> Elberfelder > AT > Psalm > Kapitel 132

Psalm 132

Davids Horn und Leuchte

1Ein Stufenlied. Gedenke, Jahwe, dem David alle seine Mühsal! 2Welcher Jahwe schwur, ein Gelübde tat dem Mächtigen Jakobs: (2.Sam. 7,1) 3»Wenn ich hineingehe in das Zelt meines Hauses, wenn ich steige auf das Lager meines Bettes; 4wenn ich Schlaf gestatte meinen Augen, Schlummer meinen Augenlidern; 5bis ich eine Stätte finde für Jahwe, Wohnungen für den Mächtigen Jakobs!« (Apg. 7,46)

6Siehe, wir hörten von ihr in Ephrata, wir fanden sie in dem Gefilde Jaars. (1.Sam. 7,1; 2.Sam. 6,3) 7Lasset uns eingehen in seine Wohnungen, niederfallen vor dem Schemel seiner Füße! 8Stehe auf, Jahwe, zu deiner Ruhe, du und die Lade deiner Stärke! (4.Mose 10,35; 2.Chron. 6,41-42) 9Laß deine Priester bekleidet werden mit Gerechtigkeit, und deine Frommen jubeln! 10Um Davids, deines Knechtes, willen weise nicht ab das Angesicht deines Gesalbten!

11Jahwe hat dem David geschworen in Wahrheit, er wird nicht davon abweichen: »Von der Frucht deines Leibes will ich auf deinen Thron setzen. (Ps. 89,4) 12Wenn deine Söhne meinen Bund und meine Zeugnisse bewahren, welche ich sie lehren werde, so sollen auch ihre Söhne auf deinem Throne sitzen immerdar.«

13Denn Jahwe hat Zion erwählt, hat es begehrt zu seiner Wohnstätte: (Ps. 68,17; Ps. 76,3) 14Dies ist meine Ruhe immerdar; hier will ich wohnen, denn ich habe es begehrt. 15Seine Speise will ich reichlich segnen, seine Armen mit Brot sättigen. 16Und seine Priester will ich bekleiden mit Heil, und seine Frommen werden laut jubeln. 17Dort will ich das Horn Davids wachsen lassen, habe eine Leuchte zugerichtet meinem Gesalbten. (Luk. 1,69; Ps. 89,25) 18Seine Feinde will ich bekleiden mit Schande, und auf ihm wird seine Krone blühen.

Psalm 131 <<<   Psalm 132   >>> Psalm 133

Zufallsbilder

Biblische Orte - Nahal Ilan - Der Weg nach Emmaus
Vom Schätze sammeln
Orte in der Bibel: Jerusalem - Dominus Flevit
Tiere in der Bibel - Gazelle
Die StiftshĂĽtte: Hintergrund :: Gottes Plan
Biblische Orte - Ammonitenwand
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Jakobus
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche
Die Stiftshütte: Das Heilige :: Die Säulen

 

Zufallstext

3Wie ein Apfelbaum unter den Bäumen des Waldes, so ist mein Geliebter inmitten der Söhne; ich habe mich mit Wonne in seinen Schatten gesetzt, und seine Frucht ist meinem Gaumen süß. 4Er hat mich in das Haus des Weines geführt, und sein Panier über mir ist die Liebe. 5Stärket mich mit Traubenkuchen, erquicket mich mit Äpfeln, denn ich bin krank vor Liebe! 6Seine Linke ist unter meinem Haupte, und seine Rechte umfaßt mich. 7Ich beschwöre euch, Töchter Jerusalems, bei den Gazellen oder bei den Hindinnen des Feldes, daß ihr nicht wecket noch aufwecket die Liebe, bis es ihr gefällt! 8Horch! mein Geliebter! Siehe, da kommt er, springend über die Berge, hüpfend über die Hügel. 9Mein Geliebter gleicht einer Gazelle, oder einem Jungen der Hirsche. Siehe, da steht er hinter unserer Mauer, schaut durch die Fenster, blickt durch die Gitter. 10Mein Geliebter hob an und sprach zu mir: Mache dich auf, meine Freundin, meine Schöne, und komm!

Hohesl. 2,3 bis Hohesl. 2,10 - Elberfelder (1905)


Die Welt der Bibel