> Elberfelder > AT > Psalm > Kapitel 110

Psalm 110

Der Priesterkönig

1Von David. Ein Psalm. Jahwe sprach zu meinem Herrn: Setze dich zu meiner Rechten, bis ich deine Feinde lege zum Schemel deiner Füße! (Phil. 2,8-9; 1.Kor. 15,25; Hebr. 10,12-13) 2Den Stab deiner Macht wird Jahwe aus Zion senden; herrsche inmitten deiner Feinde! (Ps. 2,6) 3Dein Volk wird voller Willigkeit sein am Tage deiner Macht; in heiliger Pracht, aus dem Schoße der Morgenröte wird dir der Tau deiner Jugend kommen. (Ps. 29,2)

4Geschworen hat Jahwe, und es wird ihn nicht gereuen: »Du bist Priester in Ewigkeit nach der Weise Melchisedeks!« (1.Mose 14,18-20; Hebr. 5,10; Hebr. 6,20; Hebr. 7,17; Hebr. 7,21) 5Der Herr zu deiner Rechten zerschmettert Könige am Tage seines Zornes. (Ps. 2,2; Ps. 2,5; Ps. 2,9) 6Er wird richten unter den Nationen, er füllt alles mit Leichen; das Haupt über ein großes Land zerschmettert er. 7Auf dem Wege wird er trinken aus dem Bache, darum wird er das Haupt erheben.

Psalm 109 <<<   Psalm 110   >>> Psalm 111

Zufallsbilder

Biblische Orte - Ammonitenwand
Biblische Orte - Bach Arnon
Biblische Orte - Wüstenoase Azraq
Biblische Orte - Taufstelle
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dominus Flevit
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Biblische Orte - Taufstelle
Tiere in der Bibel - Eule
Verschiedene Tiere in Israel, die nicht in der Bibel namentlich genannt sind

 

Zufallstext

13Ich habe ihn erweckt in Gerechtigkeit, und alle seine Wege werde ich ebnen; er wird meine Stadt bauen und meine Weggeführten entlassen, nicht um Kaufgeld und nicht um ein Geschenk, spricht Jahwe der Heerscharen. 14So spricht Jahwe: Der Reichtum Ägyptens und der Erwerb Äthiopiens und die Sabäer, Männer von hohem Wuchse, werden zu dir übergehen und dir gehören; sie werden dir nachfolgen, in Fesseln werden sie zu dir übergehen; und sie werden sich vor dir niederwerfen, werden zu dir flehen: Fürwahr, Gott ist in dir; und sonst ist kein, gar kein Gott! 15Wahrlich, du bist ein Gott, der sich verborgen hält, du Gott Israels, du Heiland! - 16Sie alle werden beschämt und auch zu Schanden, sie gehen insgesamt mit Schande dahin, die Götzenmacher. 17Israel wird gerettet durch Jahwe mit ewiger Rettung; ihr werdet nicht beschämt und nicht zu Schanden werden in alle Ewigkeiten. 18Denn so spricht Jahwe, der die Himmel geschaffen (er ist Gott), der die Erde gebildet und sie gemacht hat (er hat sie bereitet; nicht als eine Öde hat er sie geschaffen; um bewohnt zu werden, hat er sie gebildet): Ich bin Jahwe, und sonst ist keiner! 19Nicht im verborgenen habe ich geredet, an einem Orte des Landes der Finsternis; ich sprach nicht zu dem Samen Jakobs: Suchet mich vergeblich. Ich bin Jahwe, der Gerechtigkeit redet, Aufrichtiges verkündet. 20Versammelt euch und kommet, nähert euch insgesamt, ihr Entronnenen der Nationen! Es haben keine Erkenntnis, die das Holz ihres geschnitzten Bildes tragen und zu einem Gott flehen, der nicht retten kann.

Jes. 45,13 bis Jes. 45,20 - Elberfelder (1905)


Die Welt der Bibel