> Elberfelder > AT > Psalm > Kapitel 124

Psalm 124

Gott mit uns in der Not

1Ein Stufenlied. Von David. Wenn nicht Jahwe für uns gewesen wäre, sage doch Israel, 2wenn nicht Jahwe für uns gewesen wäre, als die Menschen wider uns aufstanden, 3dann würden sie uns lebendig verschlungen haben, als ihr Zorn gegen uns entbrannte; 4dann würden die Wasser uns überflutet haben, würde ein Strom über unsere Seele gegangen sein; (Ps. 42,8; Ps. 69,16) 5dann würden über unsere Seele gegangen sein die stolzen Wasser.

6Gepriesen sei Jahwe, der uns nicht zum Raube gab ihren Zähnen! 7Unsere Seele ist entronnen wie ein Vogel aus der Schlinge der Vogelsteller; die Schlinge ist zerrissen, und wir sind entronnen.

8Unsere Hilfe ist im Namen Jahwes, der Himmel und Erde gemacht hat. (Ps. 121,2)

Psalm 123 <<<   Psalm 124   >>> Psalm 125

Zufallsbilder

Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Felsgrab ed-Deir Aussichtspunkt
Tiere in der Bibel - Eidechse
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Jakobus
Die Stiftsh├╝tte: Der Vorhof :: Der Altar:: Der Altar als unser Lebensacker
Biblische Orte - Heshbon
Die Stiftsh├╝tte: Hintergrund :: Die G├Âtter ├ägyptens und der Auszug Israels
Biblische Orte - Beit Gemal, Die Steinigung des Stphanus
Biblische Orte - Beit Gemal, Die Steinigung des Stphanus
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Hoher Opferplatz
Orte in der Bibel - Weitere

 

Zufallstext

3Wachet auf, Harfe und Laute! Ich will aufwecken die Morgenröte. 4Ich will dich preisen unter den Völkern, Jahwe, und dich besingen unter den Völkerschaften; 5denn groß ist deine Güte über die Himmel hinaus, und bis zu den Wolken deine Wahrheit. 6Erhebe dich über die Himmel, o Gott! Und über der ganzen Erde sei deine Herrlichkeit! 7Damit befreit werden deine Geliebten, rette durch deine Rechte und erhöre uns! 8Gott hat geredet in seiner Heiligkeit: Frohlocken will ich, will Sichem verteilen, und das Tal Sukkoth ausmessen. 9Mein ist Gilead, mein Manasse, und Ephraim ist die Wehr meines Hauptes, Juda mein Herrscherstab. 10Moab ist mein Waschbecken; auf Edom will ich meine Sandale werfen, über Philistäa will ich jauchzen.

Ps. 108,3 bis Ps. 108,10 - Elberfelder (1905)


Die Welt der Bibel