf seinem heiligen Thron. 10Die Edlen der Völker haben sich versammelt zum Volk des Gottes Abrahams; denn Gott gehören die Schilde der Erde; er ist sehr erhaben. (Ps. 89,19)

Psalm 46 <<<   Psalm 47   >>> Psalm 48

Zufallsbilder

Biblische Orte - Petra (al-Batra)
Tiere in der Bibel - Pfau
Orte in der Bibel: Jerusalem - Ansicht der Stadt von Norden
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Orte in der Bibel: Jerusalem - Gei├čelungskapelle
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Triclinium
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Andreas
Orte in der Bibel: Jerusalem - Gei├čelungskapelle

 

Zufallstext

54Und Mose und Eleasar, der Priester, nahmen das Gold von den Hauptleuten über tausend und über hundert und brachten es in die Stiftshütte zum Gedächtnis der Kinder Israel vor dem HERRN. 1Die Kinder Ruben aber und die Kinder Gad hatten sehr viel Vieh und sahen das Land Jaeser und das Land Gilead, und siehe, es war ein geeignetes Land für ihr Vieh. 2Da kamen die Kinder Gad und die Kinder Ruben und redeten mit Mose und Eleasar, dem Priester, und mit den Hauptleuten der Gemeinde und sprachen: 3Atarot, Dibon, Jaeser, Nimra, Hesbon, Eleale, Sebam, 4Nebo und Beon, das Land, welches der HERR vor der Gemeinde Israel geschlagen hat, ist geeignet für das Vieh; nun haben wir, deine Knechte, viel Vieh. 5Und sie sprachen: Haben wir Gnade vor dir gefunden, so gib dieses Land deinen Knechten zu eigen und führe uns nicht über den Jordan. 6Und Mose sprach zu den Kindern Gad und zu den Kindern Ruben: Sollen eure Brüder in den Streit ziehen, und ihr wollt hier bleiben? 7Warum macht ihr doch das Herz der Kinder Israel abwendig, daß sie nicht hinüberziehen in das Land, das ihnen der HERR geben will?

4.Mose 31,54 bis 4.Mose 32,7 - Schlachter (1951)


Die Welt der Bibel