> Elberfelder > AT > Psalm > Kapitel 98

Psalm 98

Der königliche Richter aller Welt

1Ein Psalm. Singet Jahwe ein neues Lied! Denn er hat Wunder getan; Rettung hat ihm verschafft seine Rechte und sein heiliger Arm. (Ps. 33,3) 2Jahwe hat kundgetan seine Rettung, vor den Augen der Nationen geoffenbart seine Gerechtigkeit. 3Er hat seiner Güte und seiner Treue gedacht dem Hause Israel; alle Enden der Erde haben die Rettung unseres Gottes gesehen. (Jes. 52,10)

4Jauchzet Jahwe, ganze Erde! Brechet in Jubel aus und singet Psalmen! 5Singet Psalmen Jahwe mit der Laute mit der Laute und der Stimme des Gesanges! 6Mit Trompeten und dem Schall der Posaune jauchzet vor dem König Jahwe! (4.Mose 23,21) 7Es brause das Meer und seine Fülle, der Erdkreis und die darauf wohnen! (Ps. 96,11-13) 8Mögen die Ströme in die Hände klatschen, mögen jubeln die Berge allzumal 9vor Jahwe! Denn er kommt, die Erde zu richten: Er wird den Erdkreis richten in Gerechtigkeit und die Völker in Geradheit.

Psalm 97 <<<   Psalm 98   >>> Psalm 99

Zufallsbilder

Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu
Tiere in der Bibel - Chamäleon
Tiere in der Bibel - Sperling
Biblische Orte - Emmaus - Weinpresse
Biblische Orte - Berg Hor - Hor ha-Har, Berg Zin
Tiere in der Bibel - Sperling
Orte in der Bibel: Jerusalem - GeiĂźelungskapelle
Ägypten :: Die Götter Ägyptens und der Auszug Israels
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Löwen-Monument
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)

 

Zufallstext

46als er aber eine sehr kostbare Perle gefunden hatte, ging er hin und verkaufte alles, was er hatte, und kaufte sie. 47Wiederum ist das Reich der Himmel gleich einem Netze, das ins Meer geworfen wurde und von jeder Gattung zusammenbrachte, welches sie, 48als es voll war, ans Ufer heraufgezogen hatten; und sie setzten sich nieder und lasen die Guten in Gefäße zusammen, aber die Faulen warfen sie aus. 49Also wird es in der Vollendung des Zeitalters sein: die Engel werden ausgehen und die Bösen aus der Mitte der Gerechten aussondern, 50und sie in den Feuerofen werfen: da wird sein das Weinen und das Zähneknirschen. 51Jesus spricht zu ihnen: Habt ihr dies alles verstanden? Sie sagen zu ihm: Ja, Herr. 52Er aber sprach zu ihnen: Darum ist jeder Schriftgelehrte, der im Reiche der Himmel unterrichtet ist, gleich einem Hausherrn, der aus seinem Schatze Neues und Altes hervorbringt. 53Und es geschah, als Jesus diese Gleichnisse vollendet hatte, ging er von dannen hinweg.

Matth. 13,46 bis Matth. 13,53 - Elberfelder (1905)


Die Welt der Bibel