> Schlachter > AT > Psalm > Kapitel 51

Psalm 51

Gott, sei mir Sünder gnädig!

1Dem Vorsänger. Ein Psalm Davids. 2Als der Prophet Nathan zu ihm kam, weil er zu Batseba eingegangen war: (2.Sam. 12,1)

3O Gott, sei mir gnädig nach deiner Güte, tilge meine Übertretungen nach deiner großen Barmherzigkeit! (Luk. 18,13) 4Wasche mich gründlich von meiner Schuld und reinige mich von meiner Sünde; 5denn ich erkenne meine Übertretungen, und meine Sünde ist immerdar vor mir. (Ps. 32,5) 6An dir allein habe ich gesündigt und getan, was in deinen Augen böse ist, auf daß du Recht behaltest mit deinem Spruch und dein Urteil unangefochten bleibe. (Röm. 3,4; Röm. 3,19) 7Siehe, ich bin in Schuld geboren, und meine Mutter hat mich in Sünden empfangen; (Joh. 3,6) 8siehe, du verlangst Wahrheit im Innersten: so tue mir im Verborgenen Weisheit kund!

9Entsündige mich mit Ysop, so werde ich rein; wasche mich, so werde ich weißer als Schnee! (3.Mose 14,6-7; Jes. 1,18) 10Laß mich hören Freude und Wonne, daß die Gebeine frohlocken, die du zerschlagen hast. (Ps. 32,3-4) 11Verbirg dein Antlitz vor meinen Sünden und tilge alle meine Missetat! 12Schaffe mir, o Gott, ein reines Herz und gib mir von neuem einen gewissen Geist! (Hesek. 36,26) 13Verwirf mich nicht von deinem Angesicht und nimm deinen heiligen Geist nicht von mir. 14Gib mir wieder die Freude an deinem Heil, und ein williger Geist unterstütze mich! 15Ich will die Abtrünnigen deine Wege lehren, daß sich die Sünder zu dir bekehren.

16Errette mich von den Blutschulden, o Gott, du Gott meines Heils, so wird meine Zunge deine Gerechtigkeit rühmen. 17Herr, tue meine Lippen auf, daß mein Mund dein Lob verkündige! 18Denn du begehrst kein Opfer, sonst wollte ich es dir geben; Brandopfer gefallen dir nicht. (Ps. 40,7; Ps. 50,8-13) 19Die Gott wohlgefälligen Opfer sind ein zerbrochener Geist; ein zerbrochenes und zerschlagenes Herz wirst du, o Gott, nicht verachten. (Ps. 34,19)

20Tue wohl an Zion nach deiner Gnade, baue die Mauern Jerusalems! 21Dann werden dir gefallen die Opfer der Gerechtigkeit, die Brandopfer und Ganzopfer; dann kommen Farren auf deinen Altar!

Psalm 50 <<<   Psalm 51   >>> Psalm 52

Zufallsbilder

Tiere in der Bibel - Löwe
Biblische Orte - Taufstelle
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Biblische Orte - Wüstenoase Azraq
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Biblische Orte - Heshbon
Biblische Orte - Machaerus
Biblische Orte - Heshbon
Biblische Orte - Heshbon
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche

 

Zufallstext

9Seufzet nicht widereinander, Brüder, damit ihr nicht gerichtet werdet; siehe, der Richter steht vor der Tür! 10Nehmet, Brüder, zum Vorbild des Unrechtleidens und der Geduld die Propheten, die im Namen des Herrn geredet haben. 11Siehe, wir preisen die selig, welche ausgeharrt haben. Von Hiobs Geduld habt ihr gehört, und das Ende des Herrn habt ihr gesehen; denn der Herr ist voll Mitleid und Erbarmen. 12Vor allem aber, meine Brüder, schwöret nicht, weder bei dem Himmel noch bei der Erde noch mit irgend einem anderen Eid; euer Ja soll ein Ja sein, und euer Nein ein Nein, damit ihr nicht unter das Gericht fallet. 13Leidet jemand von euch Unrecht, der bete; ist jemand guten Mutes, der singe Psalmen! 14Ist jemand von euch krank, der lasse die Ältesten der Gemeinde zu sich rufen; und sie sollen über ihn beten und ihn dabei mit Öl salben im Namen des Herrn. 15Und das Gebet des Glaubens wird den Kranken retten, und der Herr wird ihn aufrichten; und wenn er Sünden begangen hat, so wird ihm vergeben werden. 16So bekennet denn einander die Sünden und betet füreinander, damit ihr geheilt werdet! Das Gebet eines Gerechten vermag viel, wenn es ernstlich ist.

Jak. 5,9 bis Jak. 5,16 - Schlachter (1951)


Die Welt der Bibel