Elberfelder > AT > 4. Mose

Das vierte Buch Mose (Numeri)

4. Mose 1
1, 1: Zählung der Männer für den Heerbann.
1, 48: Aussonderung der Leviten.
 
4. Mose 2
2, 1: Ordnung der Stämme im Lager und unterwegs.
 
4. Mose 3
3, 1: Aarons Familie. Amt der Leviten.
3, 14: Die Geschlechter der Leviten und ihr Dienst.
3, 40: Die Auslösung der Erstgeburten.
 
4. Mose 4
4, 1: Der Dienst der Leviten beim Aufbruch des Lagers.
 
4. Mose 5
5, 1: Verfahren bei Unreinheit, bei Versündigung und bei Verdacht von Ehebruch.
 
4. Mose 6
6, 1: Das Gesetz über die Gottgeweihten.
6, 22: Der priesterliche Segen.
 
4. Mose 7
7, 1: Weihegaben der Stammesfürsten zur Einweihung der Stiftshütte.
 
4. Mose 8
8, 1: Von dem goldenen Leuchter.
8, 5: Weihe der Leviten.
8, 23: Dienstalter der Leviten.
 
4. Mose 9
9, 1: Vorschriften für die Passafeier.
9, 15: Die Wolken- und Feuersäule über der Stiftshütte.
 
4. Mose 10
10, 1: Vom Blasen der Trompeten.
10, 11: Aufbruch des Volkes vom Sinai.
 
4. Mose 11
11, 1: Mose erhält Beistand. Das murrende Volk wird gestraft.
11, 30: Wachteln und Lustgräber.
 
4. Mose 12
12, 1: Mirjam wird aussätzig.
 
4. Mose 13
13, 1: Aussendung und Rückkehr der Kundschafter.
13, 25: Die Rückkehr der Kundschafter.
 
4. Mose 14
14, 1: Das murrende Volk wird gestraft.
 
4. Mose 15
15, 1: Von Speis- und Trankopfern.
15, 22: Über Sünden aus Versehen und aus Vorsatz.
15, 32: Strafe für Sabbatschändung.
15, 37: Von den Quasten an den Kleidern.
 
4. Mose 16
16, 1: Aufruhr und Untergang der Rotte Korach.
 
4. Mose 17
17, 6: Empörung der ganzen Gemeinde gegen Mose und Aaron.
17, 16: Aarons grünender Stab.
 
4. Mose 18
18, 1: Vom Amt und Anrecht der Priester und Leviten.
 
4. Mose 19
19, 1: Vom Reinigungswasser.
 
4. Mose 20
20, 1: Mirjams Tod. Moses Zweifel beim Haderwasser.
20, 14: Die Edomiter verweigern den Durchzug.
20, 22: Aarons Tod.
 
4. Mose 21
21, 1: Sieg über die Kanaaniter im Südland.
21, 4: Mose richtet die eherne Schlange auf.
21, 10: Zug bis an den Arnon und ins Moabiterland.
21, 21: Sieg über die Könige Sihon und Og.
21, 32: Der Sieg über Og.
 
4. Mose 22
22, 1: Bileam soll Israel verfluchen, aber er muss es segnen.
22, 36: Bileam kommt zu Balak.
 
4. Mose 23
23, 1: Bileam muss zweimal segnen.
 
4. Mose 24
24, 1: Bileam weissagt nochmals Gutes.
24, 10: Der Stern aus Jakob.
 
4. Mose 25
25, 1: Israels Götzendienst mit dem Baal-Peor. Der Eifer des Pinhas für den HErrn.
 
4. Mose 26
26, 57: Die Geschlechter der Leviten.
 
4. Mose 27
27, 1: Erbrecht der Töchter.
27, 12: Josua wird zum Nachfolger des Mose bestellt.
 
4. Mose 28
28, 1: Gesetze über die regelmäßigen Opfer des Jahres.
28, 26: Die Pfingstopfer.
 
4. Mose 29
29, 1: Die Opfer am Drommetentag.
29, 12: Die Opfer am Laubhüttenfest.
 
4. Mose 30
30, 1: Gesetze über die Verbindlichkeit von Gelübden.
 
4. Mose 31
31, 1: Sieg über die Midianiter und Verteilung der Beute.
31, 25: Die Teilung der Beute.
 
4. Mose 32
32, 1: Verteilung des Ostjordanlandes an die Stämme Ruben, Gad und Manasse.
 
4. Mose 33
33, 1: Verzeichnis der Lagerplätze beim Wüstenzug.
33, 50: Befehl zur Vertreibung der Kanaaniter.
 
4. Mose 34
34, 1: Die Grenzen des Landes Kanaan.
34, 16: Namen der Männer, die das Land austeilen sollen.
 
4. Mose 35
35, 1: Von den Städten der Leviten und den Freistädten.
35, 9: Von den Freistädten.
35, 16: Gesetze über Mord und über Totschlag.
 
4. Mose 36
36, 1: Erbtöchter sollen nicht außerhalb des väterlichen Stammes heiraten.
 

Zufallsbilder

Tiere in der Bibel - Eidechse
Biblische Orte - Kir-Heres
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Siq (Schlucht)
Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)
Orte in der Bibel: Jerusalem - St. Anna-Kirche
Orte in der Bibel: Jerusalem - Todesangstbasilika (Kirche der Nationen)
Die Stiftshütte: Hintergrund :: Die Götter Ägyptens und der Auszug Israels
Biblische Orte - Petra (al-Batra) - Triclinium
Biblische Orte - Gadara (Umm Qays)
Orte in der Bibel: Jerusalem - Gefängnis Jesu

 

Zufallstext

21Alle Athener nämlich, auch die Ausländer, die sich dort aufhielten, vertrieben sich mit nichts anderm so gerne die Zeit, als damit, etwas Neues zu sagen oder zu hören. 22Da stellte sich Paulus mitten auf den Areopag und sprach: Ihr Männer von Athen, ich sehe an allem, daß ihr sehr religiöse Leute seid! 23Denn als ich umherging und eure Heiligtümer besichtigte, fand ich auch einen Altar, an welchem geschrieben stand: »Dem unbekannten Gott.« Was ihr nun verehret, ohne es zu kennen, das verkündige ich euch. 24Der Gott, der die Welt gemacht hat und alles, was darin ist, er, der Herr des Himmels und der Erde, wohnt nicht in Tempeln von Händen gemacht; 25ihm wird auch nicht von Menschenhänden gedient, als ob er etwas bedürfte, da er ja selbst allen Leben und Odem und alles gibt. 26Und er hat aus einem Blut das ganze Menschengeschlecht gemacht, daß es auf dem ganzen Erdboden wohne, und hat im voraus die Zeiten und die Grenzen ihres Wohnens bestimmt, 27daß sie den Herrn suchen sollten, ob sie ihn wohl spüren und finden möchten, da er ja nicht ferne ist von einem jeglichen unter uns; 28denn in ihm leben, weben und sind wir, wie auch einige von euren Dichtern gesagt haben: »Wir sind auch seines Geschlechts.«

Apg. 17,21 bis Apg. 17,28 - Schlachter (1951)