> Elberfelder > AT > Psalm > Kapitel 14

Psalm 14

Die Torheit der Gottlosen

1Dem Vorsänger. Von David. Der Tor spricht in seinem Herzen: Es ist kein Gott! Sie haben verderbt gehandelt, sie haben abscheulich getan; da ist keiner, der Gutes tue. 2Jahwe hat vom Himmel herniedergeschaut auf die Menschenkinder, um zu sehen, ob ein Verständiger da sei, einer, der Gott suche. (Ps. 33,13) 3Alle sind abgewichen, sie sind allesamt verderbt; da ist keiner, der Gutes tue, auch nicht einer. (1.Mose 6,12; Röm. 3,10-12)

4Haben keine Erkenntnis alle, die Frevel tun, die mein Volk fressen, als äßen sie Brot? Jahwe rufen sie nicht an. (Micha 3,3) 5Da überfiel sie ein Schrecken, denn Gott ist unter dem gerechten Geschlecht. 6Ihr machet zum Hohn den Ratschlag des Elenden, weil Jahwe seine Zuflucht ist. (Ps. 12,6)

7O daß aus Zion die Rettung Israels da wäre! Wenn Jahwe die Gefangenschaft seines Volkes wendet, soll Jakob frohlocken, Israel sich freuen.

Psalm 13 <<<   Psalm 14   >>> Psalm 15

Zufallsbilder

Biblische Orte - Berg Nebo
Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir
Biblische Orte - Ammonitenwand
Orte in der Bibel: Jerusalem - Erlöserkirche
Tiere in der Bibel - Sperling
Biblische Orte - Nahal Ilan - Der Weg nach Emmaus
Tiere in der Bibel - Eule
Tiere in der Bibel - Ochse, Rind
Biblische Orte - Nahal Ilan - Der Weg nach Emmaus

 

Zufallstext

9Maasja, Bilgai, Schemaja; das waren die Priester. 10Und die Leviten, nämlich Jeschua, der Sohn Asanjas, Binnui, von den Söhnen Henadads, Kadmiel; 11und ihre Brüder: Schebanja, Hodija, Kelita, Pelaja, Hanan, 12Micha, Rechob, Haschabja, 13Sakkur, Scherebja, Schebanja, 14Hodija, Bani, Beninu. 15Die Häupter des Volkes: Parhosch, Pachath-Moab, Elam, Sattu, Bani, 16Bunni, Asgad, Bebai,

Neh. 10,9 bis Neh. 10,16 - Elberfelder (1905)


Die Welt der Bibel