> Schlachter > AT > Psalm > Kapitel 51

Psalm 51

Gott, sei mir Sünder gnädig!

1Dem Vorsänger. Ein Psalm Davids. 2Als der Prophet Nathan zu ihm kam, weil er zu Batseba eingegangen war: (2.Sam. 12,1)

3O Gott, sei mir gnädig nach deiner Güte, tilge meine Übertretungen nach deiner großen Barmherzigkeit! (Luk. 18,13) 4Wasche mich gründlich von meiner Schuld und reinige mich von meiner Sünde; 5denn ich erkenne meine Übertretungen, und meine Sünde ist immerdar vor mir. (Ps. 32,5) 6An dir allein habe ich gesündigt und getan, was in deinen Augen böse ist, auf daß du Recht behaltest mit deinem Spruch und dein Urteil unangefochten bleibe. (Röm. 3,4; Röm. 3,19) 7Siehe, ich bin in Schuld geboren, und meine Mutter hat mich in Sünden empfangen; (Joh. 3,6) 8siehe, du verlangst Wahrheit im Innersten: so tue mir im Verborgenen Weisheit kund!

9Entsündige mich mit Ysop, so werde ich rein; wasche mich, so werde ich weißer als Schnee! (3.Mose 14,6-7; Jes. 1,18) 10Laß mich hören Freude und Wonne, daß die Gebeine frohlocken, die du zerschlagen hast. (Ps. 32,3-4) 11Verbirg dein Antlitz vor meinen Sünden und tilge alle meine Missetat! 12Schaffe mir, o Gott, ein reines Herz und gib mir von neuem einen gewissen Geist! (Hesek. 36,26) 13Verwirf mich nicht von deinem Angesicht und nimm deinen heiligen Geist nicht von mir. 14Gib mir wieder die Freude an deinem Heil, und ein williger Geist unterstütze mich! 15Ich will die Abtrünnigen deine Wege lehren, daß sich die Sünder zu dir bekehren.

16Errette mich von den Blutschulden, o Gott, du Gott meines Heils, so wird meine Zunge deine Gerechtigkeit rühmen. 17Herr, tue meine Lippen auf, daß mein Mund dein Lob verkündige! 18Denn du begehrst kein Opfer, sonst wollte ich es dir geben; Brandopfer gefallen dir nicht. (Ps. 40,7; Ps. 50,8-13) 19Die Gott wohlgefälligen Opfer sind ein zerbrochener Geist; ein zerbrochenes und zerschlagenes Herz wirst du, o Gott, nicht verachten. (Ps. 34,19)

20Tue wohl an Zion nach deiner Gnade, baue die Mauern Jerusalems! 21Dann werden dir gefallen die Opfer der Gerechtigkeit, die Brandopfer und Ganzopfer; dann kommen Farren auf deinen Altar!

Psalm 50 <<<   Psalm 51   >>> Psalm 52

Zufallsbilder

Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Orte in der Bibel: Jerusalem - Grabeskirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Jakobus
Tiere in der Bibel - Ochse, Rind
Biblische Orte - Bach Arnon
Verschiedene Tiere in Israel, die nicht in der Bibel namentlich genannt sind
Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu
Biblische Orte - Taufstelle im Jordantal: Byzantinische Kirche
Biblische Orte - Wadi Rum
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche

 

Zufallstext

10Wiewohl aber Israels Stolz sich als Zeuge wider ihn erhebt, sind sie doch nicht zu dem HERRN, ihrem Gott, umgekehrt und haben ihn trotz alledem nicht gesucht; 11sondern Ephraim hat sich benommen wie eine einfältige, unverständige Taube; die Ägypter haben sie herbeigerufen, zu den Assyrern sind sie gelaufen. 12Wohin sie aber auch gehen, breite ich mein Netz aus über sie, ziehe sie wie Vögel vom Himmel herunter und züchtige sie, wie es ihrer Gemeinde gepredigt worden ist. 13Wehe ihnen, daß sie von mir weggeflogen sind! Unglück komme über sie, daß sie mir abtrünnig geworden sind! Ich wollte sie erlösen, aber sie redeten Lügen wider mich! 14Und sie schrieen nicht von Herzen zu mir, sondern heulten auf ihren Lagern. Wegen Getreide und Most regen sie sich auf und weichen von mir. 15Und ich lehrte und stärkte doch ihren Arm; aber sie machten böse Anschläge gegen mich. 16Sie wenden sich wohl um, aber nicht nach oben; sie sind wie ein trügerischer Bogen. Ihre Fürsten sollen durchs Schwert fallen wegen ihrer trotzigen Reden, welche ihnen nur Spott eintragen im Lande Ägypten. 1Setze die Posaune an deinen Mund! Es kommt etwas wie ein Adler wider das Haus des HERRN! Warum haben sie meinen Bund übertreten und sich gegen mein Gesetz vergangen?

Hos. 7,10 bis Hos. 8,1 - Schlachter (1951)


Die Welt der Bibel