> Elberfelder > AT > Psalm > Kapitel 58

Psalm 58

Gott ist noch Richter auf Erden

1Dem Vorsänger. »Verdirb nicht!« Von David, ein Gedicht.

2Redet ihr wirklich Gerechtigkeit durch Verstummen? Richtet ihr in Geradheit, ihr Menschenkinder? (Ps. 82,1) 3Ja, im Herzen übet ihr Ungerechtigkeiten; eurer Hände Gewalttat wäget ihr dar im Lande. 4Abgewichen sind die Gesetzlosen von Mutterschoße an, es irren von Mutterleibe an die Lügenredner. 5Gift haben sie gleich Schlangengift, wie eine taube Otter, die ihr Ohr verschließt, 6die nicht hört auf die Stimme der Beschwörer, des Zauberers, der der Zaubersprüche kundig ist. (Pred. 10,11)

7Zerschmettere, o Gott, ihre Zähne in ihrem Maule, brich aus das Gebiß der jungen Löwen, Jahwe! 8Laß sie zergehen wie Wasser, die zerfließen! Legt er seine Pfeile an, so seien sie wie abgestumpft! 9Laß sie sein gleich der Schnecke, die zerschmelzend dahingeht, gleich der Fehlgeburt eines Weibes, welche die Sonne nie erblickt hat! 10Bevor eure Töpfe den Dorn merken, möge er ihn, frisch oder brennend, hinwegstürmen!

11Freuen wird sich der Gerechte, wenn er die Rache anschaut; er wird seine Füße baden im Blute des Gesetzlosen. 12Und der Mensch wird sagen: Fürwahr, es gibt Lohn für den Gerechten; fürwahr, es gibt einen Gott, der auf Erden richtet. (Ps. 7,9)

Psalm 57 <<<   Psalm 58   >>> Psalm 59

Zufallsbilder

Biblische Orte - Bozra
Biblische Orte - Wadi Rum
Biblische Orte - Taufstelle
Die Stiftshütte: Hintergrund :: Die Götter Ägyptens und der Auszug Israels
Orte in der Bibel: Jerusalem - Kirchen
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Cardo
Orte in der Bibel: Jerusalem - Kirchen
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Löwen-Monument
Orte in der Bibel - Hai Bar Yotvata (Tierpark)
Biblische Orte - Emmaus - Byzantinische Basilika

 

Zufallstext

36Während sie aber dieses redeten, stand er selbst in ihrer Mitte und spricht zu ihnen: Friede euch! 37Sie aber erschraken und wurden von Furcht erfüllt und meinten, sie sähen einen Geist. 38Und er sprach zu ihnen: Was seid ihr bestürzt, und warum steigen Gedanken auf in euren Herzen? 39Sehet meine Hände und meine Füße, daß ich es selbst bin; betastet mich und sehet, denn ein Geist hat nicht Fleisch und Bein, wie ihr sehet, daß ich habe. 40Und als er dies gesagt hatte, zeigte er ihnen die Hände und die Füße. 41Als sie aber noch nicht glaubten vor Freude und sich verwunderten, sprach er zu ihnen: Habt ihr hier etwas zu essen? 42Sie aber reichten ihm ein Stück gebratenen Fisch und von einer Honigscheibe; 43und er nahm und aß vor ihnen.

Luk. 24,36 bis Luk. 24,43 - Elberfelder (1905)


Die Welt der Bibel