> Elberfelder > AT > Psalm > Kapitel 4

Psalm 4

Ein Abendgebet

1Dem Vorsänger mit Saitenspiel. Ein Psalm von David.

2Wenn ich rufe, antworte mir, Gott meiner Gerechtigkeit! In Bedrängnis hast du mir Raum gemacht; sei mir gnädig und höre mein Gebet! 3Ihr Männersöhne, bis wann soll meine Herrlichkeit zur Schande sein? Bis wann werdet ihr Eitles lieben, Lüge suchen? (Sela.) 4Erkennet doch, daß Jahwe den Frommen für sich abgesondert hat! Jahwe wird hören, wenn ich zu ihm rufe. (Ps. 17,7) 5Seid erregt, und sündiget nicht! Denket nach in eurem Herzen auf eurem Lager, und seid stille! (Sela.) (Eph. 4,26; Ps. 16,7) 6Opfert Opfer der Gerechtigkeit, und vertrauet auf Jahwe! (Ps. 51,19; Ps. 51,21) 7Viele sagen: Wer wird uns Gutes schauen lassen? Erhebe, Jahwe über uns das Licht deines Angesichts! (4.Mose 6,25-26) 8Du hast Freude in mein Herz gegeben, mehr als zur Zeit, da ihres Kornes und ihres Mostes viel war. 9In Frieden werde ich sowohl mich niederlegen als auch schlafen; denn du, Jahwe, allein lässest mich in Sicherheit wohnen. (3.Mose 26,6; Ps. 3,6)

Psalm 3 <<<   Psalm 4   >>> Psalm 5

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Marias Grab
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Maria - Die
Biblische Orte - Eilat: Coral World
Orte in der Bibel: Jerusalem - Marias Geburtshaus
Tiere in der Bibel - Gazelle
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Königsgräber
Tiere in der Bibel - Hund
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Biblische Orte - Kir-Heres
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Siq (Schlucht)

 

Zufallstext

8Wenn die Gesetzlosen sprossen wie Gras, und alle, die Frevel tun, blühen, so geschieht es, damit sie vertilgt werden für immer. 9Du aber bist erhaben auf ewig, Jahwe! 10Denn siehe, deine Feinde, Jahwe, denn siehe, deine Feinde werden umkommen; es werden zerstreut werden alle, die Frevel tun. 11Aber du wirst mein Horn erhöhen gleich dem eines Wildochsen; mit frischem Öle werde ich übergossen werden. 12Und mein Auge wird seine Lust sehen an meinen Feinden, meine Ohren werden ihre Lust hören an den Übeltätern, die wider mich aufstehen. 13Der Gerechte wird sprossen wie der Palmbaum, wie eine Zeder auf dem Libanon wird er emporwachsen. 14Die gepflanzt sind in dem Hause Jahwes, werden blühen in den Vorhöfen unseres Gottes. 15Noch im Greisenalter treiben sie, sind saftvoll und grün,

Ps. 92,8 bis Ps. 92,15 - Elberfelder (1905)


Die Welt der Bibel